Dienstag, 31. März 2015

[Rezi] Dark Village - Das Böse vergisst nie Kjetil Johnsen


Lesemeinung zu Dark Village - Das Böse vergisst nie von Kjetil Johnsen

Buchinfos:
Titel:   Dark Village - Das Böse vergisst nie
Autor: Kjetil Johnsen
ISBN: 978-3649615781
Seiten: 272
Format: Broschiert
Verlag: Coppenrath
Erscheinungsdatum: Juli 2013
Preis: 9,95 € (D) Kaufen
Alter: ab14

Sie lief. Sie wusste, dass sie dem Nebel nicht entkommen konnte, der sie umgab, und auch nicht diesem heftigen, beklemmenden Gefühl und der Angst, die in ihrem Kopf waberte.
Der Angst, dass irgendwas hinter ihr her war, dass es sie einholen würde, egal, wie schnell sie war.


Klappentext: Ein Ort, in dem das Böse lauert.
Vier Freundinnen, so verschieden und doch unzertrennlich.
Bis eine von ihnen tot aufgefunden wird.
Nackt im See treibend. In Plastik Folie eingewickelt.
Ermordet von jemandem, den sie kannte.


Das Cover finde ich zwar dezent aber sehr schön und passend. Die Seiten sind am Rand schwarz, so passt auch dieses verwischte schwarz am Cover Rahmen.

Meinung: Das Cover und den Klappentext fand ich gleich ansprechend, alles sehr geheimnisvoll und mysteriös. 4 Freundinnen werden dem Leser Vorgestellt, davon wird eine in 20 Tagen sterben. Man weiß nicht wer es sein wird und kann nur mit raten. Am Anfang hatte ich etwas Probleme die Vier zu unterscheiden, dies legte sich aber, als ich sie besser kennen lernte. Alle Vier sind sehr speziell auf ihre eigene Art, besonders nahe habe ich mich aber keiner von ihnen gefühlt. Es gibt natürlich auch noch einen mysteriösen neuen Jungen an der Schule, der ein paar Geheimnisse hat.
Auf der einen Seite ist es sehr spannend, denn man will natürlich wissen, wer sterben wird und warum und wer es war. Aber dann ist da auch noch diese stark Teeniehaftige, wofür ich einfach schon zu alt bin. Vielleicht fehlt mir auch einfach der Inhalt, wenn man die ganzen halb leeren Seiten und davon gibt es viele abzieht, bleibt nicht mehr soviel übrig. Die Unterkapitel sind wirklich sehr klein, teilweise eine halbe Seite. Dafür sind die Überkapitel, die ein Countdown sind, der Rückwerts bis zum Mord gezählt wird, schon länger.  Aber manchmal gibt es auch noch Tagebuch Einträge von einem Mädchen, er Inhalt ist Besorgniserregend, nur von wem stammen sie ? Der Schreibstil, des Autors ist auch etwas gewöhnungsbedürftig, die Sätze sind oft kurz und abgehackt.



Wirklich sehr Geheimnisvoll und Mysteriös, aber auch ziemlich seicht. Als Thriller Soap wurde die Reihe schon öfters Bezeichnet und ich finde diesen Titel sehr passend.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^