Sonntag, 17. Juli 2016

[Gedankensplitter] Pause ? Roadtrip und missglückter Autokauf (Tipps)


Huhu ihr Lieben,

in letzter Zeit ist es hier extrem ruhig. Das liegt zum einen daran, dass ich meinen Urlaub geplant habe. Einen Fünfwöchigen Roadtrip durch GB ( hauptsächlich Schottland ).
Doch dieser liegt nun Erstmal auf Eis. Da ich beim Autokauf so richtig auf die Nase geflogen bin.

Ich wollte mir für den Urlaub einen kleinen Gebrauchtwagen kaufen. Hab hin und her gerechnet und dies wäre günstiger und durch das viele Gepäck ( Zelt etc. ) auch einfacher gewesen als ein Mietwagen vor Ort.





Nun folgt ein Bericht aus der Kategorie Fürs Leben gelernt. Bitte nicht Nachmachen, vielleicht liest dies ja jemand und wird so vor dem gleichen Fehler bewahrt.

Also habe ich die Kleinanzeigen durch gesehen und auch einen gefunden. Angeschaut, Händler meinte, der bekäme noch Neu Tüv und die Mängel die wir gesehen habe sollten behoben werden. Nun der erste Fehler, ich hätte den Kaufvertrag erst Unterschreiben sollen, wenn alles gemacht ist. Der Zweite war, dass ich eine Woche später die ganze Summer bezahlt habe, ohne das Auto gesehen zu haben ( Händler meinte es sei noch beim Reinigen und alles wäre gut gelaufen ( Tüv) dabei hatte es zu dem Zeitpunkt noch gar keinen) Da die KFZ Zulassungsstelle nur einmal die Woche Nachmittags auf hat, konnte ich es auch nicht gleich anmelden. Dies spielte dem Händler natürlich zu. Er bot mir an, es für mich anzumelden, ( damit er die Papiere behalten kann) doch dann schaffte er es doch nicht mit dem Anmelden. Kurz gesagt er hat nur gelogen.

Als ich das Auto dann endlich abholen konnte, waren die besprochenen Mängel nicht behoben. Das Ersatzteil sei noch nicht da. Ich solle in 4 Tagen noch mal kommen, dann würde er es machen. In der zwischenzeitlich stellte ich noch mehr Dinge fest, die nicht so sein sollten. Also rum gefragt, ob jemand jemanden kennt der sich da auskennt und mal schauen könnte. Gesagt getan, die Meinung lautete, das Auto sei nicht Verkehrssicher und hätte so keinen Tüv bekommen sollen. Der KFZ Meister schaute sich mein Auto durch einen Bekannten von meiner Arbeitskollegin kostenlos an. Und wollte uns auch nichts offizielles mit geben, verständlich, da er so einen Kollegen an den Karren fahren würde.

Nun wieder zum Händler und diesen damit konfrontiert. Zu dem Zeitpunkt wollte ich das Auto nur noch zurück geben und mein Geld zurück. Dieser meinte, er würde es für die Hälfte zurück nehmen. Mein Ansatz mit 10% darf er einbehalten, sei gesetzlich festgelegt, interessierte ihn nicht, seine Aussage " Ich mache die Gesetzte hier". Als ich wiederum anfing mit dem Gesetz zu argumentieren ( habe Stundenlang im Internet alle Relevanten Urteile, Paragraphen etc. dazu gelesen) war ich auf Einmal ein trotziges Gör. Ernst genommen hat er mich kein Stück, Unterhalten hat er sich nur mit dem Mann ( ehemaliger KFZ Mechaniker) den ich dabei hatte. Darüber ärgere ich mich immer noch, nur weil ich eine Frau bin, lieb und brav Ausschaue, werde ich nicht ernst genommen.

Da er es nicht zurück nehmen wollte, haben wir uns auf eine Nachbesserung geeinigt. Hatte auch was schriftlich Aufgesetzt und er hat es anerkannt. Leider bedeutet dies in meinen Augen nichts, wenn jemand so lügt. Haben seine Worte keinerlei Bedeutung mehr. Schriftlich wollte er mir nichts geben, da ich ja so dumm rum machen würde.

