Donnerstag, 23. November 2017

[Rezi] Mit allem, was ich habe von Jodi Ellen Malpas

Buchinfos:

ISBN: 978-3956497049
Seiten: 464
Format: Taschenbuch
Verlag: Mira
Übersetzer: Christian Trautmann
Erscheinungsdatum: 13. 11.2017
Preis:  9,99 € (D) Kaufen

Klappentext:
Roter Teppich, Champagner und wilde Partys! Jeder hält Camille Logan für ein verwöhntes It-Girl, das von Daddys Vermögen lebt. Dabei wünscht sich Camille nichts mehr, als aus dem goldenen Käfig auszubrechen. Umso entsetzter ist sie, dass ihr Vater einen Bodyguard für sie engagiert hat, der Tag und Nacht nicht von ihrer Seite weicht. Beim ersten Blick in die dunklen Augen ihres neuen Beschützers Jake Sharp ist ihr klar: Eigentlich braucht sie Schutz vor ihrer Begierde nach diesem Mann. Quelle

 
Nachdem ich die One Night Trilogie der Autorin geliebt habe, wollte ich natürlich auch ihr Stand-Alone, Mit allem, was ich habe lesen. Das Cover finde ich richtig toll und aussagekräftig, was das Buch angeht. Und auch die Handlung hat sich richtig toll angehört. Ein Ex Schafschütze, der durch seine Erlebnisse traumatisiert ist, nun als Bodyguard arbeitet und für die reiche Camille Logan beauftragt wird. Diese entpuppt sich aber als gar nicht so verwöhnt und verzogen als gedacht. Ich wollte das Buch wirklich lieben und bin auch ein bisschen sauer auf die Autorin, dass sie diese tolle Idee nicht besser umgesetzt hat.

Erzählt wird das Buch aus den Perspektiven von Jake und Cam. So was mag ich ja immer, wenn auch der männliche Part beleuchtet wird. Man bekommt als Leser einen besseren Einblick in die Charaktere. Doch leider fehlte mir hier die genauere Vorstellung der beiden zu Beginn des Buches. Was mir an dem Buch nicht gefallen hat, kann ich in einem Satz zusammenfassen. "Es ging mir zu schnell". Ich konnte ihre Motivation nicht verstehen, habe sie selbst kaum kennengelernt. Was macht sie aus. Wieso tun sie dies oder jenes. Da fehlte mir etwas bei der Zeichnung der Protagonisten. 

Diese Frau zu beschützen ist nicht nur mein Job.
Es ist die Mission meines Lebens.
Seite 264

Und deswegen konnte ich auch bei der Liebesgeschichte nicht so mit fiebern. Die beiden verlieben sich ineinander. Ok, aber warum? Es wird immer wieder darauf eingegangen, wie toll sie aussehen und auf die sexuelle Spannung, aber die wirklichen Gefühle, die kamen bei mir nicht an. Ich habe wirklich nichts gegen liebe auf den ersten Blick und auch, dass es schnell geht. Aber die Handlung des Buches spielt in etwas im Zeitraum einer Woche und dafür passierte mir zu viel. Besonders da ich abgesehen von der sexuellen Anziehung der beiden kaum etwas anderes gespürt habe. Man lernt die Charaktere eher durch die Augen des anderen kennen, was zwar auch eine schöne Art ist, für mich aber nicht ganz gereicht hat.

Ich fand es wirklich so schade, dass die Autorin sich nicht mehr Zeit genommen hat, um die Charaktere ausführlicher zu Zeichnen und der Liebesgeschichte mehr Zeit eingeräumt hat. Den die Geschichte an sich war echt super. Es gab jede Menge romantische aber auch heiße Szenen, noch dazu eine Portion Krimi Elemente. Auch der Schreibstil der Autorin hat mir wieder gut gefallen. So ließ sich das Buch sehr flüssig lesen. Spannung wurde durch die Drohung und auch durch die beiden erzeugt. Da es wie für Jodi Ellen Malpas typisch viele Geheimnisse zu lüften gab. Einige davon haben mich echt überrascht.



 
Ein Ex-Scharfschütze, der seinen Alltag kaum erträgt.
Ein reiches It-Girl, was gar nicht so verwöhnt ist, wie es scheint.
Schatten und Licht.
Und eine Drohung, die die beiden zusammenführt.
Die Story klang so gut und man hätte da echt etwas Geniales daraus machen können. Doch dafür blieben mir die Charaktere zu oberflächlich und die Liebesgeschichte ging zu schnell.
Der Schreibstil ist wie gewöhnt klasse und auch die Spannung wird durch einige Geheimnisse und die Krimi Elemente gut gehalten. Sodass ich das Buch innerhalb von 2 Tagen gelesen hatte.



http://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html








Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    als ich dieses Buch entdeckt habe, fand ich den Klappentext und auch das Cover gleich sehr ansprechend. Daraufhin habe ich mir einige Rezensionen durchgelesen und war etwas skeptisch, weil die Meinungen so mittelmäßig waren. Daher wollte ich nun noch einige weitere Rezensionen abwarten. Du bestätigst das, was ich schon zuvor gelesen habe. Wirklich sehr schade, dass die Autorin die sehr schöne Grundidee nicht so gut umgesetzt hat.
    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      ich hätte dir das Buch so gerne aus vollem Herzen empfohlen, doch nun dem Lesen kann ich es nicht :/ Ich finde es auch sehr schade, dass sie die tolle Idee nicht besser umgesetzt hat. Oder sich einfach mehr Zeit gelassen hat, ich meine es ein Satz ala " Eine Woche später" ist doch echt nicht schwer und schwupps ist die Geschichte etwas mehr gezogen und wirkt nicht so unrealistisch....
      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte