Donnerstag, 16. April 2015

[Rezi] Die Legende von Arc's Hill - Die schwarze Stadt - Michael Dissieux

Lesemeinung zu  Die Legende von Arc's Hill - Die schwarze Stadt  von Michael Dissieux

Die Legende von Arc's Hill - Die schwarze StadtBuchinfos:

Titel: Die Legende von Arc's Hill - Die schwarze Stadt
ISBN: 9783958350380
Seiten: 76
Format: eBook
Erscheinungsdatum:  06.11.2014
Preis: 2,99 € (D) Kaufen

Manche sagen Arc´s Hill sei verflucht, eine Stadt, die den Pestatem des Bösen verbreitet. Pos. 18



Klappentext:
Wenn man alles verloren hat, was man im Leben als wichtig erachtete, ist es kein leichtes Unterfangen, wieder aus den düsteren Tiefen der Verzweiflung heraus zu gelangen. Noch aussichtsloser erscheint der mutlose Versuch, seinen Geist von der wunderlichen und verlockenden Sehnsucht nach dem Tode zu befreien oder gar zu beschützen.

In London, jener lauten und grellen Stadt, in der Wahnsinn und Hochgefühl an jeder Ecke Hand in Hand gingen, hatte Mike Osmond diesbezüglich keine Möglichkeit gesehen, den schreienden Schatten der Vergangenheit zu entfliehen und sich aus dem Sumpf von Niedergang und verzehrendem Selbstmitleid zu befreien. Und so zog es ihn nach Arc's Hill, einer kleinen Stadt im Schoße düsterer Gebirge … nicht ahnend, welch dunkle Geheimnisse dort auf ihn warteten. Quelle


Kurz in eigenen Worten:
Mike hat es nicht leicht gehabt, er hat seine Frau und Tochter verloren und sich danach in den Alkohol geflüchtet. Nun beschließt er London mit all seinen Erinnerungen den Rücken zu kehren. Er kauft ein Haus, welches schon 20 Jahre leer stand im beschaulichen Städtchen Arc Hill. Doch ist es merkwürdig an diesem Haus und dann kommen die Träume....

Cover: Ohja das Cover ist wirklich ein Hingucker. Mir gefällt es richtig gut, schön düster und geheimnisvoll, bedrückend  und schaurig.Wirklich sehr schön und passend, man weiß sofort, das Buch darin kommt aus dem Horror Genre.

Autor & Schreibstil.  Michael Dissieux ist vielleicht den Endzeit-Thrillern Lesern von euch schon bekannt, er schrieb Graues Land und gewann damit den 3. Platz des Vincent Preis (deutschen Horror-Award). Sein Schreibstil hier ist ziemlich altmodisch, viele altertümliche Begriffe werden verwendet .Dieser Stil wird konsequent gehalten, was ich Lobenswert finde, da ich es mir nicht so einfach vorstelle, nicht aus dem Muster zufallen.

Meinung:
Ich hab mich sehr auf diese Novelle gefreut und meine Erwartungen waren auch ziemlich hoch angesetzt. Deswegen wurde ich wohl enttäuscht. Ich kam zu Beginn nur schwer in die Geschichte rein. So interessant und besonderes ich den Schreibstil von Herr Dissieux finde, so kam ich trotzdem nicht richtig in die Geschichte rein. Immer wieder bin ich über die sorgfältig gewählten Wörter gestolpert und sie brachten mich raus. Ich konnte nicht in die dichte und schaurige Atmosphäre des Buches abtauchen, trotz der Bildhaften Beschreibung. Auch haben mit etwas die Dialoge gefehlt, die ein Buch lebendiger machen.

Noch Erwähnenswert:
Es handelt sich um eine 5-teilige Horror-Serie
1 Band - Die schwarze Stadt
2 Band - Das Grab des Teufels
3 Band - Auferstehung
4 Band - Brennender Phoenix
5 Band -  Das letzte Kapitel

Konnte mich leider nicht in eine schaurige Atmosphäre entführen. 
Aber bildet euch eure eigenen Meinung, wenn euch der Inhalt zusagt.

Vielen Dank an den Luzifer-Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplars für die Leserunde auf LB

Kommentare:

  1. Hallo :)
    schade dass dich das Buch nicht so begeistern konnte! Der Schreibstil ist aber auch eigen und ich kann auch deine Begründung nachvollziehen!
    Ich hoffe bei der nächsten Empfehlung passt das Buch besser! ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ja fand es auch echt schade. Hab noch Graues Land von ihm, habs auch schon mal angefangen und da sagt mir der Schreibstil mehr zu...
      Bestimmt ;)

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Schade, das Cover wirkt so verlockend schaurig. Ich behalte das Buch trotzdem mal im Auge :)

    Ich habe dich übrigens getaggt:
    http://hoerbuchecke.blogspot.de/2015/04/spring-calling-book-tag.html
    Vielleicht hast du ja Lust mitzumachen.

    P.S.: Zum MP3-Player habe ich auf meinem Blog in die Kommentare noch einiges geschrieben. Empfehlen kann ich ihn immer noch.

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja mach das unbedingt, ist ja nur meine Meinung^^

      Danke, werde mich am Wochenende dran machen :-)

      Super, Danke für die ausführliche Antwort. Ich hör ja immer mit meinem Handy, aber da ich dort keine Ordner machen kann, ist dies bei Hörbüchern sehr schlecht bzw. umständlich ^^

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^