Eine Rechtsschutzversicherung habe ich nicht, zum Abschließen einer ist es zu spät. Einen Anwalt kann ich mir auch nicht wirklich leisten, da müsste ich dann mein gespartes Urlaubsgeld für ausgeben und das würde vielleicht für 2 Briefe von ihm reichen. Rechtskosten Beihilfe kann ich auch nicht beantragen, da ich ja das angesparte Geld für den Urlaub habe, somit wird der Freibetrag überschritt. Kurz um, ich bin nicht nur in Treibsand gedrehten, nein ich habe einen Köpfer rein gemacht und komme da nicht mehr raus.
Das Gesetz ist zwar auf meiner Seite, aber da den Verkäufer das Gesetz nicht interessiert und er mich nicht ernst nimmt, nützt dies leider nichts.

Nun kann ich entweder ein Gutachten machen lassen um die Mängel zu belegen oder zu einer anderen TÜV Stelle fahren um das Auto prüfen zu lassen. Und bin stark am überlegen letzteres zu machen, damit ich etwas schriftliches habe. Kosten halt auch wieder.
Oder gleich einen Anwalt beauftragen. Dazu tendiere ich eher weniger.
Abwarten und an das Gute glauben, in der Hoffnung der Verkäufer beseitigt die Mängel wirklich.
Sollte dem nicht so sein, dann werde ich vermutlich eher einen Anwalt aufsuchen.

Und nun die Tipps beim Gebrauchtwagenkauf ( gewerblich) als Frau, die nicht so viel Geld hat und Ahnung, dafür aber viel zu vertrauensvoll ist. 

1.Immer, wirklich immer einen Mann mitnehmen. Am Besten jemanden der sich auch auskennt. Wenn ihr da niemanden kennt, so wie es bei mir der Fall war, werdet ihr nicht für voll genommen. Frau hat ja eh keine Ahnung. Ich bin so ein, ich schaff das auch alleine und brauche keinen Mann dafür Typ. Aber beim Gebrauchtwagen kauf ist dies katastrophal.

2. Ich dachte, dass Auto bekommt neu TÜV, dann wird schon alles soweit passen. Fehler. Nicht darauf vertrauen was der Händler von sich gibt. Mängel immer schriftlich festlegen, wenn er behauptet diese noch zu beseitigen. Leider ist ein neuer TÜV kein sicheres Argument dafür, dass das Auto auch in Ordnung ist. Menschen machen Fehler, manchmal auch absichtlich und für Geld oder für Stammkunden, Freunde.

3. Sich vorher Informieren, wo in der nähe eine Werkstatt ist und nachfragen ob sie das Auto kurz durch checken würden. Dies kann man dann mit einer Probefahrt verbinden. Außer der Mitgebrachte Mann mit Ahnung kann vor Ort auch unter das Auto schauen.  Sollte das Auto abgemeldet sein, so wie in meinem Fall, lieber das Geld für Rotenummernschilder zahlen. Hätte ich dies gemacht, wäre mir sofort aufgefallen, dass was an der Lenkung defekt ist. Und ich hätte den ganzen ärger nun nicht.  Also gebt lieber etwas Geld aus, bevor ihr hinterher noch viel mehr ausgeben müsst. Der ADAC Prüft auch Gebrauchtwagen, falls man dort Mitglied ist, sind die Gebühren dafür günstiger.

4. Wenn bei der Besichtigung nun Mängel auffallen, gut überlegen, ob ihr das Auto wirklich wollt. Oft hat man sich dann schon auf den Kauf versteift. Aber es gibt jede Menge andere Autos. Wenn der Händler meint, diese noch zu beseitigen, wie oben erwähnt schriftlich im Vertrag fest halten oder erst gar nicht unterschreiben, bevor sie nicht behoben sind. Evtl. wird er dann ablehnen, aber wie gesagt, es gibt noch viele andere Autos.

5. Erst die volle Summe bezahlen, wenn ihr das Auto gesehen habt ( sollten noch Nachbesserungen erfühlt werden).

6. Je nach Preissegment des Gebrauchtwagens wäre es sinnvoll eine Rechtsschutzversicherung vor dem Kauf abzuschließen ( Leistungen und Wartezeit beachten) sofern man keine hat. So ist man auf der sicheren Seite, sollte erst später etwas erhebliches Auftauchen.

