Montag, 11. April 2016

[Rezi] Happy Hour in der Hölle von Tad Williams

http://ecx.images-amazon.com/images/I/51rGMxoGDuL._SX472_BO1,204,203,200_.jpgHörbuchinfos:

ISBN: 9783844512601
Länge: 16h 40 Min
Format: Hörbuch
Verlag: Der Hörverlag
Übersetzer: Cornelia Holfelder-von der Tann
Gesprochen von: Simon Jäger
Erscheinungsdatum: 25. August 2014
Preis: 18,99  € (D) Kaufen


Reihe:  Bobby Dollar
Band 1: Die dunklen Gassen des Himmels
Band 2: Happy Hour in der Hölle
Band 3: Spät dran am Jüngsten Tag


Klappentext:
Bobby Dollar, Anwalt der verlorenen Seelen und Engel auf Erden, wird von seinem Himmelsmentor in die Hölle geschickt. Er soll dort dem Sklavenhändler Rhipash eine kryptische Botschaft übermitteln. Das passt Bobby wunderbar, will er doch die Teufelin Caz wiedersehen, in die er sich unsterblich verliebt hat. So macht er sich auf zur Höllenpforte – um im Innern ein unvorstellbar großes Reich vorzufinden. Tagelang läuft Bobby von einem Höllenkreis zum nächsten, und endlich findet er Rhipash. Dieser nimmt ihn mit auf seinem Sklavenschiff in den Kreis des Höllenadels und so dauert es nicht lange und er begegnet Caz. Und dann ist da noch Höllenfürst Eligor, der Bobby das Leben buchstäglich zur Hölle macht ...
Quelle

 
Mit Hörbüchern habe ich immer mal wieder meine Probleme, doch nun habe ich eine tolle Methode zum Hören gefunden. Ich male nebenbei die Erwachsenen Malbücher aus. Klappt super.  Band 1 der Reihe habe ich vor fast zwei Jahren gelesen, deswegen war es praktisch, das immer Mal wieder die Geschehnisse grob wiederholt wurden. So wurde das Gedächtnis aufgefrischt.

Tad Williams hat seinen eigenen Stil. Er schweift gerne mal ab und schwafelt etwas. Dies hat mich beim Lesen von Band 1 gestört. Aber beim Hören viel es mir zwar auch wieder auf, doch empfand ich es nicht als nervig. Es macht doch einen unterschied, ob man seinen langen Ausschweifungen lauscht, oder diese Lesen muss. So konnte ich viel besser in die Geschichte abtauchen und mir die Dinge besser Vorstellen. Und mit Dingen meinte ich zumeist die Dämonen und die Hölle. Da war Tad wirklich sehr kreativ, nebenbei Essen empfehle ich bei schwachen Magen nur bedingt ;-)

Richtig gut gefallen hat mir auch sein Humor, Bobby Dollar hat so eine herrliche trockene Art von Humor. Außerdem spricht er den Leser / Hörer öfters mal direkt an. Da hat man gleich das Gefühl richtig dabei zu sein, als würde Bobby einem die Geschichte direkt erzählen. Bobby ist so überhaupt kein typischer Engel,  so trinkt er zum Beispiel schon morgens um halb 10 sein erstes Bier. Ach, ich mochte ihn als Charakter einfach gerne.

Bei Geschichten mit Engeln und Dämonen bin ich immer etwas vorsichtig, da ich mit der Kirche nicht viel Anfangen kann und diesen erhobenen Zeigefinger nicht mag. Die Handlung spielt zwar zum größten Teil in der Hölle, aber trotzdem fand ich das Thema Religion überhaupt nicht negativ dominierend.

Der Sprecher Simon Jäger hat seine Sache richtig gut gemacht. Wie er seine Stimme verstellt hat und die Betonungen. Hat wirklich Spaß gemacht ihm zuzuhören. Seltsamerweise hat mich seine Stimme an Forrest Gump erinnert, dabei hat er damit nichts zu tun. Er ist die Synchronstimme ( unter anderen) für Josh Hartnett und Matt Damon.

 
Perfekt als Hörbuch, da Tad Williams gerne mal etwas schwafelt, dies stört aber beim Hören überhaupt nicht. Auch der Witz und Charme von Bobby kommen in diesem Format viel besser zur Geltung.
Der Trip in die Hölle ist spannend, aber auch manchmal brutal.
Tolles Hörerlebnis.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^