Donnerstag, 5. Oktober 2017

[Rezi] Scary Harry - Hals- und Knochenbrüche von Sonja Kaiblinger

Buchinfos:
ISBN:  978-3-7855-8266-4
illustriert von Fréderic Bertrand
Seiten: 256
Format:  Hardcover mit Prägung und Spotlack
Verlag:  Loewe
Preis:  12,95 € (D) Kaufen
ab 10 Jahren

Reihe: Scary Harry
Band 1:Von allen guten Geistern verlassen
Band 2:Totgesagte leben länger
Band 2,5 : Fledermaus frei Haus
Band 6: Hals- und Knochenbrüche

Klappentext:
Die Befreiung von Ottos Eltern gestaltet sich schwieriger als gedacht. Trotz der Hilfe seines besten Kumpels, Sensenmann Harry, landet das Test-Teleportationsobjekt Vincent immerzu in der schäbigen Jenseitskneipe Zur Qualle statt in Qualcatraz. Zur Ablenkung organisiert Tante Sharon einen Skiurlaub für die ganze Bande. Aber dort angekommen, muss Harry so manch halsbrecherisches Pistenmanöver vollführen, denn irgendwer scheint ihn in den Urlaub verfolgt zu haben ... Ob das alles mit dem seltsamen Dr Seymour zu tun hat, der Scary Harry Aufzeichnungen über ein Mittel für ewiges Leben anvertraut hatte? Quelle

 

Auf den 6. Band der Scary Harry Reihe habe ich mich sehr gefreut. Auch als Erwachsene lese ich die Reihe sehr gerne. Da sie in meinen Augen nicht nur etwas für Kinder ist. Man sollte sie am besten in der richtigen Reihenfolge lesen, da man sonst vermutlich einiges nicht ganz versteht.

Otto setzt immer noch alles daran seine Eltern zu befreien. Dabei bekommt er natürlich Hilfe von seinem Freund Harry, der seinen Job mittlerweile richtig gerne macht. Blöd nur, dass nun eine geheimnisvolle Frau aufgetaucht ist, die ihn zu sabotieren droht. Auch  Emily ist wieder mit von der Partie und somit leider auch Albert, ihr Freund. Dieser entpuppt sich als gar nicht so schlechter Wissenschaftler, zum Leidwesen von Otto und Co. Noch dazu taucht ein alter Bekannter von Harry auf und die suche nach einem Weg nach Qualcatraz ist nicht mehr die einzige Sorge von Otto und seinen Freunden.

Das Cover ist mal wieder richtig schön und man weiß gleich, worauf sich der Titel bezieht und wohin es wohl gehen wird. Und man achte auf die Flügelschuhe von Vincent und den Gesichtsausdruck von Harry. Auch die Illustrationen von Fréderic Bertrand im Inneren sind wieder toll. Besonders klasse fand ich ein Bild von Rocko, den neuen Freund von Madam Olga. Ich freue mich jedes Mal beim Lesen, wenn eine Zeichnung kommt. Außerdem gibt es zu Beginn ein Inhaltsverzeichnis mit den einzelnen Kapiteln, welches bestimmt praktisch ist, sollte man jemanden vorlesen.

Die Charaktere sind wie gewohnt liebevoll gezeichnet und das Schöne ist, es kommen immer wieder neue dazu. Nicht nur Rocko, der Rastafari mit seinem Hang zu Cocktails und einem ungewöhnlichen Hobby. Sondern auch im Verlauf der Handlung ein uriger Geist mit Dialekt. Über diese beiden habe ich besonders gerne gelesen. Aber auch über Vincent, ich will immer noch eine Geisterfledermaus. Und natürlich über Harry, der manchmal Sprüche raus haut, sehr witzig. Allgemein ist der Wortwitz in den Büchern immer toll, ich sag nur Geisterfahrer.


 
Für Jung und Alt.
Wieder ein tolles Abenteuer, es wird nicht langweilig bei Otto und Co.
Die schönen Zeichnungen runden die Geschichte ab.
Witzig, ein bisschen gruselig und ziemlich süß.


http://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html






Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    vielen Dank für deine süße Rezi. Nun möchte ich am liebsten zu dem Buch greifen. Leider haben da ein paar andere Bücher etwas dagegen ;-)

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sandra,
      dann hoffe ich du kommst bald dazu :)Zumindest hast du es schon mal bei dir Zuhause^^

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^