Samstag, 18. Juni 2016

[Gedankensplitter] Tote Fritzbox und SUB Abbau


Huhu ihr Lieben,
euch ist wahrscheinlich aufgefallen, dass man von mir die letzten 1 1/2 Wochen nichts mehr gehört und gesehen hat.
Diesen Umstand verdanke ich einem Gewitter. Ich kam von der Arbeit nach Hause, dachte an nichts bösen und dann, nichts, keinerlei Reaktion. Meine Stimmung war ganz schnell auf dem Nullpunkt. Da ich hier auch kein Satelliten Fernsehen habe, sondern immer nur übers Internet schaue. War ich gleich noch mal genervt von dem Umstand. Alle Reanimationsversuche blieben Erfolglos. Ich also los gezogen eine CallYa Prepaid Karte zu kaufen, damit ich den mobilen Internet Tarif Wählen kann. Sonst habe ich mein Konto immer Online aufgeladen, aber ging ja nicht -.- Der erste Laden hatte dann keine Karte und im zweiten hing sie dann falsch, sodass ich nur mit Hilfe meiner Freundin die 15 € Karte gefunden habe, denn 25€ wollte ich beim besten Willen nicht ausgeben.

Ich wohne in einem Funkloch. Empfang habe ich nur sporadisch. Deswegen weiß ich auch nicht, wieso ich dachte, mobiles Internet würde Funktionieren. Tat es dann natürlich nicht. Seiten laden ging nur ganz langsam und mit langsam meine ich 10 Minuten. Also auch keine gute Lösung. Nun stand ich vor dem Problem, wie bekomme ich eine neue Fritzbox, ohne sie Online Bestellen bzw. mich Erstmal Informieren zu können. Bei mir im Haus hat sonst niemand Internet, die Nachbarn um Hilfe fragen Option fiel somit weg. Freunde wohnen weiter weg, ich hab kein Auto und da wollte ich sie auch nicht belästigen. Aber wie der Zufall so will, habe ich 1 Tag später eine Mail von 1 und 1 ( meinem Anbieter ) bekommen. Über meine Tarif Optionen, und * trommelwirbel* da gab es dann auch eine Fritzbox dazu. Ich also kurz durch gerechnet, und beschlossen, ich verlängere meinen Vertrag. Nach 40 min und 5 geladenen Seiten später,  brach dann die Verbindung ab. Kurz vor dem Bestellen. Was habe ich mich gefreut -.-

Zum Glück hat mich dann meine Chefin an ihren Computer gelassen. Ihr glaubt gar nicht wie ungewohnt schnell die Seiten geladen haben^^ 2 Minuten und die Sache war erledigt. 10 Sekunden nach der Bestellung, meinte sie, ob ich eine Hausrat Versicherung habe. Diese würde mir die Fritzbox ersetzten, wegen Blitzschaden und so weiter. Da wünschte ich, ich wäre etwas langsamer gewesen. Ohne googeln ist man schon ziemlich aufgeschmissen ^^

So nun zum Ultimativen Sub Abbau Tipp. Internet auslassen. Ich habe innerhalb dieser 9 Tage ohne Internet. Ganze 9 Bücher gelesen und 3 Stück, die ich so zur Hälfte durch habe. Dieses Ergebnis hat mich wirklich überrascht, denn oft schaue ich vermeintlich nur kurz bei den sozialen Medien vorbei. Schreibe hier ein bisschen, lese dort etwas. Aber das summiert sich. Am Anfang dachte ich noch. O Nein, so ganz ohne Internet. Aber dies legte sich bald, nur das googlen bzw. der Zugriff auf das Unbegrenzte Wissen habe ich sehr vermisst.

Habt ihr da auch schon Erfahrungen gemacht ?
Wären 9 Tage ohne Internet für euch schlimm oder ein Klacks?

Ich werde nun erst mal an stöbern gehen und schaue, was ich alles verpasst habe :-)

Liebe Grüße
Tanja

Kommentare:

  1. Das ist wirklich sehr ärgerlich! Naja, immerhin bist du jetzt wieder da. =D
    Ich musste auch schon mal eine sehr lange Zeit ohne Internet auskommen. Am Anfang war das echt schwer, aber irgendwann fand ich das sogar richtig befreiend. :D Außerdem hat man so mal Sachen gemacht, für die man sonst keine Zeit hat. c:

    Liebste Grüße,
    Vanessa ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vanessa,
      so ging es mir dann auch. Es ist durchaus auch ein schönes Gefühl nicht immer präsent sein zu müssen in der Digitalenwelt.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo liebe Tanja ♥

