Donnerstag, 1. März 2018

[Rezi] Play On - Dunkles Spiel von Samantha Young

 

Buchinfos:



ISBN:  9783843717199
Seiten: 480
Format: Taschenbuch
Verlag: Ullstein
Übersetzer: Nina Bader
Erscheinungsdatum: 09.02.2018
Preis: 12  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)




Klappentext:  
*Vorsicht, verrät schon sehr viel Handlung*

Wenn aus Schmerz Liebe wird, ist dein Herz in Gefahr ...
Die junge Amerikanerin Nora O'Brian kam der Liebe wegen nach Edinburgh –  und um ihren großen Traum zu verfolgen. Drei Jahre später ist ihr nichts davon geblieben, außer Schuldgefühlen und großer Trauer. Bis der erfolgreiche Musikproduzent Aidan Lennox in ihr Leben tritt: gutaussehend, gebildet und sexy as hell. Beide haben schwere Verluste hinter sich und suchen Leichtigkeit, Liebe und Leidenschaft. Aber dann schlägt das Schicksal erneut zu, und Aidan verschwindet einfach. Nora fällt in ein tiefes Loch. Um sich daraus zu befreien, beschließt sie, endlich ihren Traum wahr zu machen: Sie studiert und spielt Theater. Die Gedanken an Aidan verbannt sie in den hintersten Winkel ihres Herzens. Doch dann taucht Aidan wieder auf, und ER scheint wütend auf SIE zu sein... Wie zur Hölle kann das sein? Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Hero von Samatha Young gehörte zu meinen Highlights 2016. Deswegen war ich sehr gespannt auf ihr neues Buch, besonders da es in Edinburgh spielt. Das Buch hat mich dann auch sehr überrascht, mit so viel Drama und Emotionen hätte ich nicht gerechnet.

Nora sitzt in ihrem Leben fest, sie ist noch sehr Jung und hat ihre Träume noch nicht aufgegeben, als sie dann den Schotten Jim kennenlernt und sich eine Chance bietet, ihrem Leben zu entspringen ergreift sie sie. So landet sie in Edinburgh, doch die Dinge laufen nicht so wie geplant. 
Sie trifft auf Aidan, ein richtiges Prachtexemplar. Es knistert gewaltig zwischen den beiden und doch stehen ihnen einige Hindernisse im Weg.

Nora ist zu Beginn noch sehr jung und hat kein großes Selbstwertgefühl, dies ist bei ihrer Vergangenheit auch kein großes Wunder. Ein  paar Jahre später kommen noch mehr Schuldgefühle dazu und doch scheint es jemanden zu geben, der ihr Helfen kann dies alles hinter sich zu lassen.
Aidan, er musste auch einige Verluste verkraften und so scheint es, könne die beiden sich gegenseitig Trost spenden. Doch meint es das Schicksal anders mit den beiden.

Die Geschichte spielt in verschiedenen Zeitebenen und wird aus der Perspektive von Noah erzählt. Ich als Fan der männlichen Perspektive, fand dies etwas schade. Trotzdem lernt man auch Aidan gut genug kennen, um wie in meinem Fall, ihn richtig toll zu finden. Es passieren einige schlimme Dinge, auf die ich so nicht vorbereitet war und die mich sehr geschockt haben. Allgemein finde ich einige Passagen nahe an der Taschentuch-Grenze gebaut. Stellenweise hat mich die Geschichte richtig traurig gemacht. Wer also eine dramatische Liebesgeschichte mit vielen Gefühlen sucht, ist hier genau richtig.

Die Charaktere haben mir auch gut gefallen. Noah konnte ich an manchen Stellen sehr gut verstehen, aber ihre Entscheidungen fand ich nicht immer richtig. Ihr Alter muss man ihr da aber auch zugute halten. Aidan hätte ich zwar einmal am liebsten an die Wand geklatscht, davon abgesehen fand ich ihn aber toll. Etwas unrealistisch fand ich die Sache mit Noras Vater im Verlauf der Handlung. Dies war für mich irgendwie nicht so stimmig und wurde dann auch zu viel.


 
Eine Edinburgh Lovestory mit ganz vielen Gefühlen und auch Drama.
Die Protagonisten sind sympathisch und Nora macht eine schöne Wandlung durch.
Teilweise ging es schon stark auf die Tränendrüse und man konnte richtig schön Mitfierbern.
Richtig was fürs Herz.


http://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html




Kommentare:

  1. Huhu Tanja,
    von der Autorin habe ich bislang noch nichts gelesen. Deine Begeisterung wirkt aber - wie immer - sehr ansteckend.

    Ich freue mich, dass du so viel Freude mit der Geschichte hattest und sie dich auch so zu bewegen wusste (auch, wenn es dich wieder ein paar Tränen gekosten hat ...) Ich glaube fast wir müssen für dich mal wieder eine lustige Geschichte heraussuchen, damit du dich mal wieder etwas erholen kannst :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      dann kann ich dir Hero von ihr ans Herz legen, das Buch fand ich richtig richtig toll.

      Ja, an sich eine gute Idee, nur geht es mir mit Humor oft ähnlich wie dir :-D Es ist so ein heikles Thema^^ Aber es gibt da schon ein paar Bücher, von denen ich weiß, dass sie meinen Humor treffen werden, vielleicht sollte ich da mal die Reihen weiter lesen ^^

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte