Dienstag, 17. Januar 2017

[Rezi] Call of Crows - Entfacht von G. A. Aiken

Buchinfos:

ISBN: 978-3-492-28091-4
Seiten: 432
Format: Taschenbuch
Verlag: Piper
Übersetzer: Michaela Link
Erscheinungsdatum:  12.01.2017
Preis: 9,99  € (D) Kaufen


Reihe:  Call of Crows
Band 1: Entfesselt
Band 2: Entfacht
Band 3: The Unyielding



Klappentext:
Diese Wikinger bringen jedes Eis zum Schmelzen
Jace Berisha hat es wirklich nicht leicht – zumal ihr Mann sie ... nun ja, ermordet hat. Doch nun kämpft Jace für die mächtigen Götter der Wikinger, Seite an Seite mit den gefährlichen Crows. Schnell geht es jedoch für sie bergab, als eine rachsüchtige Göttin auftaucht und nur eins will – den Weltuntergang. Die einzige mögliche Lösung ist, sich mit ihren Feinden zu verbünden, den Protectors. Ein Wikinger-Klan, dessen einziges Ziel es ist, Crows zu vernichten. Glücklicherweise ist Protector Ski Eriksen ein friedliebender Kerl. Denn die Frau, die er begehrt, ist ausgerechnet die schöne und unnahbare Jace. Doch nichts kann einen wahren Wikinger davon abhalten, das zu bekommen, was er will!...Quelle
 
 ***keine Spoiler zu Band 1***

Call of Crows - Entfacht ist der zweite Teil der Call of Crows Reihe von G.A.Aiken. Da mir Band 1 Entfesselt, in dem es um die Ex-Marine Kera ging, sehr gut gefallen hat, musste auch dieser bei mir einziehen. Meine Erwartungen an den Roman waren hoch und ich wurde nicht enttäuscht.

Das Cover passt optisch sehr gut zu Band 1, auch vom Buchrücken her. Es ist dunkel gehalten, so sticht der strukturierte Zug Call of Crows schön ins Auge. Ich finde es unauffällig, aber passend.

Du bist eine Crow. Natürlich bist du verkorkst.
Seite 183

Zur Geschichte an sich.  Hier geht es um eine Gruppe von Frauen (die Crows), welche ermordet wurden. Aber von einer Göttin zurück geholt wurden, um nun mit anderen Clans Ragnarök zu verhindern. Sie wurden mit speziellen Fähigkeiten ausgestattet, so können sie zum Beispiel fliegen. Ein anderer Clan, der aus Wikinger besteht, heißt Protectors, diese sind an Eulen angelegt und können unter anderen ihren Kopf um 270 Grad drehen. Außerdem lieben sie Wissen und Bücher. Ski unsere männlicher Protagonist ist einer davon. Also wer Geschichten mit nordischer Mythologie mag, ist hier richtig, diese fließt immer wieder in die Handlung ein.

Vom Inhalt her ist es im Vergleich zum Vorgänger eher ruhig. Was aber nicht heißen soll, dass es langweilig wird. Die Geschichte kommt auch ohne große Kämpfe aus. Keine Sorge, die Kampfszenen mit viel Action kommen auch wieder vor, aber eher gegen Ende. Und im Vergleich hatte ich das Gefühl, hier weniger anzutreffen. Aber wenn, dann wird es brutal, von ausgestochenen Augen bis zur Gedärmen, die sich verteilen. Die Erotikszenen halten sich auch zurück. Es gibt eigentlich nur eine, die sich über ein paar Seiten ausbreitet. Auch hier ist die Devise, es geht heftig zur Sache. 

Ich hatte sehr viel Spaß dabei, die Geschichte zu lesen. G.A.Aikens Schreibstil gefällt mir sehr. Beim Lesen musste ich andauernd Grinsen und Lachen. Sie trifft genau meinen Humor, es gibt so einige skurrile Szenen, die einfach witzig sind. Und auch die ungewöhnlichen Persönlichkeiten der Charaktere brachten mich zum Schmunzeln. Sie erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive verschiedener Protagonisten. Der Wechsel dieser ist oft fließend und nur durch einen Absatz gekennzeichnet. Trotzdem hatte ich keinerlei Probleme damit, da diese Wechsel so gut in die Geschichte passten, der Lesefluss ging ohne Probleme weiter. Hauptsächlich geht es zwischen Jace und Ski hin und her, aber wir dürfen auch wieder aus der Sicht von Kera und einigen anderen lesen. Somit hatte man einen guten Überblick und da man manchmal nur Häppchen mitbekommt, sorgte es auch für zusätzliche Spannung.


