Sonntag, 29. März 2015

[Rezi] Bird Box - Schließe deine Augen Josh Malerman


Lesemeinung zu Bird Box - Schließe deine Augen   von  Josh Malerman

Buchinfos:
Titel: Bird Box - Schließe deine Augen 
ISBN: 978-3-7645-3121-8
Seiten: 320
Format: Gebundenes Buch, Pappband mit Schutzumschlag,
Verlag: Penhaligon
Erscheinungsdatum: 16. März 2015
Preis: 19,99 € (D) Kaufen


Ich sehe was, das du nicht siehst - und es ist tödlich...


Klappentext: Malorie ist hochschwanger, als immer mehr Menschen aus aller Welt von einem schrecklichen Wahnsinn befallen werden und sterben. Gleichzeitig häufen sich die Meldungen von etwas Unheimlichem, dessen bloßer Anblick die Raserei auslösen soll. Schon bald herrscht überall gespenstische Ruhe. Die wenigen Überlebenden haben sich in kleinen versprengten Gruppen zusammengefunden und verbarrikadieren sich in ihren Häusern. Malorie versucht alles, um die Menschen, die sie liebt, zu beschützen – in einer Welt, die von vier Wänden und verdunkelten Fenstern begrenzt wird. Und in der man den Tod erblickt, sobald man nur die Augen öffnet …




Dieser Klappentext hat mich sofort angesprochen und mich sehr neugierig auf die Geschichte dahinter gemacht. Das Cover wirkt eher schlicht, wenn man aber die Geschichte kennt, die es umschließt, passt es sehr gut. Und auch die Farbwahl, dieses triste und deprimierende passt super zur Grundstimmung des Romans. Und die Schrift leuchtet im Dunklen.

Der Autor, Josh Malerman ist Sänger die Indie-Band The High Strung und dies ist sein erstes Buch.  Sein Schreibstil zeichnet sich durch prägnante Sätze aus, diesen fehlt aber leider oft Emotionen. Da das Buch sehr spannend und auch recht kurz ( 320 Seiten )ist, lässt es sich gut in kurzer Zeit lesen. Auch der Aufbau des Romans trägt zur Spannung bei. Es wird aus Zwei Zeitebenen erzählt. Diese Wechseln sich meist nach einem Kapitel ab. Die Kapitel sind ziemlich kurz mit ca. 9 Seiten. So hat man immer das Verlangen weiter zu lesen um zu erfahren was in der Vergangenheit oder in der Gegenwart passiert.

Den Charakteren kommt man als Leser leider nicht sehr nahe, irgendwie bleibt da eine Barriere. Melorie die man die ganze Zeit begleitet, war mir die meiste Zeit in der Gegenwart sehr unsympathisch. Dies lag zum größten Teil daran, wie sie ihre Kinder behandelt hat. Ok vielleicht wären sie ohne diese Behandlung schon gar nicht mehr am Leben, aber trotzdem fand ich es schlimm zu lesen. Hier hat mich ganz besonders die Sache mit den Namen gestört. Man findet in 4 Jahren nicht die Zeit, Zwei Kindern einen Namen zu geben?  Die anderen Charaktere waren noch ungreifbarer.

Man riecht es auch. Tod. Sterben. Verfall. Der Himmel stürzt, der Himmel stirbt, der Himmel ist tot. 
S. 267

Zum Inhalt im allgemeinen. Ich erwarte von einem Buch wie diesem nicht das am Ende alles geklärt wird. Aber ein bisschen mehr wäre doch schön gewesen. Mir blieb hier zu viel offen. Dafür war die Atmosphäre wirklich toll. Richtig bedrücken und gruselig. Stellt euch vor ihr steht auf der Straße, die Augen verbunden, denn Sehen bedeuten den sicheren Tot. Und ihr wisst genau, ihr hört es, etwas ist neben euch, etwas von dem ihr nicht wisst wie es ausschaut, aber ihr wisst es ist da und es kann euch jeden Moment angreifen. Werdet ihr blind weg rennen, oder um euch schlagen und was dann, wenn ihr es berührt und wisst es ist keine Einbildung, es ist wirklich da, was tut ihr dann.....
Wenn man sich in diese Stimmung des Buches einfügt, sie wirken lässt, ist es ein schauriges Vergnügen, das Buch zu lesen.


Das Buch hat mir grob gesagt gut gefallen, es hat was man von einem Endzeitroman. Es ist spannend und fesselnd und ich hatte beim lesen etwas Angst aus dem Fenster zu schauen, zu meiner Verteidigung es war Nacht.



Kommentare:

  1. Hey,
    spannende Rezension zu einem spannenden Buch (mit kleinen "Fehlerchen"?)! Du hast mich neugierig gemacht! Dankeschön, für den Lesetipp!
    Viele Grüße, Emmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freue mich, dass du neugierig geworden bist :-)

      Löschen
  2. Gruselige Atmosphäre, das passt genau in mein Beuteschema. Ich komme einfach nicht herum.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt wie es dir gefallen wird, ich geh davon aus, es wird bald bei dir einziehen ;-)

      Löschen
  3. Ah was sehen meine Augen da :) Dir hat Bird Box auch so gut gefallen :) Aber es hat auch eine fast schon einzigartige Stimmung :) Und dann dieser Perspektivwechsel.... ich konnte mich gar nicht von loseisen. :) Solche Bücher würde ich gerne öfter lesen ^-^
    Allerdings fand ich die Charas eigentlich sehr gut getroffen. Gut, das sie ihre Kinder eher abgerichtet hat, konnte ich da verstehen. Sie musste so handeln und fühlte sich oft genug unheimlich schlecht dabei. Aber sie tat es ja niCht weil es ihr gefiel. Malorie tat mir da leid ^-^

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby,

      ich verstehe ihr verhalten schon, und am Anfang tat sie mir auch Leid, aber irgendwie hat sich das dann immer mehr geändert. Ich denke, dass sie die Kinder so abgerichtet hat, hat ihnen das Leben gerettet, aber wenn ich darüber gelesen habe, kam dann trotzdem diese Abneigung...
      Finde es immer wieder interessant wie unterschiedlich Charaktere wahrgenommen werden :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ich habe das Buch gerade als Hörbuch gehört und bin begeistert. Anna Thalbach hat die Stimmungen des Buches so genial beschrieben, da ist die von dir beschriebene Angst regelrecht zum Greifen nahe. Eine tolle Rezension.
    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Uwe,
      als Hörbuch stelle ich mir das Buch noch mal einen Tick spannender vor. Wäre aber nichts für mich, da bin ich zu schreckhaft^^
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Hallo :-)

    Da Bloggervernetzt ja leider auf Eis gelegt wurde, wollte ich eine neue Buchblogger-Vernetzungsseite eröffnen.
    Dafür habe ich deine Rezension verlinkt. Solltest du das nicht wollen, dann gib mir Bescheid und ich lösche es umgehend wieder :-)
    Natürlich kannst du mir jederzeit die Links deiner Rezensionen schicken, die ich dann einfügen werde.

    Du findest meine neue Seite hier:
    http://bloggernetzwerk.blogspot.de/

    Einen schönen Start in die neue Woche :-)

    Franziska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Franziska,
      gerne darfst du meine Rezi verlinken. Darüber freue ich mich sehr und wenn ich daran denke, schicke ich dir auch gerne die Links.

      Lg

      Tanja 

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^