Montag, 23. März 2015

[Rezi] Arkadien fällt von Kai Meyer


Lesemeinung zu Arkadien fällt von Kai Meyer

Buchinfos:
Titel: Arkadien fällt
Autor:Kai Meyer
ISBN:978-3-551-58203-4
Seiten: 448
Format: Gebunden mit Schutzumschlag
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 26. September 2011
Preis: 19,90€ (D) Kaufen
Alter: ab 14 





Klappentext: Rosa und Alessandro wollen ihre Gefühle füreinander nicht länger verbergen. Doch ihre Liebe bringt die Clans der Gestaltwandler gegen sie auf. Nach einer wilden Jagd durch die Weiten Siziliens erkennt Rosa, wer wirklich hinter dem Komplott gegen sie steckt: Der Hungrige Mann, der Herrscher aller Dynastien, ist zurückgekehrt - und die Welt der Arkadier wird niemals mehr sein wie zuvor.



Kurz in eigenen Worten: Der Hungrige Mann ist wieder da und die Dynastien spielen verrückt. Rosa und Alessandro droht von allen Seiten Gefahr, die eigenen Leute haben sich gegen sie gewendet. Die eine Seite will die Arkadier ausrotten, die andere will sie emporheben. Rosa und Alessandro stehen dazwischen und versuchen zu überleben



Das Cover ist wieder sehr gelungen.Es passt super zu den ersten beiden Bänden.Besonders gut gefällt mir der verschnörkelte Rahmen. Die Ruine im Hintergrund schaut mysteriös aus. Schlange, Eule und Panther passen auch gut.
  
Der Schreibstil von Kai Meyer spricht mich wieder total an. Er beschreibt die Landschaften von Sizilien wieder so gut, es hat 5 Grad, aber trotzdem spüre ich die wärme Siziliens und hab das Gefühl, dort zu sein. Er schafft es mit seinen Wörtern, mein Kopf Kino einzuschalten. Sodass ich mich richtig gut in die Geschichte hinein fühlen und denken kann. 

Rosa steht als Charakter wieder im Mittelpunkt der Handlung, aus ihrer Sicht erleben wir die Geschichte. Wie schon in Band 1 und Band 2, ist sie mir wieder sehr sympathisch. Ich hatte bedenken, dass sie mir mit ihrer starken, eigensinnigen und selbstbewussten Art vielleicht nach einer Weile auf die Nerven geht.Aber dies ist nicht passiert, ich mag sie immer noch. Sie ist einfach ein schön erschaffener Charakter, der alles andere als Normal ist. Mit ihr wird einem nie Langweilig. 
 

Allgemeine Meinung: Mir hat der Abschluss der Reihe gut gefallen.Das Ende passte gut zur Geschichte finde ich. Mir passiert es bei Büchern nicht so oft, dass ich so richtig mit den Protagonisten mit fühle. Aber hier habe ich Gänsehaut mit Rosa bekommen und war geschockt, wenn sie es war. Für mich reiht sie sich in eine Reihe mit so starken Buchcharakteren wie Katniss Everdeen oder Daenerys Targaryen. Sie ist einfach so herrlich menschlich. Ich bin etwas traurig, dass es nun vorbei ist.  Leider gab es auch einen kleines Manko für mich. Darauf kann ich nicht näher eingehen ohne zu spoiler, aber ich war etwas enttäuscht. Dies legte sich aber wieder, weil dieser "Schachzug" den ich nicht sehr originell fand, dann wieder sehr beeindruckend gelöst wurde. ( Für die die das Buch gelesen haben, Stichwort Kühlkammer )


Ein würdiger Abschluss, Rosa ist eine super Protagonisten, kompliziert und eigensinnig und dafür mag ich sie

.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^