Samstag, 5. November 2016

[Rezi] Love and Confess von Colleen Hoover


Buchinfos:

ISBN: 9783423740128
Seiten: 375
Format: Klappenbroschur
Verlag: Dtv
Übersetzer: Katarina Ganslandt
Erscheinungsdatum: 20. November 2015
Preis: 12,95  € (D) Kaufen




Klappentext:
Große Gefühle & Geheimnisse
Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen – vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichtenanderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist . . .
Quelle

 

Nachdem ich Weil ich Layken liebe gelesen und auch geliebt habe, wollte ich sogleich ein weiteres Hoover Buch lesen. Es ist dann Love and Confess geworden. Ich war zu Beginn skeptisch, ob die Autorin es schafft, mich wieder auf eine solche Gefühls-Achterbahnfahrt mit zunehmen. Sie hat es geschafft, noch mehr als zuvor, dieses Mal gab es sogar noch Loopings.

Erzählt wird aus der Ich Perspektive und man wechselt zwischen Owen und Auburn.  So konnte ich gleich eine gute Beziehung zu den beiden Aufbauen. Noch dazu sind beide sehr sympathische Charaktere. Die es in der Vergangenheit nicht leicht hatten, dies hat ihren Charakter reifen lassen. Was genau für Schicksale die beiden mit sich rum tragen, deckt sich erst im Verlauf der Handlung auf. Diese Geheimnisse haben dazu geführt, dass ich immer weiter lesen wollte. Da ich endlich wissen wollte, wieso sie so handeln, wie sie handeln. Der Humor kommt auch nicht zu kurz, besonders durch die Liebenswerte und skurrile Mitbewohnerin von Auburn ( Stichwort Fleischkind). Emory ist wirklich ein kleines Highlight.

Es ist, als hätte sie Angst, ich könnte ihrer inneren Leinwand Pinselstriche hinzufügen, die sie für immer verändern würden, wenn ich ihr zu nahe käme.
Seite 57

Die Liebesgeschichte der Zwei ist sehr zart und muss doch gleich einigen Bewährungsproben standhalten. Hier habe ich so richtig schön mit gelitten und gebangt. Die Verbindung der beiden, die doch sehr schnell vonstattengeht, fand ich zu jeder Zeit glaubhaft. Frau Hoover erzählt die Liebesgeschichte von Owen und Auburn wirklich zauberhaft. Der künstlerische Aspekt hat mir auch gefallen, die ausgewählten Bilder ( findet man im Buch und der Broschur) passen und sind beeindruckend. So wie die Idee mit den Geständnissen. 

Ich werde dich immer lieben.
Selbst dann noch, wenn ich es nicht mehr kann.

Ich empfand das Buch spannender als so manchen Thriller. Die Handlung entwickelte so eine eigen Dynamik. Die letzten 15 Seiten haben es mir dann noch mal so richtig gegeben. Ich wusste genau, was gleich kommen wird. Es war wie dieses Gefühl, wenn man eine Crime Serie schaut und endlich weiß, wer der Mörder ist. Doch dann merkt, dass man die Person mag und gleich sehr enttäuscht sein wird. Nein, ich war zwar nicht enttäuscht von dem Ende, aber sehr traurig. Weil es einfach so rührend war und stimmig.  So reiht sich Love and Confess in die Top 3 der tränenreichsten Bücher ein, die ich je gelesen habe, gleich hinter Harry Potter Band 7 und All die Verdammt perfekten Tage.



 
Meine Empfehlung: Lesen und unbedingt genug Zeit reservieren, dieses Buch aus den Händen zu legen fällt schwer. Man möchte es am Liebsten am Stück suchten. Noch dazu empfehle ich Taschentücher und die letzten 15 Seiten sollte man vielleicht lieber nicht in der Öffentlichkeit lesen, außer man mag den Pandabär Effekt.
Sehr emotional !
OMG ;)



Andere Bücher der Autorin

Weil ich Will liebe
Weil wir uns lieben
 Maybe Someday
 Zurück ins Leben lieben
 Hope Forever
 Looking for Hope

Kommentare:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat, ich glaube das ist eins meiner liebsten Bücher von Colleen Hoover. :)

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara,
      ich habe zwar nur 2 von ihr gelesen bis jetzt, aber es steht auch an der Spitze^^

      Löschen
  2. Freue mich darauf es zu lesen. Deine Rezi hat jetzt dazu geführt das Buch ein Stück weiter nach oben auf meinen "Muss ich noch lesen" Stapel gelegt habe.
    Noch ein schönes Restwochenende!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Meli,
      schön zu hören, den Platz weiter oben verdient es^^
      Danke, dir auch :-)

      Löschen
  3. Hallo liebe Tanja :)

    Mit "Maybe Someday" habe ich ja erst vor ein paar Wochen mein erstes Buch von Colleen Hoover gelesen - aber das hat auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht. "Weil ich Layken liebe" wird wohl mein nächstes "Opfer" sein ;) Aber "Love and Confess" hört sich auch wirklich toll an. Danke für die schöne Rezension ♥

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,
      ich finde die hören sich alle toll an^^ Deswegen hab ich mir nun auch Zurück ins Leben geliebt gekauft, den Titel find ich zwar schrecklich, aber der Inhalt zählt ja :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hey
    ich liebe die Bücher von Colleen Hoover und lese sie auch sehr gerne
    Ich lass dir mal ein Follow da.
    Kannst gerne auch mal bei mir vorbeischauen bei lust und laune
    Liebe Grüße
    Mersi
    Meine Bücherwelt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mersi,
      ich Danke dir fürs bleiben und schaue gerne auch bei dir vorbei.
      Ja, sie schreibt einfach so toll und zum Glück auch recht schnell^^
      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^