Sonntag, 29. März 2015

[Rezi] Darkmouth - Der Legendenjäger v. Shane Hegarty

Lesemeinung zu Darkmouth - Der Legendenjäger von Shane Hegarty

Buchinfos:
Titel: Darkmouth - Der Legendenjäger
ISBN: 9783789137259
Seiten: 368
Format: Gebunden
Verlag: Oetinger
Erscheinungsdatum: 20.02.2015
Preis: 16,99 € (D) Kaufen
Alter: ab10

Es gibt 1000 Gründe, nach Darkmouth zu kommen.
Und eine Million, es lieber zu lassen


Klappentext: Es gibt 1000 Gründe, nach Darkmouth zu kommen. Und eine Million, es lieber zu lassen. Das Leben des zwölfjährigen Finn ist alles andere als langweilig. Denn er ist der Sohn des letzten amtierenden „Legendenjägers“ von Darkmouth. Dabei will er mit den Monstern eigentlich gar nichts zu tun haben! Doch als der finstere Riese Gantrua plant, geheime Portale zur „Verseuchten Seite“ zu öffnen und die gruseligsten und gefährlichsten Legenden auf Darkmouth loszulassen, hat Finn keine Wahl. Gemeinsam mit seinem Vater und der vorwitzigen Emmie stellt er sich dem großen Kampf 

 

Kurz in eigenen Worten: Finn ist ein Legendenjäger, blöd nur, dass er die Legenden ( Monster) gar nicht bekämpfen will, manchmal tun sie ihm sogar Leid. Dies darf sein Vater, ein Held unter den Legendenjägern natürlich nicht erfahren, es wäre dahin mit der Familientradition. Doch die Legenden entwerfen einen Plan, um die Verseuchten Seite zu verlassen und Finn, muss über sich hinauswachsen.


Das Cover ist sehr ansprechend. Dadurch, dass es eher schwarz gehalten ist, sticht diese giftgrüne Farbe herrlich hervor.  Ich glaube besser hätte man den Titel DarkMouth nicht ins Bildsetzen können. Auch ein Blick in den Mund lohnt sich, dort entdeckt man viele gruselige Details. Für mich ist das Cover ein Highlight.

Der Aufbau des Buches ist auch sehr schön. Es gibt viele kleine Kapitel, meist nur ein paar Seiten lang, ideal für die Zielgruppe Jungeleser. Und nun  komme ich zum großen Highlight dieses Buches, das innen Design. Die Seiten sind außen Schwarz, sieht man selten und macht einiges her. Auch manche Seiten sind ganz schwarz und die Schrift dann weiß. Zu jedem Kapitel gibt es eine Illustration, die zum Teil sehr aufwendig sind. Meistens begleitet der Leser Finn, doch manche Kapitel handeln auch von Legenden, diese haben mir am besten gefallen. Ich habe eine Schwäche für Monster. Vereinzelt gab es auch Auszüge aus den Büchern der Legendenjäger.


Der  Schreibstil von Shane Hegarty ist für die Zielgruppe entsprechend, einfach und gut verständlich. Die Sätze sind eher kurz gehalten und Aussagekräftig. Oft schreibt er auch witzig, meist auf die kosten von Finn.  Gut gefallen hat mir, dass er am Anfang schon vieles Erklärt hat. So wusste man als Leser gleich die Drei großen W´s wieso, weshalb und warum. Und konnte sich gut vorstellen  wie es in Darkmouth so läuft. Für mich kam, auch unter Berücksichtigung, dass das Buch ab 10 Jahre ist, die Spannung etwas zu kurz in der ersten Hälfte des Buches, dafür wurde es gegen Ende richtig Action reich. 


Die Charaktere sind alle schön gezeichnet. Man kann sie sich, sofern es vom Autor gewünscht ist gut Vorstellen. Manche lässt er auch zu Beginn etwas schwammig, damit der Leser selbst rätseln kann. Finn kann man nur mögen und bemitleiden. Er ist wirklich drollig, wie er versucht die Legenden zu fangen und dann immer wieder versagt. Seinen Vater Hugo mochte ich nicht so, aber ich denke dies war beabsichtigt. Emmie ist sozusagen das Gegenteil von Finn und ich bin gespannt, wie sich die beiden noch zusammen Entwickeln werden. 

Allgemeinen Meinung. Nachdem ich das Cover gesehen und den Klappentext gelesen hatte, musste ich es einfach haben. Dementsprechend waren auch meine Erwartungen sehr hoch. Ich habe etwas wie Percy Jackson, nur mit Monstern und mehr Gruselfaktor erwartet, oder etwas in die Richtung von Drachenzähmer. Das Buch lies sich auch super lesen, nur hat mir etwas gefehlt. Dieser Funke, der beim Lesen überspringt, war nicht da. Den Anfang und das Ende fand ich sehr spannend und habe es mit Begeisterung gelesen, nur zwischendurch wurde es etwas zäh für mich. Ich hoffe in Band 2 lernen wir die Legenden noch besser kennen, denn an ihnen bin ich besonders interessiert. 


Ein schönes Buch für Kinder, aber auch für Erwachsene. Band 1 lässt noch Luft nach oben für Teil 2, auf den ich schon gespannt bin. 
Für alle die Percy Jackson, Drachenzähmer und Ghostbuster mögen.

Für volle 5 Weingummis fehlt mir einfach das gewisse Etwas, dafür gibt es für das außergewöhnliche Design ein Bonus Monster.


Interessiert euch noch eine zweite Meinung zu dem Buch ? Bei Drei Lockenköpfe findet ihr sie ; )

Kommentare:

  1. Ich fand auch, dass es sowohl Kinder, als auch Erwachsene anspricht, ein echtes All-Ager Buch eben :-) Die Gestaltung finde ich auch richtig genial, und ich bin gespannt, wie es mit Finn weitergeht.

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebes,
    ich habe dich mal verlinkt!!

    http://leseratten-drei-lockenkoepfe.blogspot.de/2015/03/darktmouth-der-legendenjager-band-1-von.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das ist eine schöne Idee, habs gleich mal nachgemacht und dich auch verlinkt^^

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^