7. Der Verkäufer darf die Gewährleistung nicht ausschließen ( sofern ihr eine Privatperson seid). Sollte er dies Versuchen, lieber gleich weg. Bei Gebrauchtwagen liegt diese bei 1 Jahr bzw. kann auf dieses gekürzt werden. Sollte ein Sachmängel aufdrehten ( auf der ADAC Web Seite kann man nachlesen, was ein Sachmängel und was Verschleiß ist) liegt die Beweislast beim Verkäufer, er muss Beweisen, dass dieser Mängel erst nach dem Kauf entstanden ist, in den ersten 6 Monaten. Danach liegt sie beim Käufer.

8. Misstrauisch sein. Man geht gerne davon aus, dass andere genauso ehrlich und rechtschaffen sind wie man selbst bzw. das Umfeld. Fehler. Vertrauen ist gut Kontrolle ist besser,



So, nun bin ich fertig. Habt ihr da auch schon böse Erfahrungen gesammelt ? Oder noch irgendwelche Ratschläge für mich ? Habe soweit damit abgeschlossen, dass es ein extrem dummer Fehler von mir war, das Auto so zu kaufen, nun geht es mir eigentlich nur noch darum, dass dieser Mensch nicht gewinnt und einfach so damit durchkommt.

Zum Lesen komme ich natürlich gerade gar nicht, dafür habe ich überhaupt keinen Kopf. Dafür habe ich die 6 Staffel von Game of Thrones gesehen und sie tat so gut. Hat mich echt wieder etwas aufgebaut. Wenigstens haben da so einige Gerechtigkeit erlebt und die Frauen zeigen den Männern wo es lang geht. Balsam für mich^^

Wünsche euch noch einen schönen Tag und hoffe, ich komme bald wieder dazu mehr zu lesen und auch bei euch zu stöbern.
Ganz Liebe Grüße
Tanja
( Ich entschuldige mich für etwaige Rechtschreibfehler und Grammatikfehler)

Kommentare:

  1. Hallo Tanja,

    das tut mir richtig leid für dich und die Menschen werden immer rücksichtsloser und gierig. Mit deinem Tipp, jemanden mizunehmen, der Ahnung von Autos hat, kann ich dir nur zustimmen. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du heil aus dieser Nummer rauskommst. Meiner Meinung nach gehört der Autoverkäufer wegen arglistiger Täuschung angezeigt!

    Drück dich und liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,
      Danke für deine Worte. Der Meinung bin ich auch, leider ist das ohne Rechtsschutzversicherung eine heikle Sache. Deswegen bin ich mir da noch unsicher :/
      Ganz Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu,

    du arme das ist ja wirklich total schief gelaufen bei dir. Und nun muss der geplante Urlaub warten. Das ist mehr als ärgerlich. Hoffe, dass sich das alles noch gut für dich lösen lässt.
    Die sechste Staffel Games of Thrones hat mir auch sehr gut gefallen, wobei ich die vorherigen besser fand.

    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bettina,
      Die Hoffnung habe ich auch noch, schaut aber leider nicht so gut aus :-/
      Interessant, ich fand die vorherigen nicht so toll. Was aber auch daran lag, dass ich sie immer mit den Büchern verglichen hab. Da dies nun zum größten Teil wegfiel, konnte ich entspannter schauen^^
      Ganz Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hey Tanja,
    oh man, da hast du aber echt Pech gehabt >.<
    Ich wünsche dir noch ganz viele Nerven mit diesem tollen Händler...
    Aber ich finde es klasse von dir, dass du darüber redest und uns Tipps mit auf den Weg gibst!!
    Hoffentlich wird's dann wenigstens ein schöner Urlaub ;)

    LG <3
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anna,
      Dankeschön :-)
      Oja, dass hoffe ich auch. Hab ihn nun um zwei Wochen nach hinten verschoben und hoffe die zeit reicht um das meiste mit dem tollen Auto nun zu klären^^
      Ganz liebe Grüße

      Löschen
  4. Hey Tanja,

    das ist ja eine ganz fürchterliche Geschichte und tut mir wirklich Leid für dich :-( Nur zu verständlich, dass du momentan nicht zum bloggen kommst. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es noch halbwegs glimpflich über die Bühne geht. Echt blöd, dass du dir den Anwalt nicht leisten kannst. Das hätte der Blödmann auf jeden Fall verdient gehabt!!
    Wirst du denn trotzdem in den Urlaub fahren?

