Dienstag, 10. November 2015

[Rezi] Haunted von Bentley Little

Buchinfos:

ISBN: 978-3-902802-55-2
Seiten: 400
Format: Taschenbuch
Verlag: Voodoo Press
Erscheinungsdatum:  September 2013
Preis: 12,95  € (D) Kaufen



Klappentext:
Das neue Haus der Familie Perry scheint perfekt, mit Ausnahme des seltsamen Verhaltens der Nachbarn und des eigenartigen Geruchs aus der dunklen Ecke des Kellers. Leider hatte niemand die Familie gewarnt … jetzt ist es zu spät. Das Dunkle steigt bereits den Keller empor …
»Ein Meister des Makabren« – Stephen King
Quelle

 
An Halloween hatte ich Lust auf ein gruseliges Buch, deswegen habe ich zu Haunted gegriffen. Ich wurde nicht enttäuscht, was den grusel Faktor angeht.

Den Schreibstil von Bentley Little empfand ich als solide, nicht herausragend, aber völlig in Ordnung. Die Geschichte ist Spannend aufgebaut, es gibt immer mal wieder schaurige Momente, aber auch ein Luft holen. Geistergeschichten treffen genau meinen Nerv, wenn es darum geht mir angst ein zu jagen, noch besser wenn es um ein Geisterhaus geht. Deswegen hat mir die Geschichte auch sehr gefallen. Ich hab mich nicht nur einmal beim lesen gegruselt und mich beunruhigt in der dunklen Wohnung umgesehen, somit hat es seinen Zweck erfühlt.

Lieder war die Geschichte an sich für mich nichts neues. Sie ähnelt sehr den ganzen anderen Geisterhaus Geschichten, einen neuen Ansatz gab es nicht. Trotzdem war es spannend und gut geschrieben. Gefallen hat mir, dass es nicht zu sehr ins brutale und extreme abrutscht. Leider findet man dies oft in Horror Büchern, nach dem Prinz " Je blutiger desto besser" Es gab aber ein paar Seltsam sexuelle Szenen, die für mich nicht hätten sein müssen. Aber es ging und wurde nicht zu viel.

Als Leser begleitet man immer wieder die verschiedenen Familien Mitglieder und bekommt somit einen guten Überblick. Interessant fand ich es die Entwicklung im Verlauf der Handlung mit zu bekommen, wie sie sich verändern.


Eine solide Geisterhausgeschichte, die zwar nichts neues liefert, 
aber trotzdem durch den Schreibstil und die Charaktere überzeugen kann.
Das Buch liefert eine schaurige Atmosphäre.




Kommentare:

  1. Huhu Weinlachgummi,

    ach, ich finde es immer wieder schön, dass du einen ähnlichen Buchgeschmack wie ich hast. :)
    Das Buch liegt auch schon bei mir zuhause und wartet darauf, gelesen zu werden.
    Dann bin ich gespannt, wie es mir gefällt. Geisterhaus-Geschichten mag ich prinzipiell ja sehr gern.

    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      mit einer soliden Geisterhaus-Geschichte kann man kaum was falsch machen^^ Bin gespannt, wie du es dann findest, ob es dich dann auch ein bissl gruseln kann :D
      LG

      Löschen
  2. Hallo Weini,

    manchaml muss es eben auch ein wenig Grusel sein :) und ja du ahst recht, so ganz neu ist die Idee nicht, aber es klingt trotzdem interessant. Werde ich mir mal merken und auf die WuLi setzen :)

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Ruby,
      würd sagen, dass Rad wurde hier nicht neu erfunden, aber es rollt :-D :-D
      Geisterhaus Bücher habe ich, von diesem abgesehen, noch gar keine gelesen, hatte aber mal eine ausgeprägte Horrorfilm Phase und da waren die grusel Häuser sehr beliebt :-D
      Lg

      Löschen
  3. Huhu,
    Mensch das Cover sieht a schonrichtig spannend aus :D *schlotter.*Der Klappentext hört sich auch gut an, aber ich denke trotzdem :D das mir das Buch nicht ganz so gut gefallen würde. wobei.. ich solle mich vielleicht einfach nur einmal trauen ;).
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Viki,
      ja gell, der Typ braucht dringend mal nen Zahnarzt :-D
      Glaube auch, es ist nicht unbedingt dein typisches Beuteschema^^ Aber wer weiß *gg*

      Löschen
  4. Hallo Tanja,

    gerade weil es so eine klassische Horrorhaus-Geschichte war hat's mir gut gefallen. Das mit der Barbie-Puppe hätte ich allerdings auch nicht gebraucht.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nicole,
      die Rezi von dir zu Haunted war eine der ersten, die ich auf deinem Blog gelesen habe und ich hatte noch im Kopf, dass du etwas über das sexuelle im Buch geschrieben hast, dass es nicht hätte sein müssen und auch ..mmhhh...extrem war. So hab ich bei Lesen dann etwas darauf gewartet und dann kam der Barbie Moment und ich wusste genau, was du gemeint hast :-D :-D
      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^