Dienstag, 18. Oktober 2016

[Rezi] Die Sieben Königslande von Westeros von Daniel Bettridge

Buchinfos:

ISBN:  9783492281133
Seiten: 352
Format: Taschenbuch
Verlag: Piper
Übersetzer: Karen Gerwig
Erscheinungsdatum: 3.10.2016
Preis: 15,00  € (D) Kaufen



Klappentext:
Alles über die Welt von »Game of Thrones«
Faszinierende Landschaften, altehrwürdige Städte, längst vergessene Wunder, die nur darauf warten, entdeckt zu werden – die Sieben Königslande von Westeros sind zweifellos eines der angesagtesten Reiseziele. Kein Wunder, dass sich so viele Invasoren im Laufe der Jahrhunderte auf den Weg dorthin gemacht haben. Und klar, dass noch mehr Touristen ins Land strömen als je zuvor. Dieser Reiseführer führt alle »Game of Thrones«-Fans durch ein Land voller Reichtum an Kultur, atemberaubender Schönheit und Lannister-Gold. Gerade dort, wo sich die Landschaft so schnell ändern kann wie die politischen Machtverhältnisse, bietet der Band eine unverzichtbare Orientierungshilfe: einen Überblick über die Historie des faszinierenden Kontinents, die Top-Ten-Sehenswürdigkeiten von Westeros, praktische Tipps fürs Herumreisen, Essen und Übernachtungen sowie die »Dos and Don'ts« für sicheres Reisen – damit der Kopf möglichst lange auf den Schultern bleibt ...
Quelle

 
Reiseführer sind nicht meine bevorzugte Lektüre, doch habe ich vor meiner Schottlandreise so einige durchblättert. Und kann nun sagen, Die Sieben Königslande von Westeros ist ein erstklassiger Reiseführer. Da ist alles drin, was macht braucht.

Es gibt eine klare Struktur, am Rand sieht man das jeweilige Reiseziel, so kann man bequem von Ziel zu Ziel blättern. Aufgeteilt ist es in: Willkommen in Westeros, der Norden, die Flusslande, die Eiseninseln, die Weite, das grüne Tal von Arryn, die Westlande, die Kronlande, die Sturmlande, Dorne und jenseits der Meerenge.

Als großer Fan der Serie und Bücher wollte ich mir dieses Buch nicht entgehen lassen. Doch war ich erst etwas skeptisch, da Reiseführer nicht unbedingt sehr unterhaltsam sind. Ganz anders hier, es ist wirklich witzig und auch informativ den Ausführungen von Daniel Bettridge zu folgen. Er zählt uns die jeweiligen Highlights auf, Berichten uns, wo man am besten schlafen kann und für welches Budget. Auch zum Thema Essen und Trinken bekommen wir wertvolle Tipps. Wer gerne die Gegend erkundet möchte, wird sich über die Tour Vorschläge freuen z.B die Klippentour von Peik. 

Wer noch unsicher ist, wie er reisen möchte, bekommt in der Kategorie An- und Weiterreise wertvolle Ratschläge. So empfiehlt sich zum Beispiel die Reise zu Wasser nach Königsmund, wenn man auch noch Drachenstein besuchen möchte. Für die Reise jenseits der Meerenge liefert uns der Autor sogar ein paar Vokabeln, damit wir uns verständigen können. Außerdem werden wir in der Rubrik Gefahren und Ärgernisse vor den Drachen gewarnt, die seit kurzen in Essos gesichtet wurden. Aber Gefahren gibt es überall. Im Norden ist es unter anderen die Kälte, deswegen wollte man auch einen Blick in die Rubrik Die beste Reisezeit werfen, so vermeidet man unliebsame Probleme. Zum Beispiel das verlieren von Gliedmaßen, wenn man im tiefsten Winter nach Winterfell reisen möchte.  
Gespickt werden diese Ausführungen noch mit einigen Fakten. So werden die Bastard Namen erklärt, wichtige Persönlichkeiten aufgeführt und noch vieles mehr. Nach Beenden des Buches ist man wirklich bestens gerüstet für eine Reise in das Game of Thrones Universum. Wobei es mir persönlich doch zu unsicher ist im Moment, ich warte mit der Reise dann doch lieber, bis sich die politische Situation gefestigt hat.


 
Der Aufbau als Reiseführer ist originell und witzig zu lesen.
Da bekommt man richtig Lust eine Reise nach Westeros zu planen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^