Sonntag, 29. Mai 2016

[Rezi]Black Blade - Das dunkle Herz der Magie von Jennifer Estep

Buchinfos:

ISBN: 978-3-492-70356-7
Seiten: 384
Format:  Klappenbroschur
Verlag: IVI ( Piper)
Übersetzer: Vanessa Lamatsch
Erscheinungsdatum:  02.05.2016
Preis:  14,99 € (D) Kaufen

Reihe:  Black Blade
Band 1: Das eisige Feuer der Magie
Band 2: Das dunkle Herz der Magie 
Band 3: Die helle Flamme der Magie (04.10.2016)



Klappentext:
Diese Diebin verzaubert alle!
Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster …
Quelle

 
Endlich ist es so weit. Wir dürfen wieder nach Cloudburst Falls. Eine Stadt voller Magie und Monstern. Man sollte nun meinen die Monster wären die Gefahr, doch weit gefehlt. Diese dienen als Touristen Attraktion, die wahren Monster sind mal wieder die Menschen.

Manchmal waren Menschen die größten Monster
Seite 53

Vom Aussehen her passt Band 2 perfekt zu seinem Vorgänger. Das Cover ist wieder weiß gehalten und zeigt ein Frauengesicht. Die Kapitel zahlen werden mit Federn begleitet, die man auch auf dem Cover findet. Auch vom Buchrücken her macht es sich gut neben den anderen Büchern von Estep.

Jennifer Estep gehört zu meinen Lieblingsautoren, dies ist mittlerweile mein achtes Buch von ihr. Zum Glück ist sie so produktiv. Ihr Schreibstil ist wie gewohnt. Sie bringt viele Actionszenen ein, schreibt locker und flüssig. Die Rückblicke halten sich hier in Grenzen. Doch schweifen Lilas Gedanken oft an ihre Mutter. Zum teil nervte mich das etwas. Da mir diese Gedankengänge noch aus Band 1 präsent waren und ich noch wusste, wie schwer der Verlust für sie war. So musste ich eigentlich nicht ständig daran erinnert werden.
Ansonsten ist Lila ein sehr sympathischer Charakter. Sie ist ein typischer weiblicher Estep Charakter. Hatte eine schwere Vergangenheit, die sie noch nicht überwunden hat. Dafür aber einen großen Kampfgeist und ist so gar nicht auf den Mund gefallen. Jemand mit Ecken und Kanten. Devon, der die Rolle des Gut aussehenden Jungen einnimmt, ist mir etwas zu blass, mit ihm kann ich noch nicht so viel Anfangen. 

 Meine Mom ist fantastisch.
Sie sieht die Welt nur zufällig durch andere Augen als alle anderen. 
Aber deswegen ist sie noch lange nicht verrückt.
Seite 256


Für Band 2 habe ich mir erhofft, dass die beiden sich endlich etwas näher kommen. Doch leider lag der Schwerpunkt der Handlung mehr auf dem »Turnier der Klingen« und den Plänen von Victor Dracon. Was an sich ja nicht verkehrt ist, doch ein bisschen mehr romantische Gefühle hätten es dann doch sein dürfen. Dafür fand ich Victor, er ist der Böse Gegenspieler und seine Familie interessant. Ich bin gespannt, wie es mit seinem »Bösen Masterplan« weiter gehen wird. Und auch, wie sich die Romeo und Julia Liebesgeschichte weiter entwickeln wird. Die Handlung an sich fand ich etwas vorhersehbar. Aber trotzdem gab es eine Enthüllung, die mich überrascht hat, über die ich mich aber gefreut habe. 
 
Eine gelungene und Action geladene Fortsetzung.
Steht den anderen Estep Büchern in nichts nach.
Spannend und rasant.




Kommentare:

  1. Hey Tanja =)
    Ich sehe es genauso wie du, ist mal wieder ein super Buch von der Autorin geworden :-)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna,
      ja, macht einfach Spaß ihre Bücher zu lesen :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das klingt wirklich super! Ich lese es selber gerade, bin aber noch am Anfang :)

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    die Reihe steht schon länger auf meiner Wunschliste und ich möchte sie unbedingt noch lesen :)

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Bettina,
      kann sie dir nur empfehlen :)
      LG

      Löschen
  4. Hey Tanja
    "Das dunkle Herz der Magie" habe ich auch schon gelesen und rezensiert. Für mich ist die Reihe super Lesefutter für zwischendurch. Jennifer Estep bietet einen enormen Unterhaltungswert, der mich dann auch über den einen oder anderen Kritikpunkt hinwegsehen lässt :-)
    lg Favola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Favola,
      ich fand es auch nicht ganz perfekt, deswegen gab es einen halben Weingummi weniger^^ Vermutlich lag es bei mir daran, dass mir ihre Spinnenreihe einfach besser gefällt und ich somit immer Vergleiche.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Hey,
    Von Band 1 war ich total begeistert. Der zweite Band konnte mich nicht so überzeugen, ich hatte mir mehr erhofft.
    Dennoch bin ich auf den dritten Band gespannt.
    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      schade. Im Bezug auf die Lovestory hatte ich mir auch mehr erhofft, was war es bei dir ?
      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^