Dienstag, 7. Juli 2015

[Rezi] Wild Cards- Das Spiel der Spiele von George R.R. Martin

Buchinfos:

ISBN: 978-3-7645-3127-0
Seiten: 554
Format: Paperback, Klappenbroschur,
Verlag: Penhaligon
Preis: 15,00 € (D) Kaufen

Reihe: Wild Cards
**Band 1: Das Spiel der Spiele
Band 2: Der Sieg der Verlierer

The World's next SUPERHERO!
Klappentext:
Seit sich in den Vierzigerjahren das Wild-Card-Virus ausgebreitet hat und Menschen mutieren lässt, gibt es neben den normalen Menschen auch Joker und Asse. Joker weisen lediglich körperliche Veränderungen auf, während Asse besondere Superkräfte besitzen. Da ist zum Beispiel Jonathan Hive, der sich in einen Wespenschwarm verwandeln kann, oder Lohengrin, der eine undurchdringliche Rüstung heraufbeschwört. Doch wer ist Amerikas größter Held? Diese Frage soll American Hero, die neueste Casting Show im Fernsehen, endlich klären. Für die Kandidaten geht es um Ruhm und um so viel Geld, dass sie beinahe zu spät erkennen, was wahre Helden ausmacht. Quelle


Die besten Geschichten beginnen mit" Einmal waren wir total besoffen, und....." 
Seite 257

Gekauft habe ich es weil das Marketing mit dem Namen Georg R. R. Martin auf dem Buch bei mir gut funktioniert, und weil ich den Herrn auf dem Bild sehr ansprechend fand. Das es ein Science-Fiction Roman ist, der von vielen unterschiedlichen Autoren geschrieben wurde und Georg R. R. Martin nur einer von vielen ist, war mir vorher klar. Doch da ich dem Genre nicht so viel abgewinne kann, hat es fast 1 Jahr gedauert bis ich zum lesen kam und dies auch nur, weil nun Band 2 raus kommt. Ich bereue, so lange mit dem lesen gewartet zu haben, das Buch hat mir überraschend gut gefallen.

Ich glaube, es gibt kein schlimmeres Gift. Gefeiert -  oder verdammt -  zu werden wegen dem, was man ist, nicht wer man ist. 
Seite 538

Dass das Buch von verschiedenen Autoren geschrieben ist fällt zwar auf, aber nicht so stark wie ich vermutet hätte. Es gab aber für mich auch Unterschiede, von manchen habe ich nicht so gerne gelesen. Ob dies aber an dem Schreibstil oder der Person, der der Autor leben ein gehaucht hat liegt, kann ich schlecht sagen. Lange hat mir ein Sympathie Träger gefehlt, jemanden den ich mögen kann. Doch dann tauchte endlich die Sahneschnitte vom Cover auf und ich mochte ihn gleich. Nicht nur weil er ein ehrenwerter Ritter aus Deutschland ist, sondern auch noch weil seine Kapitel von Georg R. R. Martin geschrieben werden. Welch ein Zufall, ganz nebenbei erkenne ich charakterliche Merkmale von Ned Stark wieder.


Manchmal geht es vielleicht einfach bloß darum, dass man einen denkwürdigen Abgang hinlegt. 
Seite 12

Leider hatte ich ein bissl das Gefühl mir würde etwas fehlen, da es sich um Band 20 einer Reihe handelt ist dies aber kein großes Wunder. Personen und Ereignisse werden als gegeben dargestellt, so als wüsste doch jeder was da passiert ist bzw. er dies und jenes ist. Nun, ich leider nicht. Die 3 Bänder 20, 21, 22 sollen auch unabhängig zu den anderen zu lesen sein, dies finde ich zwar grob schon, aber es fehlt mir trotzdem etwas.

Zu Beginn geht es stark um die Casting Show "American Hero" aber später tritt der Ägypten Konflikt stark in den Vordergrund. Leider muss ich zu meiner Schade sagen, dass mir zu erst die Casting Show gefehlt hat, mit der ganzen Ägypten Sache konnte ich zu erst wenig anfangen. Doch dann hat Jonathan Hive es geschafft mir deswegen ein schlechtest Gewissen zu machen und ich habe mich mehr mit den Geschehnissen in Ägypten auseinander gesetzt und gegen Ende hat mir auch dieser Handlungsstrang gefallen.


