Donnerstag, 7. Juli 2016

[Rezi] Ich schreib dir morgen wieder von Cecelia Ahern

8166207Buchinfos:

ISBN:  9783596297207
Seiten: 382
Format: Taschenbuch
Verlag: Fischer
Erscheinungsdatum: 01.01.2010
Preis: 9,99  € (D) Kaufen


Klappentext:
Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist. Und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden.
Quelle


Kurz 
Dies ist mein zweites Buch von Cecelia Ahern. Nach P.S Ich Liebe Dich war die Messlatte hoch gesteckt. Ich habe eine ähnlich berührende, aber auch immer mal wieder witzige Geschichte erwartet. Doch diese Erwartungen wurden nicht erfüllt. Gut lesen ließ es sich trotzdem. Der Schreibstil ist klasse, schön einfach und flüssig. Mein Problem war die Geschichte an sich. Die Mischung aus Schicksalsgeschichte mit Krimielementen  und der magische Part mit dem Tagebuch passte für mich einfach nicht. Die Tagebuch Einträge aus der Zukunft sind zweifelsohne wichtig für die Geschichte, aber ohne diesen mystischen Aspekt, hätte mir die Geschichte viel besser gefallen.

Davon abgesehen hat mir das Buch gefallen. Gerade zum Ende hin wird es richtig spannend und die Ereignisse überschlagen sich. Hin und wieder hat es mich auch einige Nerven gekostet, da  Tamara es oft nicht leicht hat und ich ihre ausweglose Situation anstrengend zu verfolgen war. Es gibt so einige Geheimnisse, die erst am Ende gelüftet werden, so wollte ich aus Neugier immer weiter lesen. Tamara erscheint zu erst nicht so sympathisch,  reich und verzogen. Doch mit der Zeit wurde sie mir sympathischer, da sie eine Entwicklung durch macht.

 
Unterhaltsame Lektüre für Zwischendurch.
Die Mischung der Geschichte konnte mich nicht überzeugen, die Mystischen Elemente waren mir zu viel.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^