Sonntag, 5. Juli 2015

[Rezi]Du sollst nicht schlafen Charlotte Parsons

Lesemeinung zu Du sollst nicht schlafen  von Charlotte Parsons


Buchinfos:

ISBN: 978-3-423-21504-6
Seiten: 384
Format: Taschenbuch
Verlag: dtv
Erscheinungsdatum: 1. April 2014
Preis: 9,95€ (D) Kaufen



Klappentext: ** Vorsicht enthält viel Inhalt ***
Durch ein neues Medikament muss niemand mehr schlafen. Traum oder Albtraum?Eine junge blonde Frau wird tot aus der Themse gezogen. Die aufstrebende Journalistin Cynthia Wills soll über diesen Mordfall berichten; dabei bekommt sie heraus, dass es schon früher ähnliche Morde gegeben hat. War es immer derselbe Täter? Sie schreibt eine Reihe von Artikeln über den »Barbie-Killer«, wie er bald genannt wird, und hegt die schönsten Hoffnungen für ihre Karriere. Zur selben Zeit ist überall von einer neuartigen Droge die Rede, die vom Verteidigungsministerium in einer geheimen Versuchsreihe getestet wird: Sie ermöglicht es den Probanden, völlig ohne Schlaf auszukommen. Jeder will plötzlich diese Pille haben. Dass es bei der Testreihe höchst alarmierende Unregelmäßigkeiten gegeben hat, interessiert niemanden mehr. Doch dann findet Cynthia heraus, dass auch der »Barbie-Killer« mit dem Medikament in Berührung gekommen sein muss …Quelle


Der Klappentext hat mich gleich angesprochen. Rückwirkend muss ich nun aber sagen, dass er zu viel verraten hat, deswegen werde ich das Thema des Buches auch noch mal kurz und ohne zu viel zu verraten anschneiden.
Ein neues Medikament kommt auf den Markt, es soll dafür sorgen, dass man nicht mehr schlafen muss. Ja Schlafen ist nämlich eine Krankheit, die uns unsere Kostbare Lebenszeit raubt. Die Journalistin Cynthia ist da eher skeptisch und versucht mehr über dieses Medikament zu erfahren. Noch dazu treibt ein Serienmörder in London sein Unwesen, er greift scheinbar Frauen ohne erkennbares Muster an, nur ein Merkmal haben sie gemeinsam, einen Französischen Zopf....

Das Buch liest sich sehr spannend und ich mich hat die Geschichte gefesselt, aber als Thriller würde ich es nicht bezeichnen, eher als Spannungsroman. Es gibt zwar den für Thriller typischen Serienkiller, aber davon abgesehen, hat mich nicht viel an einen Thriller erinnert. Dafür werden aber ein paar Gesellschaftskritische Fragen in den Raum geworfen, die ich sehr interessant fand.

Man stelle sich vor, man müsste nicht mehr schlafen. Wäre dies nicht toll, was könnte man nicht alles mit dieser Gewonnen Zeit anfangen, na würdet ihr nicht auch diese Pille nehmen wollen ? Es klingt schon verführerisch.

Cynthia fand ich als Hauptcharakter nicht so besonders. Sie war mir zu ungefestigt und hat sich zu sehr von ihren Gefühlen leiten lassen. Ich hätte mir mehr Selbstbewusstsein von ihr gewünscht.  Und dann gab es noch Jeff, aus seiner Sicht gibt es auch ein paar Abschnitte. Leider war für mich schon sehr früh klar, worauf dies hinaus läuft. Allgemein war das Buch etwas leicht zu durchschauen.


Für mich nicht so wirklich ein Thriller.
Spannendes Thema : Würdest du noch schlafen, wenn du die Wahl hättest?
In den Raum geworfene Frage : Wärst du stark genug zu widerstehen und dich der Masse und dem Druck zu widersetzen ?






Danke an Lovelybooks


Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    mal ganz davon abgesehen, dass ich bei diesen Temperaturen ohnehin kein Auge zu bekomme, liebe ich es zu schlafen. Vor allem einzuschlafen. Da würde ich nie im Leben drauf verzichten.

    Aber mal davon abgesehen wäre ich vielleicht auch ganz glücklich damit, wenn ich nach fünf Stunden Schlaf schon ausgeruht in den neuen Tag starten könnte.
    Also nicht drauf verzichten, sondern einfach reduzieren;)

    Aber pauschal betrachtet mag ich solche Hypes überhaupt nicht und denke immer erst nach, bevor ich mich dazu hinreißen lasse, mit der Masse zu schwimmen ^^

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Schlaflose ;D
      Ich kann bei dem Wetter auch nicht wirklich schlafen, dabei hab ich mich schon auf die Couch verzogen, auf der Etage ist es etwas kühler^^

      Eine weise Antwort ;)

      Löschen
  2. Hi ;)
    Bei mir ist irgendwie auch gerade Thriller-Flaute, überall wo Thriller draufsteht ist irgendwas anderes drin. Langsam nervt es mich ein wenig! Aber echt schöne Rezi wieder!

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jessi,
      so ging es mir auch schon öfters. Frag mich nur wieso die das machen, das sorgt doch nur für Unmut beim Leser...

      Löschen
  3. Hey Tanja

    die Geschichte bzw. Idee klingt ja wirklich sehr spannend. Bisher habe ich mich noch nicht mit den Büchern von Charlotte Pasons beschäftigt, obwohl oft ins Auge gespringen ;-)

    Vielen Dank für deine Meinung und deine Ansicht! Eine gute Rezi :-)

    Guten Start in den Montag und bis bald
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex,
      wenn ich ehrlich bin ist sie mir als Autorin noch nie bewusst aufgefallen, werde nun aber die Augen mach nach offen halten.

      Dankeschön :-)
      Wünsche ich dir auch

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^