Montag, 16. Januar 2017

[Aktion]Mein Lesetipp für den Winter


Hallo ihr, 
heute möchte ich euch meine Winterbuch Empfehlung vorstellen. Den Leni von Meine Welt voller Welten und Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee haben die Aktion " Blogger empfehlen dir ihr Lieblingsbuch für den Winter 2017" ins Leben gerufen.  
Alle Infos dazu und die anderen Teilnehmer findet ihr, wenn ihr dem Link folgt.
P.S die Aktion gibt es zur jeder Jahreszeit :-)



Ich habe mich für ein älteres Buch entschieden, aber für mich passt es perfekt zum Winter.  Diese bedrückende Atmosphäre, die Abgeschiedenheit und natürlich ganz viel Schnee. Denn ich auch gerade sehe, wenn ich aus dem Fenster schaue. Ich hab Shining vor 3 oder 4 Jahren gelesen und fand es richtig toll, um einiges besser als den Film, auch wenn Jack Nicholson einfach Klasse war.  Aber wie so oft bei Verfilmungen, hat mir so einiges gefehlt.


Shining
 - Stephen King - Taschenbuch

Klappentext: 

Ein Hotel in den Bergen von Colorado. Jack Torrance, ein verkrachter Intellektueller mit Psycho-Problemen, bekommt den Job als Hausmeister, um den er sich beworben hat. Zusammen mit seiner Frau Wendy und seinem Sohn Danny reist er in den letzten Tagen des Herbstes an. Das Hotel "Overlook" ist ein verrufener Ort. Wer sich ihm ausliefert, verfällt ihm, wird zum ausführenden Organ aller bösen Träume und Wünsche, die sich in ihm manifestieren.
Mit Shining gelang Stephen King ein moderner Klassiker des Grauens, ein Buch, das die Ängste unserer Zeit erfasst und jeden Leser in seinen emotionalen Grundfesten erschüttert. Quelle


Ok, da der Klappentext es nicht erwähnt. Die Familie wird dann eingeschneit und ist isoliert von der Außenwelt. Nur falls sich nun jemand Frag, wieso Winter Buch und so^^ Und ich muss es einfach erwähnen,
mit Psycho-Problemen finde ich echt schrecklich formuliert, so abwertend.


Kennt ihr das Buch / den Film?
Was sind eure Wintertipps, wenn ihr auch mit macht, lasst gerne eure Links da.


Liebe Grüße
Tanja


Kommentare:

  1. Hallo Tanja!

    Ich hab ja auch ein etwas älteres Buch gewählt - allerdings eine Märchenadaption von einem meiner Lieblingsautoren :)

    Stephen King hab ich vor allem in meiner Jugendzeit gelesen und du erinnerst mich daran, dass ich endlich mal wieder zu einem Buch von ihm greifen sollte! Gerade Shining steht da ganz oben auf meiner Liste, da ich danach dann auch sein (relativ) neues Doctor Sleep gleich hinterher lesen möchte, das kenne ich nämlich noch nicht!

    Vielen Dank für den Anstupser :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Aleshanee,
      für den Winter sind Märchenadaptionen auch sehr passend ;)

      Witzig, ich hab King auch eher in meiner Jugend gelesen bzw. mit ihm das Lesen dann wieder mehr angefangen, genauso wie Tanja ( Beitrag unten). Stephen King verbindet und bringt zum Lesen :-D

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu Tanja,
    ach ja, mir geht es da ganz ähnlich wie Aleshanee. Ich muss bei King immer an meine Jugend und meine Anfänge als aktive Buchleserin denken :o) Shining habe ich allerdings noch nicht gelesen. Ich habe nur den Film gesehen. J. Nicholson fand ich in der Rolle richtig gruselig. Überhaupt war die ganze Geschichte ganz schön unheimlich.

    Ich danke dir, dass du mitgemacht hast und für diesen Lesetipp, der mich gleich wieder ein wenig nostalgisch werden lässt <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tanja,
      schon witzig, ich hab auch mit King wieder aktiv das Lesen angefangen, also nach der R.L Stines und Verliebte Mädchen Bücher Phase die ich bis 12 oder 13 hatte^^

      Oh, das Buch solltest du nachholen, da kommt ganz viel vor, was im Film weggelassen wurde. Und in fand es auch gruselig. Wir haben im Verwaltungsbedeute so einen Flur, ich nene ihn den Shining Flur :-D Wenn ich morgens komme und das Licht anmache, geht es nur so etappenweise an und die Wandfarbe ist so gelblich. Auf jeden Fall muss ich da immer an die Szene mit dem Blut und den Zwillingen denken, als Danny mit dem Dreirad rum fährt.
      * Langzeit Stephen King traumatisiert* :o

      Löschen
  3. Hallo Tanja,

    ein sehr schöner Wintertipp, den kann ich genauso unterschreiben.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Nicole, bei King sind wir uns wie so oft einig^^

      Löschen
  4. Liebe Tanja

    Hach, wie schön, ein Klassiker. Da muss ich immer an den Film denken (obwohl ich den nie gesehen habe, aber das Bild mit der Axt bleibt halt präsent) und vergesse jeweils, dass das Buch ja eigentlich die Grundlage ist. Das muss ich mir definitiv einmal gönnen. Vielen Dank für die Erinnerung und HIER findest du meinen Beitrag
    Livia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Livia,
      oja die Szene mit der Axt ist wirklich einprägend, ich glaube die kennt jeder, besonders wegen dem irren Blick von J. Nicholson^^

      Werde mir gleich mal deinen Tipp anschauen :)

      Löschen
  5. Huhu Tanja,

    bisher kannte ich weder das Buch noch den Film. Es scheint aber wirklich eine sehr passende Empfehlung für den Winter zu sein. Thriller ist zwar nicht ganz so meine Genre, aber ich kenne da jemanden, für den dieses Buch sicherlich etwas wäre. Da habe ich also schon eine schöne Geschenk-Idee für das nächste Fest! =) Dankeschön für die tolle Empfehlung und dafür, dass du mitgemacht hast. ♥

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^