Montag, 16. April 2018

[Rezi] Eleanor & Park von Rainbow Rowell


Buchinfos:

ISBN: 9783423626392
Seiten: 369
Format: Hardcover
Verlag: Hanser
Übersetzer: Brigitte Jakobeit
Erscheinungsdatum: 02.02.2015
ab 14 Jahren
Preis: 16,99  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)







Klappentext:
Selten liest man über die erste Liebe so zart, so beglückend, wird sie so umwerfend einzigartig und schön beschrieben

Als Eleanor und Park sich zum ersten Mal im Schulbus treffen, kann von Zuneigung keine Rede sein. Dass sie sich gar ineinander verlieben, scheint unmöglich. Doch ihre Annäherung gehört zum Intensivsten, was man über die erste Liebe lesen kann. Anfangs vorsichtig und zaghaft tauschen Eleanor und Park Comics, Musik und Meinungen aus, und sie werden ein Liebespaar. Eines, das man nicht vergisst.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Schon im Vorfeld war ich kritisch eingestellt, weil ich schon öfters gehörte habe, wie dies als das schwächste Buch von Rainbow Rowell bezeichnet wurde und auch, dass viele mit der Protagonistin nicht klarkamen. So hätte ich nicht gedacht, dass mich diese Geschichte so fesseln wird und ich sie innerhalb eines Tages verschlinge. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

In Eleanor & Park geht es um die erste Liebe, das Kribbeln beim Händchen halten und die Gedanken vor dem ersten Kuss. Um die Leichtigkeit des Lebens, wenn man verliebt ist, wenn alles so intensiv und neu ist. Aber auch um Schicksale, um besondere Menschen, die einfach nicht in ein Muster passen.

She never looked nice. She looked like art, and art wasn't supposed to look nice; 
it was supposed to make you feel something

Ich verstehe warum jemand nicht mit Eleanor klarkommt, sie ist kein einfacher Charakter. Dies mochte ich sehr an ihr. Park sieht sie auf eine besondere Art und die Autorin hat es geschafft, dass ich sie auch auf diese Art gesehen habe. An vielen Stellen tat mir Eleanor so leid, ich wäre am liebsten in das Buch gesprungen und hätte ihr und ihren Geschwistern geholfen. Aber zum Glück hatte sie Park, der ein ganz wundervoller Charakter ist. 

Die Autorin hat es geschafft, diese erste Liebe so zart und süß, aber  auch mit so viel bitterer Realität zu schmücken, dass ich einfach nicht von ihr lassen konnte. An manchen Stellen kam ich mir ein bisschen wie ein Spanner vor, weil die Beziehung zwischen den beiden so intim beschrieben wurde und ich das Gefühl hatte, ich würde da gerade an etwas sehr  Privaten teilhaben.


 
Mein liebstes Rainbow Rowell Buch.
Ich liebe zwar Simon und Baz, aber der Anfang von Carry on war wirklich zäh. Und hier konnte mich die Autorin voll und ganz überzeugen. Mit einer ganz besonderen Protagonistin und einem ganz tollen Protagonisten. Noch dazu die Geschichte um die beiden herum, das Süße und das Bittere.









Kommentare:

  1. Schön, dass es dir gefallen hat! :) Mich konnte bisher leider kein Buch der Autorin begeistern können :/
    Liebst, Lara von Fairylightbooks :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Lara,
      schade, dann hoffe ich, du findest noch ein Buch von dir, welches dich überzeugen kann. Ich mag gerade ihren leisen und zarten Töne sehr gerne....

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare :-)
Manchmal braucht meine Antwort etwas , aber sie kommt ^^