Nicht dass sie keine Leute mochte. Jace mochte Leute sehr. 
Sie hatte nur nicht das Bedürfnis, tatsächlich mit Leuten zusammen zu sein.
Seite 33

Die Charaktere, was soll ich sagen, ich würde am liebsten in das Buch schlüpfen und bei den Crows einziehen. Jace ist unser weiblicher Hauptcharakter. Sie liebt Bücher, am liebsten schön düstere und mag Sprachen. Außerdem zieht sie sich gerne zurück, den sie hasst Small Talk, lieber beobachtet sie das Geschehen. Doch wehe sie wird wütend, den dann wird sie zur Berserkerin. Ich mochte sie wirklich sehr gerne, sie war mir schon in Band 1 sympathisch. Den männlichen Part übernimmt Ski, er wird als nerdig beschrieben, weil er Wissen und Bücher mag und wegen seiner Eulenaugen eine Brille trägt. Er ist hilfsbereit und ein sehr angenehmer Charakter. Unbedingt muss ich die Nebencharaktere erwähnen. Diese sind so einprägend durch ihre Einzigartigkeit. Da wäre zum Beispiel Bär, mit seiner Zwangsneurose, der so oft unfreiwillig witzig ist. Oder Annalisa, die alles und jeden analysiert und somit in den Wahnsinn treibt. 

Muss ich die Bücher in der richtigen Reihenfolge lesen? 
Dies ist zu empfehlen, es wird immer wieder Bezug auf Band 1 genommen und es gibt einen großen roten Faden, der sich durch beide Bücher zieht.

Jugend- oder Erwachsenenbuch?
Ich würde sagen sowohl als auch. Als jüngerer Leser (ab 14 Jahren) muss man sich auf ein paar brutale Szenen einstellen, mit abgetrennten Körperteilen und Blut. Und auf eine Sexszene, welche nicht unbedingt romantisch beschrieben ist. Die Charaktere sind alle schon älter und in ihrer Persönlichkeit gefestigt, dadurch kommen auch ältere Leser auf ihre kosten, welche naive Persönlichkeiten etwas satt haben.

Richtig toll.
G.A.Aiken schreibt humorvoll und ideenreich,
wie kommt man nur auf so viele skurrile Szenen und Charaktere.
Die Geschichte mit ihren Elementen aus der nordischen Mythologie traf genau meinen Geschmack.
Genauso wie der Humor, ich weiß nicht wann ich abgesehen von Band 1, dass letzte mal so viel bei einem Buch lachen musste. Ich sag nur Klemmbrett und ja, es hat auch hier wieder seinen Auftritt.
Die Charaktere sind ein Highlight, ich würde sie wirklich gerne kenne lernen, abgesehen von den Riesentötern und Hel plus Konsorten. 



Andere Reihen der Autorin:
* Dragon - Rezi zu Band 1 Dragon Kiss

Kommentare:

  1. Ich will auuuch *kleinkindstimmeaus* :D
    Toll, dass die Reihe so gut weitergeht, wie sie begann.
    Ich möchte mir das Buch auch bald besorgen und schnellstmöglich lesen *.*

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anna 😊
      hoffe dir gefällt es dann auch (wieder) so gut. Aber da hab ich kaum bedenken, freu mich schon auf deine Rezi dazu.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    ach um Band 2 schleiche ich noch herum. Ich liebe ja G.A. Aikens Lions- und Dragons-Serie, die finde ich superwitzig und ich habe auch Teil 1 von Call of Crows gelesen. Das fand ich aber im Vergleich nicht ganz so gut...Aber du bist jetzt so begeistert, ich glaube, ich gebe Band 2 doch nochmal eine Chance!

    LG Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön zu hören Desiree ,
      hoffe er kann dich dann mehr überzeugen. Ihre Dragon Reihe hab ich auch angefangen, also den ersten Doppel Band , dort hat mir due erste Geschichte richtig gut gefallen, die zweite dann nicht soooo.
      Bin auf jeden Fall gespannt was du dann zu Band 2 sagst.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hey Tanja,
    die Bücher kenne ich noch gar nicht. Bzw. sind sie mir noch nie bewusst aufgefallen. Sie hören sich klasse an und wenn du auch noch so begeistert bist,...

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      kann dir die Reihe nur empfehlen. Schön witzig und skurril :-D
      Und die Charaktere sind toll.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hey:)
    Dank für die Rezi :) Die Reihe klingt echt gut und wird von mir sicher bald mal gelesen werden!
    lg Florenca ( geliebtes Buch)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Florenca und Herzlich Willkommen auf meinem Blog :-)
      Schön zu hören, ich hoffe, sie gefällt dir dann genauso so gut.
      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^