Freitag, 18. September 2015

Serienkiller Shatter me


Heute werde ich wieder unter der Rubrik Serienkiller ein Abschluss Fazit ziehen. Dieses mal zur Shatter me.

 Nachlesen könnt ihr dieses Abschussfazit unter der Rubrik Serienkiller, dort findet ihr auch meine Serienkiller Monatsstatistik


Autor:Tahereh H. Mafi
Teile: 3 plus 2 Kurzgeschichten
Band 1Ich fürchte mich nicht
Band 1,5Zerstöre mich
Band 2  -Rette mich vor dir
Band 2,5 - Vernichte mich
Genre:  -Romantik Fantasy Dystopie

Inhalt: ( ohne Spoiler )
Ihr Leben lang war Juliette einsam, eine Ausgestoßene – ein Monster. Ihre Berührung ist tödlich, man fürchtet sie, hat sie weggesperrt. Bis die Machthaber einer fast zerstörten Welt sich ihrer als Waffe bedienen möchten. Doch Juliette beschließt zu kämpfen – gegen die, die sie gefangen halten, gegen sich selbst, das Dunkel in ihr. An ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt. Ihn zu berühren ist ihr sehnlichster Wunsch – und ihre größte Furcht ...
Quelle










Charaktere:  
Juliette und ich hatten eine Auf und Ab Beziehung, zu erst mochte ich sie, dann wieder nicht und dazwischen nervte sie. Dafür gab es aber Warner * In Fan Girl Modus schaltet* 
Ich finde seinen Charakter toll, schön grau.
 

Grundidee:
Für eine Dystopie nicht unbedingt besonders 
und doch gibt es interessante Elemente, diesen X Man Faktor mochte ich


Schreibstil:
WoW, richtig gut und was ganz besonderes.
Aber nicht für alle was.
Ich fand ihn spitze, dieses poetische und die ganzen Metaphern waren genau meins.


Aufmachung:
Die Cover sind ja schon schick, aber gerade im Buch hätte man gerne auch was Gestalten können

  Setting:
Für eine Dystopie nichts besonderes, das übliche und es bleibt recht waage.



Spannung:
So wirklich Spannend fand ich die Handlung die meiste Zeit nicht. Das lag aber auch daran, dass oft nicht viel passiert. Die Beziehungen stehen im Vordergrund.
Band 3 fand ich aber schon ziemlich Spannend und fesselt.


Emotionen:
Hat mich erst bewegt, doch dann war ich ziemlich genervt, 
aber in Band 3 konnte es mich wieder packen, besonders wegen der Lovestory *.*


 Endwertung:  
Der Schreibstil ist etwas ganz besonders, aber sicher nicht für jeden etwas.
Warner hat für mich die Reihe aufgewertet, ohne seinen Charaktere hätte die Reihe mich kaum begeistern können. 
Es gab von Band zu Band eine Steigerung.
Die Dystopie steht nicht im Vordergrund, es ist eine Liebesgeschichte in einer dystopischen Welt und nicht eine Dystopie mit Lovestory.




 

Wie fandet ihr die Reihe und den Schreibstil ?


Kommentare:

  1. Der Schreibstil ist zwar speziell, trifft aber auch meinen Geschmack. Ich bin wirklich ein Fan dieser Trilogie! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau wie meinen :-)
      Ich hoffe sie ist nicht so ein " One Hit Wonder" sonder schreibt noch mehr so tolle Bücher / Reihen^^

      Löschen
  2. Schöne Reihenvorstellung! Ich bin gerade beim 2. Band und bisher echt begeistert! Den speziellen Schreibstil mit den durchgestrichenen Passagen mag ich sehr :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo :-)
      Danke, dann wünsche ich dir noch viel Spaß mit der Reihe

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^