Freitag, 17. April 2015

[Rezi] Die Stunde der Zeitreisenden -Myra McEntire

Lesemeinung zu  Die Stunde der Zeitreisenden von Myra McEntire

Buchinfos:

Titel: Die Stunde der Zeitreisenden
ISBN: 978-3-442-47563-6
Seiten: 384
Format: Paperback, Klappenbroschur
Erscheinungsdatum: 12.05.2012
Preis: 12,99 € (D) Kaufen

Willkommen im Land des Wahnsinns. S. 17
Klappentext:
Sie kann in die Vergangenheit sehen, er in die Zukunft
Die 17-jährige Emerson Cole sieht Dinge, die niemand sonst sehen kann: Es sind Geister, Menschen aus einer anderen Zeit. Keiner konnte ihr bisher erklären warum. Erst als sie Michael Weaver kennenlernt, den attraktiven Experten einer mysteriösen Organisation namens „Hourglass“, scheint ihre Welt wieder Sinn zu ergeben. Nicht nur fühlt sie sich zu ihm hingezogen, sondern er eröffnet ihr, dass sie eine besondere Gabe besitzt – sie kann durch die Zeit reisen. Nur deshalb hat Michael sie aufgesucht, und nur deshalb schwebt sie bereits in größter Gefahr.

Kurz in eigenen Worten:
Emerson ist 17 Jahre alt und hat sich mit ihrem Schicksal als Geisteskranke arrangiert, denn sie hat Wahnvorstellungen, kann Geister sehe. Doch plötzlich taucht Michael in ihrem Leben. Er sieht nicht nur unbeschreiblich gut aus, er erzählt ihr auch die Wahrheit. Em hat eine Gabe, sie kann durch die Zeit reisen. Sie schöpft neuen Mut durch diese Offenbarung und den braucht sie auch, denn die Organisation „Hourglass“, die sich für Menschen wie sie einsetzt seht in Gefahr.....

Cover: Gefällt mir gut. Die Farben harmonieren schön miteinander. Das Kleid geht an der Vorderseite  nahtlos im Hintergrund unter, als würde das Mädchen verschwinden. Die freigelassenen Schmetterlinge sehen auch toll aus und wenn man das Buch gelesen hat, kann man seine eigene Meinung in die Symbolik dieser interpretieren.

Aufbau & Schreibstil & Autor:  Es gibt 56 Kapitel, diese sind alle kurz gehalten, sodass sich das Buch dadurch angenehm lesen lässt. Die Kapitel Zahl wird begleitet von einem Schwarm Schmetterlinge, ein schönes Detail. Es wird aus der Sicht von Emerson erzählt, so kann sich der Leser ein gutes Bild von ihr machen und erlebt ihre Gefühle und Gedanken mit. Der Schreibstil von Myra McEntire ist locker und leicht zu lesen. Man merkt dem Buch nicht an, dass es ihr erster Roman ist. Sie kam zum Schreiben, weil sie in Nashville, der Country- Metropole von Amerika aufgewachsen ist, mit Country Musik aber so gar nichts anfangen konnte, so widmete sie sich lieber dem schreiben.
Charaktere:  
Emerson ist eine Sympathische Protagonistin. Sie hatte es nicht leicht im Leben. Ich möchte ihre Humorvolle Art, sarkastisch und ironisch. Auf der einen Seite ist sie sehr verschlossen, doch wenn sie jemanden mag, kann sie sich kaum zurück halten und die Worte Sprudel nur so aus ihr heraus. Ich mochte diese Mischung aus impulsiv und zurückhalten. Und auch ihre Tollpatschigkeit.

Deine Größe lässt dich zart und zerbrechlich wirken wie Spinnweben. Aber die kluge Fliege weiß, dass etwas Zartes auch sehr stark sein kann. S. 85


Meinung:
Zeitreise Romane sind ja immer so eine Sache, finde ich. Es ist nicht leicht das Zeitreisen so zu erklären, dass es der Leser versteh, trotzdem aber nicht gelangweilt wird durch zu detaillierte Ausführungen.  McEntire ist diese Mischung hier gut gelungen. Ich fand die Erklärung für das Zeitreisen genau richtig, nicht zu viele Wissenschaftliche Informationen, aber genug, dass es für mich Realistisch klang.

Die Romanze zwischen Emerson und Michael nimmt viel Platz im Buch ein, mir war es manchmal etwas zu viel. Besonders wie immer beschrieben wurde, wie Em reagiert, wenn die beiden sich nahe kommen. Nicht dass es Kitschig war, mir wurde es nur an manchen Stellen zu viel. Gerade am Anfang hat mir etwas mehr als nur dieses Anbandeln zwischen den beiden gefehlt. Dafür wurde es im Verlauf immer spannender und auch die Handlung kam mehr in Schwund, das Zeitreisen und die Mission standen mehr im Mittelpunkt. Und gegen Ende wurde es dann ziemlich Spannend und es gab auch noch ein paar Überraschungen.

Noch Erwähnenswert:
Dies ist eine Trilogie.

Ein schöner Zeitreiseroman, für meinen Geschmack mit 
etwas zu viel Romantik, dafür mit toller Protagonistin.



http://www.hourglass-buch.de/hourglass_serie.php
Mein Dank an den Goldmann Verlag  für das Leseexemplar

Kommentare:

  1. Huhu! (:
    Ich bin auch schon mal von anderen auf die Trilogie aufmerksam geworden, und deine Rezension ist richtig gut. Ich werde es auf jeden Fall mal lesen. Übrigens habe ich dich für einen TAG getaggt und würde mich freuen, wenn du mitmachst :3 Ganz liebe Grüße.
    http://readingsisdreaming.blogspot.de/2015/04/tag-der-woche-4-wenn-ich-nicht-ich-ware.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Denise,
      Danke fürs taggen und das Kompliment :-)
      Werde mich morgen oder am Sonntag dran setzen
      Ein schönes Wochenende wünsche ich dir

      Löschen
  2. Hey:)
    Ich habe das Buch schon vor längerem gelesen, aber deine Rezension hat mir wieder ein paar Erinnerungen hochgeholt. Erst letztens habe ich den zweiten Band durchgelesen und finde ihn richtig gut. Da hat die Liebe zwar genug Platz, aber ist nicht unbedingt das Hauptthema. Emerson und Michael sind auch wieder dabei, wo mir Em total ans Herz gewachsen ist. Aber auch sonst bietet die Reihe wundervolle Charaktere:)

    Einen schönen Abend noch und liebe Grüße:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      Em mag ich auch total gerne :-)
      Hab vor Band 2 zeitnah zu lesen, damit ich nicht wieder zu viel vergesse^^

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^