Dienstag, 20. September 2016

[Rezi]Zwischen dir und mir die Sterne von Darcy Woods

Buchinfos:

ISBN: 9783737353991
Seiten: 384
Format: Hardcover
Verlag:  Sauerländer
Übersetzer: Astrid Becker
Erscheinungsdatum: 25.08.2016
Preis: 16,99  € (D) Kaufen


Klappentext:
Wil hat genau 22 Tage, um den Richtigen zu finden. 22 Tage, in denen die Sterne für sie günstig stehen, bevor ihr Liebesglück sich für die nächsten zehn Jahre zu verabschieden droht. Der Countdown läuft: Hals über Kopf und sehr beherzt stürzt Wil sich in das Abenteuer ihres Lebens. Doch dann stehen plötzlich gleich zwei Richtige vor ihr: Seth legt ihr sein Herz zu Füßen. Grant bringt ihres zum Leuchten. Seth ist der Richtige, sagen die Sterne. Grant fühlt sich aber richtiger an, sagt Wils Herz. Und jetzt …?
Quelle

 
Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch die Leserunde auf Lovely Books. Der Inhalt hörte sich nach einer süßen und lockeren Liebesgeschichte für Jugendliche an. Noch dazu Schicksalhaft durch das Sternzeichen Thema.

Mein Lebensweg ist mir vorherbestimmt, es ist so unveränderlich wie meine Gene, wie die blaue Farbe meiner Augen. 
Eine andere Richtung einzuschlagen ist keine Optional.
Seite 8

Das Cover ist zwar kein Eyecatcher. Trotzdem finde ich es gerade durch seine Schlichtheit und die schönen Pastellfarben sehr ansprechend. Es wirkt, auch durch die Sterne so verträumt. Eine Assoziation, die gut zum Roman passt. Genau wie der Titel , dieser ist toll gewählt, was man im Verlauf der Handlung merkt. Natürlich findet man auch Sterne im inneren des Buch, als Absatztrenner und bei den Kapitel zahlen, ein schönes Detail.

Zum Inhalt. Wil ist total fixiert auf die Sterne, dies Faszination hat sie von ihrer Mutter geerbt. Die Sterne haben ihr offenbart, dass sie genau 22 Tage zeit hat um den Richten zu finden. Sonst muss sie 10 Jahre warten, bis die Sterne wieder so günstig stehen. Darauf hat sie natürlich keine Lust und macht sich auf die Suche nach ihrem Traummann. Leichter gesagt als getan. Zum Glück weiß sie schon mal von welchem Sternzeichen sie sich unbedingt fern halten muss und welches ihr Traumprinz hat. Sie begegnet Seth und Grant, ob einer von ihnen der Richtige ist ? Die Sterne werden ihr wie immer den richtigen Weg zeigen, oder liegen sie vielleicht falsch und Wil muss ihn selbst finden ? 

Ich habe das Normalsein ausprobiert, aber ich fand es langweilig.
Seite 14

Wil ist unser Hauptcharakter. Sie ist sehr auf die Sterne fixiert. Zuerst habe ich befürchtet mich könnte diese Eigenschaft an ihr nerven. Doch so war es überhaupt nicht. Sie ist auf ihre eher sonderbare Art sehr Liebenswert, so hat sie z.B eine Vorliebe für alte Kleider.  Ihre Oma Gram ist ein liebenswerter Nebencharakter, genauso wie ihre Freundin Irina. Letztere ist auch alles andere als gewöhnlich. Seth und Grant sind die beiden Herzensbrecher in der Geschichte. Beide sind auf ihre Art Liebenswert. Wenn man beide, ohne Wils Gefühle zu berücksichtigt Betrachtet, so mochte ich beide gerne.

An der Handlung fand ich das Sterne Thema sehr interessant.  Der Leser hat dabei auch etwas gelernt, da die Autorin immer mal wieder wissen einfließen lässt. So weiß ich nun wie der Ägyptische Gott für Chaos heißt, nämlich Seth. Die Frage, ist unser Weg vorherbestimmt und können uns die Sterne dabei helfen die richtigen Entscheidungen zu treffen, stellt sich wohl jeder mal. Dieses Buch greift diese Thematik auf. Und spinnt daraus eine locker leichte Liebesgeschichte für Jugendliche. Die aber auch Erwachsene mit Freude lesen können.