    Da hast du ja eine turbulente Zeit hinter dir! ;)
    Bei uns zuhause war es mal für einen Monat so dass das Internet kam & ging wie es wollte, da sich unter WLAN-Router sich immer mit dem Signal unseres Nachbars überschnitten hat und so keine Verbindung aufbauen konnte (zumindest habe ich das so verstanden wie der Techniker uns das erklärt hat x'D). Das war ziemlich nervig, z.B wenn ich gerade einen Blogpost geschrieben habe, diesen speichern wollte und plötzlich stand "Es konnte keine Verbindung aufbaut werden" und wenn das Internet wieder funktionierte war der Post natürlich weg. Naja! :D Aber wie Vanessa schon sagt, kann ich mir vorstellen das man ohne das Internet auch gleich viel Zeit mehr hat, da man einfach viel zu oft für ein paar Minuten was im Internet macht und sich das dann natürlich über den Tag verteilt summiert. Mir persönich fällt zum Beispiel auf, das ich in den letzten Wochen viel zu sehr an meinem Handy hänge aber vielleicht kann ich mir das in den Ferien wieder etwas abgewöhnen. (:

    Es freut mich aber auf jeden Fall das wir wieder öfter von dir zu hören bekommen werden! Bin schon gespannt auf deine Rezensionen zu den 9 Büchern die du gelesen hast. (:

    Alles Liebe,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jasi,
      oh, dass ist ärgerlich. Wenn man sich die mühe macht und es etwas schreibt und dann ist es weg. Früher habe ich meine Beitrage immer erst in Word geschrieben und mein PC hänget sich oft auf, bevorzugt dann, wenn ich fast fertig war und schon länger nicht mehr gespeichert hatte^^

      Es ist nur so ungemein bequem mal schnell mit dem Handy dies und das zu schauen. Die Zeit summiert sich dann wirklich schnell.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Ohne Internet fühlt man sich immer irgendwie komisch. Ich muss jetzt alle 10 Minuten von meinem Zimmer aus nach unten rennen und den Router neu anmachen.Ich glaube sowieso,dass das Netz im Winter besser ist.Aber das liegt vielleicht daran, dass mir die ganzen Gäste das Netz im Sommer abzapfen.
    Liebe Grüße,
    LOUISETTE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Louisette,
      verstehe ich, zuerst kam es mir auch komisch vor, legte sich aber zum Glück wieder^^
      Hört sich echt nervig an, aber da bleibt man wenigstens in Bewegung :-D
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Huhu :),

    ohje! Da bin ich ja echt froh, dass unsere überlebt hat, denn nach einem Stromausfall ging auch das Internet hier nicht mehr. Nach einer Neuprogrammmierung allerdings hat es wieder geklappt *puh*.
    Aber man muss schon sagen, so ganz ohne Internet und auch ohne diese (unbewussten) Ablenkungen liest es sich doch ganz anders. Dein SuB wird es dir aber sicher danken ;D.

    LG Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Conny,
      Glück gehabt. Nachdem ersten Stromausfall ( nach Gewitter) ging meiner auch noch, hat nur als das Signal verloren, doch der zweite hat ihm den Todesstoß versetzt^^ Von nun an, mache ich ihn schön brav aus :-D
      Finde ich auch. Ich bin oft am Lesen und eigentlich ist es spannend, aber trotzdem nur mal kurz schauen was es so neues gibt im Netz. Und schwupps ist eine halbe Stunde um O.O
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Hey du!
    Ein toller Post mit spannenden Gedanken. Ja das kenne ich auch, ohne Internet ist deutlich mehr Zeit zum Lesen da:-) Momentan verdaddel ich auch viel Zeit mit stöbern, Kommentaren etc. Ich möchte das auch wieder ein bisschen eingrenzen! Ich finde so eine Internet-freie Zeit gar nicht so schlecht und will mir mal einen Plan machen, wo ich ein bisschen Zeit dabei einsparen könnte, um auch mehr Zeit für andere Dinge zu finden! Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      finde ich eine gute Idee. Ich versuche für mich nun auch etwas aus der Internet freien Zeit mit zu nehmen und nicht wieder zu sehr in alte Muster zurück zu fallen.
      Viel Erfolg
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Huhu liebe Tanja,

    ich war dank dem Kurzurlaub auch knappe vier Tage nicht im Netz und muss sagen, dass ich damit sehr gut klargekommen. Ich merke dann auch, dass ich schneller die ganzen Posts etc. durchlese, da ich weiß, dass ich so viel verpasst habe. Ich habe mir auch vorgenommen mal einen Monat lang absolut keine Rezis zu schreiben. Gerade weil mein Sohnemann mich momentan gut auf Trab hält. Mal sehen wann ich das einlegen werde.
    Aber ist echt ärgerlich, dass der blöde Blitz dir das kaputt gemacht hat :-(

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandra,
      ich denke, es ist sehr entspannend, wenn man mal einen Monat gar keine Rezis schreibt. Ich habe in der Internetfreien Zeit nur eigene Bücher gelesen und das Gefühl, keine Rezi schreiben zu müssen, sondern sie einfach nur zu lesen, ohne Notizen etc. war sehr befreiende :-)Deswegen finde ich deinen Plan auch super.
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Huhu,
    ooohhhh neeeeinnnn. Ich kenne das wenn man kein Internet hat… schon schlimm wie „Abhängig“ man von so etwas eigentlich sein kann. :D ich bin aber froh das du wieder Online bist ;) und hoffe doch das die Versicherung gezahlt hat. ;) Aber Guter Tipp, Internet weg und man hat mehr Zeit zum Lesen… was auf alle Fälle stimmt.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^