Montag, 14. Dezember 2015

[Rezi]Götter der Rache von Giles Kristian

Buchinfos:

ISBN: 978-3-453-43824-8
Seiten: 608
Format:  Taschenbuch, Broschur
Verlag: Heyne
Übersetzer Wolfgang Thon
Erscheinungsdatum: 09.11.2015
Preis: 9,99  € (D) Kaufen

Reihe: God of Vengeance
Band 1: Götter der Rache
Band 2: Wings of the Storm

Klappentext:
Norwegen, A. D. 785: Der Wikingerclan unter Führung von Jarl Harald steht vor einem neuen Sturm der Schwerter. Die harten Kämpfer ziehen für ihren König Gorm in die Schlacht: Drachenboot gegen Drachenboot. Doch der verräterische König lockt Harald und seine Mannen in eine tödliche Falle. Ihr Dorf wird vernichtet, Frauen und Kinder niedergemetzelt oder in die Sklaverei gegeben. Nur wenige entkommen, darunter Sigurd, der jüngste Sohn Haralds. Fortan widmet Sigurd sein Leben der Vergeltung. Von den Häschern des Königs gejagt, schart er eine Bruderschaft wilder Krieger um sich: Gnade jedem, der ihnen auf ihrem Pfad der Rache im Wege steht ...Quelle
 
Die nordische Mythologie finde ich sehr interessant. Allgemein das ganze Leben damals und alles rund um die Wikinger. So wurde ich auf das Buch aufmerksam. Doch war ich etwas unsicher, habe befürchtet, es sei zu "trocken". Völlig zu unrecht, denn Blut und Met fließen in strömen ;-)
 
Die Aufmachung des Buches passt zum Inhalt.  Das Cover zeigt einen Krieger, mit einem Heer im Rücken. Besonders schön, die Details auf dem Schwert. Die Schriftart ist eine andere als gewöhnlich, sie wirkt älter und leicht verschnörkelter, aber trotzdem sehr gut zu lesen. Am Ende gibt es ein Glossar mit den nordischen Begriffen und den Göttern. Sehr informativ und auch notwendig, beim lesen war es eine große Hilfe. Hier hätte ich mir noch ein kleines Personenverzeichnis gewünscht. Die nordischen Namen sind für mich nicht sehr geläufig und ich kam öfters Durcheinander am Anfang. Es gibt auch eine Karte, welche mir sehr geholfen hat, die Orientierung zu behalten.



Die Charaktere fand ich gut gezeichnet. Das Hauptaugenmerk des Autors liegt auf den Hauptcharakteren, doch wurden für mich auch die Nebencharaktere zum Teil lebendig, nur oft leider nicht für lange ;) Im Mittelpunkt steht Sigur, der Sohn eines Jarls. Er ist gerade dabei sich seinen Armreif zu verdienen. doch muss er dann sehr schnell erwachsen werden. Ich fand seinen und auch die anderen Charaktere sehr glaubhaft. Ich habe ihnen, dass was sie taten und fühlten, voll und ganz abgekauft.


 Die Handlung an sich ist einfach. Mann verrät anderen Mann, Sohn schwört Rache und versucht diese auch durchzusetzen. Gespickt ist dies mit sehr vielen Kampfszenen. Diese lese ich eigentlich nicht sehr gerne, da ich mir sie oft nicht vorstellen kann. Doch anders hier. Genau vor Augen hatte ich die Schildwalle, wie sie aufeinander treffen, Saxs die durch die Luft fliegen. Das Lebensgefühl von damals kam extrem gut bei mir an. Ehre war so wichtig damals und der Ruf eines Mannes entschied über so vieles. Ein guter Tod war manchmal erstrebenswerter als ein weiterleben......Ich konnte beim lesen so einiges lernen, über die Gebräuche und Sitten damals und auch über die Götter. Wirklich sehr Informativ, wenn man ein Gefühl für das Leben damals bekommen möchte.

 Seine Merkwürde Mannschaft auf Ausgestoßenen und Besitzlosen, aus Männern und Frauen von so unterschiedlichen Herdstätten hatten Blut vergossen und das Schwertlied miteinander gesungen. Es gab kein stärkeres Band zwischen Kämpfern, hatte sein Vater immer gesagt. Seite. 495

 
Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm. Es gab so einige brutale Szenen. Eingeweide, die auf den Boden fällt etc. Aber es wirkte nie ordinär oder gewollt brutal ( wie in vielen Thrillern). Es wirkte echt, nicht gespielt, die Zeiten waren rau und brutal. Ich habe wohl noch nie ein Buch gelesen, in dem so oft geflucht wurde und noch nie hat es mich so wenig gestört.Auch hier wirkte es einfach nur echt und wurde nie zu vulgär. Außerdem gab es so einige witzige Sprüche, die mich zum lachen gebracht habe.


Ich hoffe, es werden noch mehr Bücher von Giles Kristian übersetzt, da mir sein Schreibstil sehr gefallen hat.


Ein abtauchen in eine andere Zeit.
Für alle, die mehr über die alten Sitten, Gebräuche und Götter der Nordmänner erfahren möchten
Für Fans von Wikingergeschichten.
Rau und Brutal, aber ehrlich.
Eine Liebesgeschichte sucht man vergebens, dafür findet man Mut und Freundschaft und sehr viel Ehrgefühl.
Rasant und Spannend, mit vielen Kampfszenen.
Wer die Tv-Serie " Vikings" mag, ist hier richtig.


Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    Auch wenn ich glaube, dass mir dieses Buch eventuell gefallen könnte, würde es momentan nich zu mir passen glaub ich. Kennst du das, wenn man einfach zur Zeit das Gefühl hat von bestimmten Büchern die Finger lassen zu müssen?

    LG
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Steffi,
      das kenne ich sehr gut^^ So geht es mir im Moment mit Thrillern :-D Bin eher so melancholisch und Schnulzig eingestellt *lach*
      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^