Dienstag, 28. Februar 2017

[Rezi] Rock my Heart von Jamie Shaw

Buchinfos:

ISBN: 978-3-7341-0268-4
Seiten: 384
Format:  Klappenbroschur
Verlag:  Blanvalet
Übersetzer Veronika Dünninger
Erscheinungsdatum: 13.02.2017
Preis: 12,99  € (D) Kaufen

Reihe:  The Last Ones to Know
Band 1:Rock my Heart
Band 2: Rock my Body 17.04.2017
Band 3: Rock my Soul 19.06.2017


Klappentext:
Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! Das ist der Plan von Rowan Michaels und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band "The Last Ones To Know" gehen. Dort trifft sie auf Adam Everest, den absolut heißen Sänger der Band. Sie lässt sich zu einem Kuss hinreißen – doch der wird ihr ganzes Leben auf den Kopf stellen …
Quelle

Website mit Gewinnspiel zu

 
Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch die vielen begeisternden Leserstimmen. Außerdem habe ich noch kein Buch mit dem "Rocker" Thema gelesen. Das ansprechende Cover tat dann sein übriges. Ich weiß,  Adam Everest hat einen Fan Club an Leserinnen, doch bei mir wollte der Funke nicht überspringen. Es war wie früher in der Schule, wenn alle über den tollen Film sprachen, der am Abend im TV lief. Man selbst ihn aber verpasst hat und keine Ahnung hatte, über was die da reden. So ging es mir mit Adam Everest.

Zum Inhalt: Rowan Michaels ist ein braves Mädchen und lässt sich von ihrer Freundin Dee dazu überreden sich für ein Konzert sehr sexy zu Stilen. Eigentlich sollte auch noch Ros Freund mit kommen, doch der hat leider keine Zeit. Nach einer schockierenden Entdeckung für Ro, flüchtet sie nach draußen und trifft dort auf Adam. Eins kommt zum anderen und die beiden kommen sich näher. Doch werden dann von einem Bandmitglied unterbrochen, da der Auftritt ansteht. Ro kommt wieder zu Verstand und sieht ein, ein Rocker wie Adam Everest ist nichts für sie. Oder vielleicht doch?

Der Schreibstil von Jamie Shaw empfand ich als angenehm. Die Geschichte lies sich sehr schön lesen. Und sie sorgte für ein paar humorvolle Szenen. Sie wählte die Ich- Perspektive aus der Sicht von Ro. Fand ich etwas schade, denn es gibt nur den Epilog aus der Sicht von Adam. Da mir dieser etwas zu oberflächlich beschrieben war, hätte ich auch Kapitel aus seiner Sicht schön gefunden. Leider bringt die Autorin so einige Klischees im Roman unter. So findet Ro in ihrer ersten Vorlesung gleich einen schwulen Freund. Anscheinend kommt dieses Genre schwer ohne den homosexuellen besten Freund aus. Aber leider wird nie ein Folgeband über ihn geschrieben. 

Auch Adam war für mich sehr klischeehaft. Wobei ich noch nie über einen Rocker gelesen habe. Vielleicht wäre er mir sympathischer gewesen, wenn die Autorin sein Alter höher angesetzt hätte. Er trinkt viel, raucht und zieht immer eine Schar von wunderschönen Mädchen hinter sich her. Diese scheint er aber kaum zu bemerken, er muss einfach nur da sein und toll aussehen, die Frauen reiben sich dann ganz automatisch an ihm. Ja, ich liebe dieses Frauenbild. Natürlich ist Ro da anders und wie soll es anders sein, weckt dies sein Interesse. Ro war mir hingegen sympathisch, ich mochte ihre Art und ihren Humor. Mein Problem lag bei Adam. Sein Charakter bekommt keine tief oder entwickelt sich groß. Ja, er ist nett zu Ro und behandelt sie gut. Aber wie er und seine Groupies dargestellt wurden, gefiel mir so gar nicht.

Die Geschichte an sich hat mir gut gefallen bzw. war vielversprechend. Wenn es hier und da mehr Tiefe gegeben hätte. Auch die eigentliche Liebesgeschichte kam mir etwas zu kurz, es knister zwar zwischen den beiden, aber davon abgesehen kam mir dieser Aspekt des Romans zu kurz. Außerdem fehlten mir ein paar Fakten, um die Geschichte rundzumachen. Z.B was ist mit dem Management der Band, Tourbus und Auftritte müssen doch organisiert werden. Den ständigen Alkoholkonsum fand ich auch nicht so toll.


 
Konnte mein Herz nicht rocken.
Für mich zu viele Klischees.
Adam, der heiß geliebte Rockstar war mir zu oberflächlich dargestellt, ohne tiefe.
Ro hingegen war zwar typisch "brav" aber auch süß.
Ließ sich sehr leicht lesen und hatte ein paar humorvolle Szenen.



http://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html


 Frage: 
Habt ihr vielleicht andere Empfehlungen in diesem  "Rocker" Bereich ?

Kommentare:

  1. Hallo :)

    ich kenne mich in dem "Rocker"-Bereich leider so gar nicht aus, aber habe dieses Buch hier auch in meine engere Auswahl gezogen.. Aber die Gefahr mit den Klischees ist groß und ich habe irgendwie Sorge, dass mich das ziemlich nerven wird.. Mal sehen, ob ich mich noch dazu aufraffe :)

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Meiky,
      falls, bin ich gespannt wie du es dann findest. Ob dich die Klischees auch stören. Ich hab schon gelesen, dass zwar viele andere Leserin sie auch entdeckt haben, sie sich aber nicht daran gestört haben.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. HI Tanja,

    Klischees gehen leider gar nicht, dafür gibt es einfach zu viele tolle Bücher und Geschichten. Danke für deine sehr hilfreiche Rezi!!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      da hast du Recht. Da gibt es einfach zu viele andere tolle Geschichten :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hey ;)
    Ich habe das Buch auch schon gelesen. Mir ging es da genau wie dir. Das Buch an sich ist nicht schlecht. Es lässt sich auch schnell und leicht lesen. Aber für mich irgendwie etwas zu lahm?
    Da haben mir die Bücher 'Kein Rockstar für eine Nacht' definitiv besser gefallen und auch ein paar Bücher der Reihe 'Rockkiss' sind spannender.

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,
      ja gell, da fehlte was :/
      Vielen Dank für deine Tips, ich glaube die Rockkiss Reihe hab ich schon auf deinem Blog entdeckt, da kam erst ein neuer Teil raus. Aber da fange ich dann lieber von vorne an, oder ?
      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^