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      Dankeschön Sandra. Ich war nun doch beim Anwalt, um meine Optionen abzuwägen und er schreibt dem Verkäufer nun einen Brief, mal schauen was daraus wird...
      Ob ich doch weg fahren soll, habe ich länger überlegt. Die ganze Auto Sache hat so viel Energie gekostet. Doch ich habe mich entschlossen, es trotzdem zu machen. Sonst würde ich es nur bereuen, wegen so was darauf verzichtet zu haben. Gerade habe ich die Fähre und die ersten 3 Camping Plätze gebucht :-)

      Ganz Liebe Grüße

      Löschen
  5. Huhu Tanja,
    oh, man! Als ich gelesen habe, dass dein Urlaub nichts wird, war ich das erste Mal schockiert. Ich weiß ja, dass du dich so darauf gefreut hast. Ich hoffe sehr, dass du das nochmal nachholen kannst.
    Das mit dem Autokauf ist eine Katastrophe. Wir haben beim Hauskauf so einige Dinge miterlebt, die nicht so schön waren. Mich hätte man da auch hervorragend übers Ohr ziehen können. Ich bin froh, dass mein Mann sich da schlau liest und auch eine Menge Ahnung hat und sich durchsetzen kann. Was nicht heißen soll, dass wir nicht trotzdem das ein oder andere Mal in den sauren Apfel beißen mussten ;o)
    Allerdings bin ich durch die verschiedenen Erlebnisse auch etwas skeptischer geworden. Ich weiß trotzdem nicht, ob mir nicht genau das passiert wäre, was dir auch passiert ist, wäre ich in deiner Situation gewesen. Vermutlich schon.

    Ich weiß nicht, ob ein Anwalt eine gute Lösung ist. Nicht, dass du nachher auf noch mehr Kosten sitzen bleibst.
    Ich würde dir wirklich gerne einen Ratschlag geben, aber irgendwie habe ich da auch keine Lösung. :o( Ich hoffe sehr, dass bald eine Glücksträhne für dich anbricht. Das hast du dir verdient!

    Ganz liebe Grüße
    Deine Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      Danke für deine Worte.
      Ich habe mich dazu entschlossen, den Urlaub doch noch zu machen. Nur 2 Wochen nach hinten verschoben. Die Fähre, sowie die ersten3 Campingplätze habe ich soeben gebucht :-) Wenn ich das jetzt nicht mache, mach ich es vielleicht nie und wenn ich dann keine Möglichkeit mehr dazu habe, werde ich es sicher bereuen.

      Bei manchen Dingen bin ich einfach so naiv. Obwohl ich genau weiß, wie Menschen sein können. Keine Ahnung wieso :/

      Ich glaube ja an Karma, Schicksal, Vorsehung und so etwas. Deswegen glaube ich auch fest ( bzw. ich muss es, sonst würde ich wohl durch drehen :-D ) dass all dies einen Sinn hat. Dass es einen großen Plan gibt und dies alles ein Teil davon ist. Diese r Einstellung / Gedanke ist sehr beruhigend :-)

      Ganz Liebe Grüße

      Löschen
    2. Hallo Tanja,
      ich freue mich gerade so sehr, dass du dich entschlossen hast die Reise doch noch anzutreten. Du hast dich so darauf gefreut. Ich denke du wirst ein paar schöne Eindrücke sammeln. Du musst unbedingt danach davon berichten. Ich bin so gespannt, was du alles erleben wirst. :o) Allein landschaftlich gesehen wird das bestimmt wunderschön dort sein :o)

      Ich weiß nicht, ob ich das naiv nennen würde. Man kann ja auch nicht immer nur Schlechtes vermuten. ... Ich hoffe von ganzem Herzen, dass du fortan an bessere Menschen geraten wirst.

      Ganz liebe Grüße Tanja

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^