Mittwoch, 24. Juni 2015

Nachtrag[Rezi] Ashes - Pechschwarzer Mond Ilsa J. Bick

Lesemeinung zu Pechschwarzer Mond von  Ilsa J. Bick
[Nachtrag, gelesen Dezember 2014]

Ashes - Pechschwarzer MondBuchinfos:

ISBN: 9783863960636
Seiten: 448
Format: Gebundenes Buch
Verlag:  Egmont Ink
Erscheinungsdatum:  12.09.2013
Preis: 17,99  € (D) Kaufen

Reihe: Ashes
Band 1: Brennendes Herz
Band 2: Tödliche Schatten
Band 3: Ruhelose Seelen
Band 4: Pechschwarzer Mond


Klappentext:
Hinter den Schutzwällen der wenigen Städte, die von der Katastrophe verschont geblieben sind, entstehen Tyranneien. Eine dieser Städte ist Rule. Hier darf niemand rein noch raus. Die angrenzenden Gemeinden rüsten sich zum Krieg gegen die Stadt. Alex und ihre Freunde geraten zwischen die Fronten von machtgierigen Anführern, einer gefährlichen Miliz und einer Horde von menschenfressenden Bestien. Unter diesen Bestien befinden sich immer mehr vertraute Gesichter – Freunde und Verwandte, die nun zur tödlichen Gefahr geworden sind. Die letzte Schlacht ums nackte Überleben hat begonnen. Doch lohnt sich ein Kampf für ein Leben in dieser totgeweihten Welt überhaupt noch? Wenn nur noch eins zählt: Er oder ich?
Quelle


Ich war sehr gespannt auf den letzten Teil der Ashes Reihe. Das Cover ist wieder im gleichen Stil, wie schon bei den vorherigen Büchern und ich finde es ansprechend. Auch der Aufbau des Buches ist gleich. Es gibt viele kleine Kapitel, in denen fast immer die Perspektive wechselt. So erfahrt man, was alles passiert und behält einen guten Überblick auch wenn viele Kapitel mit einen Cliffhanger enden.

Wieder geht es sehr grausam und brutal zu, Mensch und Tier geht es an den Kragen. Zu Beginn des Buches, gib mir dieser ständige Überlebenskampf etwas auf die Nerven. Immer wieder kämpfen, etwas scheitern, doch überleben, wieder kämpfen, verletzt werden, sterben?  Aber der rote Faden war zu erkennen und das er sich zusammen fügt und es wurde besser. Die Blickwinkel und in welche Richtung die Geschichte geht, fand ich sehr interessant z.b die Sache mit Wolf.  Auch die Grundidee, es gibt ein EMP und nur die Alten und jungen überleben,  die dazwischen sterben. Doch viele Jugendliche verwandeln sich in eine Art Zombie. Die ganze Reihe thronte mit jeder Menge Action und Spannung, es gab unzählige Kampfszenen.


Leider hat mich das Ende etwas enttäuscht, ich habe mehr erwartet. Mir hat der letzte Biss gefehlt.
Trotzdem steht Band 4 den anderen in nichts nach.











Kommentare:

  1. Hi,

    Von der Reihe habe ich sonst noch nicht viel gehört, klingt aber echt interessant, auch wenn ich nicht der Fan von zu vielen und zu detailliert beschriebenen Kämpfen bin!

    Schöne Rezi!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jessi,
      Danke.
      ich meistens auch nicht, aber ich finde in dieser Reihe geht es :)

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^