Samstag, 28. März 2015

[Rezi] Club Dead von Charlaine Harris


Buchinfos:

ISBN: 9783867620574
Seiten: 286
Format:broschiert
Verlag: Feder & Schwert
Preis: 9,95  € (D) Kaufen


Reihe: Sookie Stackhouse
Band 1 - Vorübergehend tot
Band 2  -Untot in Dallas
Band 3  - Club Dead  
Band 4 - Der Vampir, der mich liebte
Band 5  -Vampire bevorzugt
Band 6 - Ball der Vampire
Band 7 - Vampire schlafen fest
Band 8  -Ein Vampir für alle Fälle
Band 9  - Vampirgeflüster
Band 10 - Vor Vampiren wird gewarnt
Band 11  -Vampir mit Vergangenheit
Band 12 -Cocktail für einen Vampir
Band 13  -Vampirmelodie

 
Kurzbeschreibung laut Amazon: Sookie Stackhouse hat nur mit einem Vampir freiwillig Umgang, und das ist ihr Geliebter Bill. Aber er ist in letzter Zeit so distanziert - und außerdem in einem anderen Staat. Sein finsterer, unattraktiver Chef Eric hat eine Idee, wo er sein könnte. Ehe sich Sookie versieht, ist sie in Jackson, Mississippi, um sich in der Unter-Unterwelt des Club Dead umzusehen. Das ist ein gefährlicher kleiner Laden, in dem sich die elitäre Vampirgesellschaft trifft, um auszuspannen und sich einen Schluck Null Rhesus Negativ zu gönnen. Aber als Sookie Bill endlich findet - und ihn bei einem schlimmen Verrat erwischt -, ist sie nicht sicher, ob sie ihn retten...oder ein paar Pflöcke anspitzen soll.Quelle

Meine Kurzbeschreibung:
Bill bringt sich in Schwierigkeiten und muss gerettet werden, da übernimmt natürlich Sookie für ihren Lover die Rolle der Retterin. Eric der auch seine Hilfe anbietet, ob aus nächsten liebe oder eigenen Interessen, darf natürlich nicht fehlen und wir lernen auch die Wers genauer kennen.

Meinung: Erst mal zur Kurzbeschreibung bei Amazon. Eric soll unattraktiv sein, Hallo? Lese ich da andere Bücher oder hat meine Fantasie da einfach was dazu gedichtet. Ernsthaft, ich finde diese offizielle Kurzbeschreibung ganz schrecklich, wie schafft man es in so einem kurzen Text 3 Inhaltliche Fehler ein zu bringen.
Nun zum Buch, ich fand es so wie auch seine Vorgänger nun nicht Weltbewegend. Den Schreibstil der Autorin finde ich immer noch nicht berauschend, evtl. liegt das aber auch an einer schlechten Übersetzung. Viele Sätze wirkend sehr seicht und manchmal auch ein bisschen falsch. Zu den Charakteren.Abgesehen von Sookie lernt man niemanden genauer kennen, da alles nur aus ihrer Sicht erzählt wird, lernen wir sie dafür um so besser kennen, das kann manchmal etwas nervig sein. Wirklich schade, ich als Serien Schauer von True Blood hatte gehofft durch die Bücher mehr Hintergrund Infos zu bekommen z.B über Eric, der aber in den Büchern sehr blass ist und auch nicht so interessant Dargestellt wird, wie in der TV Serie.  Mir gefällt die TV Serie wirklich besser als das Buch, da dort so überraschend es auch für mich ist, mehr wert auf die verschiedenen Charaktere gelegt wird. Aber einen großen Vorteil hat das Buch, Bubba, ich habe ja bis zu diesem Band gebraucht um zu verstehen wer er ist, aber als es dann Klick gemacht hat, fand ich diese Idee ganz super. Von Bill erfährt man auch nicht viel, was mich nicht groß stört, ich konnte ihn nie leiden und was er sich hier leistet, finde ich ziemlich übel.

Fazit:
Locker leichte Unterhaltung für Zwischendurch, nicht anspruchsvoll, wenig Charakter tief, aber trotzdem Unterhält es und ich werde die Reihe weiter lesen.
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^