Donnerstag, 1. September 2016

Short[Rezi]Ein Bild von dir von Jojo Moyes

Ein Bild von dir
Buchinfos:

ISBN: 9783499269721
Seiten:  544
Format: Broschiert 
Verlag:  Rowohlt


Klappentext:
Zwei Paare – getrennt durch ein Jahrhundert, verbunden durch ein Gemälde. Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein – für ihre Familie, für ihren Mann Édouard, der auf Seiten Frankreichs kämpft. Nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Édouard einst von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll … Hundert Jahre später. Liv trauert um ihren Mann David. Vor vier Jahren ist er gestorben, viel zu früh. Livs kostbarster Besitz: ein Gemälde, das er ihr einst schenkte. Der Maler: Édouard. Das Modell: Sophie. Als ihr dieses Gemälde genommen werden soll, ist sie bereit, alles zu opfern. Auch das eigene Glück …
Quelle

Kurz 
Dies war mein vierter Roman von Jojo Moyes. Ein ganzes halbes Jahr habe ich geliebt, auch weit weg und ganz nah hat mir gefallen.  Moyes hat einen wunderbaren Stil zu schreiben. Sie schafft es, die Gefühle der Protagonisten an den Leser weiter zu geben. So konnte ich mich gut in die beiden Hauptcharaktere hinein versetzen und habe mit ihnen mit gelitten und gefiebert. 

Die Geschichte an sich, hat mir im Vergleich zu ihren anderen Büchern weniger gut gefallen. Im Mittelpunkt steht ein Bild, ein ganz besonderes und im Verlauf der Handlung wird immer mehr seiner Geschichte aufgedeckt. Dafür führt uns die Geschichte bis nach Frankreich, zu Zeiten des ersten Weltkrieges. Keine schöne Zeit. Mit der Handlung wurde ich nicht so warm.

Die Charaktere, Liv ( Gegenwart) und Sophie ( Vergangenheit) sind zwei unheimlich starke Frauen, jede auf ihre Art und sie wachsen im Verlauf der Handlung. Sophie beweist einen Mut und Glauben der Bewundernswert ist. Und ihre Geschichte ging mir schon nahe.

 
Eine beruhende Geschichte über die Schicksale zwei Frauen und wie sie mit einander verknüpft sind.
Über den Glauben an das Happy End und das man nicht aufgeben darf, weil es immer besser werden kann.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^