Das Land der Verdrängung ist ein nettes Ausflugsziel, aber du solltest dort kein Haus bauen.
Seite 108

Die Autorin hat einen angenehmen Stil. Sie schreibt flüssig und fesselnd. So habe ich das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen. Ich mochte auch ihren Humor. (Stichwort Rosenkohl und Clowns). Sie schafft ungewöhnliche Vergleiche / Metaphern, die mich zum schmunzeln gebracht haben. Der Spannungsbogen geht immer wieder nach oben.


 
Ein Gefühl- und Humorvolles Jugendbuch über die Große Liebe.
Die Astrologie und Astronomie Thematik fließt schön in die Geschichte ein.
Liebeswerte und auch spezielle Charaktere.







Kommentare:

  1. huhu
    Das Cover von dem Buch finde ich eigentlich ganz süß, dass sich der Verlag dann auch die "Mühe" gemacht hat das Innere des Buches passend zum Thema zu gestalten ist dann noch ein Pluspunkt ;)
    Ich muss sagen, dass mich der Inhalt nicht unbedingt interessiert hat aber nach dem Lesen deiner Rezension bin ich richtig neugierig darauf geworden!

    Liebe Grüße
    Tamara
    P.S. Falls es dich interessiert: Auf meinem Blog gibt es gerade ein Gewinnspiel :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tamara,
      schön zu hören :)
      Ansich ist es ja egal , wie ein Buch von innen ausschaut ok eigentlich auch von außen ^^ Aber ich mag es total, wenn es stimmig ist , bin ein sehr visueller Mensch.
      Danke fürs Aufmerksam machen , habe sogleich vorbei geschaut.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Schöne ausführliche Rezi und die Bilder sind so schön dazu <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Ich verkünstle mich da manchmal ( zu sehr) :D
      Lg

      Löschen
  3. Das Cover ist wirklich toll und ich denke ich muss mir das Buch wohl zulegen :D

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch interessiert mich auch, weil ich gespannt bin, wie die Sache mit Horoskopen etc. da behandelt wird. Normalerweise kann ich damit nämlich gar nichts anfangen :D
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch nicht. 😊 Wird hier aber schön eingeworben ohne zu nerven.
      Lg

      Löschen
  5. Hey :)

    Vielen Dank für dein Besuch auf meiner Seite, da komme ich doch auch gleich vorbei und mach es mir hier gemütlich♥ Sehr toll hast du es hier :)

    Ich wollte das Buch auch unbedingt schon gelesen habe, aber irgendwie hat es leider noch nicht von der Wunschliste geschafft... Aber sehr schöne Rezension ♥

    Liebe Grüße
    Jenny ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,
      Erstmal Danke für deinen Besuch :)

      Kommt bestimmt noch ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Huhu Tanja,

    ich habe mir das Buch wegen dem tollen Cover gekauft (und natürlich auch ein wegen dem Klappentext ;)). Mir hat es ganz gut gefallen und ich mochte auch alle Charaktere. Es war wirklich niemand dabei, den ich nicht ausstehen konnte. Zwar hat mich Wil mit ihrem "Sternenwahnsinn" hin und wieder etwas genervt, doch sie war einfach so toll, liebenswürdig und sympathisch, dass es einfach alles wettgemacht hat. Zum Schluss war ich dann glücklich und zufrieden! Hach, wie schön. ;)))

    Wünsch dir noch einen schönen Abend & liebe Grüße
    Nicole "MissyFoo"

    P.S. Schöne Rezi übrigens ;)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Nicole,
    ja, der Schluss war sehr gut. Sodass Wils nervige Fixiertheit auf die Sterne nicht mehr schlimm war.
    Liebe Grüße
    P.s Danke :)

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Diese Rezi ist ja der absolute Wahnsinn.
    .so gut gestaltet und gut geschrieben und geordnet... Ich werde auf jeden Fall öfter vorbei schauen!
    Lg
    Lisa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^