Das Buch hat eine ganz tolle Botschaft,
ich mag es wenn Bücher nicht nur unterhalten sondern auch den Leser zum Reflektieren bringen. 
Ich lese eigentlich kein Science-Fiction, doch hier hat es mir gefallen.



** Eigentlich ist es Band 20 der Wild Cards Reihe
Wild-Cards-Reihe
Vier Asse, 1996
Asse und Joker, 1996
Asse hoch!, 1996
Schlechte Karten, 1996
Wilde Joker, 1997
Asse im Einsatz, 1998Nur Tote kennen Jokertown, 1998
Konzert für Sirenen und Serotonin, 1998
Terror und Dr. Tachyon, 1999,
Ein Ass in der Hinterhand,
Dead Man’s Hand, 1990
One-Eyed Jacks, 1991
Jokertown Shuffle, 1991
Double Solitaire, 1992
Dealer’s choice, 1992
Turn of the Cards, 1993
Card Sharks, 1993
Marked Cards, 1994
Black Trump, 1995
Deuces Down, 2002
Das Spiel der Spiele, 2014,
Busted Flush, 2008
Suicide Kings, 2009
Fort Freak, 2011
Quelle




Kommentare:

  1. Hey :D
    Wow echt das ist der 20 Band :O Da war ich grade echt etwas geschockt ;D Ich meine dann ist es ja klar, das man das nicht immer richtig versteht oder etwas fehlt :D
    Aber ich würde die Reihe auch gerne mal lesen, mal schauen wann ich damit anfange, aber ich denke das wird noch etwas dauern ;)

    Liebe Grüße
    Maddy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maddy,
      ist leider rein Buch her gar nicht ersichtlich, da denkt man beim kaufen, man hätte Band 1 in der Hand....finde ich nicht so geschickt^^
      Also soooo viel fehlt einem beim lesen gar nicht, wie man bei Band 20 meinen könnte :D Sind eher viele Kleinigkeiten, als würde man auf ne Party gehn, wo sich alle schon 10 Jahre kennen und hin und wieder von früher erzählen, man selbst steht da neben und hört zwar interessiert zu, Verstehen tut man es aber nicht so richtig XD
      Ja davor müssen erst mal " muss man gelesen haben" nachgeholt werden :D :D

      Löschen
    2. Hey ;)

      Ja ich hätte nämlich auch gedacht dass das Band 1 wäre ^^
      Okay das ist gut, ich würde jetzt denken da fehlt einem quasi alles xD Ahhh das ist ein guter Vergleich ;D Jetzt kann ich es mir gut vorstellen ;)
      Haha ja stimmt, die müssen davor noch nachgeholt werden xD

      Löschen
  2. Hi ;)

    Das Buch reizt mich auch schon eine Weile, aber ich bin immer unsicher, wenn es mehrere Autoren gibt. Die Story an und für sich klingt aber schon einmal genial, auch wenn man sich anscheinend sehr intensiv damit befassen muss!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jessi,
      ja man sollte beim lesen schon konzentriert sein, sonst kommt man mit den vielen Karten / Menschen durcheinander und der Ägypten fordert auch mehr Aufmerksamkeit...

      Löschen
  3. Mich hat das Buch nicht wirklich beeindruckt (also eigentlich die LP) und ich bin ziemlich froh darüber, dass ich bis jetzt die Finger von der Reihe gelassen haben! Da bleib ich lieber bei Traumlieder und Das Lied von Eis und Feuer :DD
    Liebste Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Traumlieder Bücher muss ich auch unbedingt bald mal lesen, bin bis jetzt immer wegen dem SF Anteil davor zurück geschreckt, aber ich denke, ich sollte es mal probieren. Das Lied von Eis und Feuer liebe ich *gg* Ich wünschte nur es würde mal weiter gehen :/

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^