Montag, 25. Juni 2018

[Rezi] Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten von Jennifer Wolf

Buchinfos:

ISBN: 9783551316172
Seiten: 288
Format: Taschenbuch
Verlag: Im.press
Erscheinungsdatum: 03.03.2017
Preis: 7,99  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)









Reihe:   Geschichten der Jahreszeiten
Band 1: Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten
Band 2: Abendsonne - Die Wiedererwählte der Jahreszeiten
Band 3:Nachblütte
Band 4: Tagwind
Band 5: Göttertochter
Band 6: Göttersohn


Klappentext:
Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat…
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 
*Kurzmeinung*


Nachtblüte ist Band 3 der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf. Im Klappentext steht zwar, dass man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann, ich würde es aber nicht empfehlen, da man sich so schon stark spoilert, was das Ende der Vorgänger angeht. Gerade Jennifer Wolf schreibt oft Enden, die ungewöhnlich und auch emotional sind und so nimmt man sich vielleicht den Spaß an den Vorgängern, falls man diese dann auch noch lesen möchte.

Ich mag den Schreibstil von Frau Wolf sehr gerne, sie schreibt schön flüssig. Außerdem sind die einzelnen Bände mit ihren 280 Seiten auch schnell zu lesen. Und ich mag ihren Hang zum Drama und dem romantischen Kitsch, wer so was nicht mag. Der wird hier vielleicht öfters mal die Augen verdrehen. 

Aviv und besonders Nutty haben wir näher in Band 1 Morgentau kenne gelernt. Und ich mochte das Eichhörnchen total gerne, deswegen habe ich mich sehr auf ein Wiedersehen gefreut. Auch Sol und Seth rücken etwas in den Fokus, sodass die Weichen für Band 4 gestellt sind. 

Was soll ich sagen, ich habe das Buch innerhalb eines Tages verschlungen und fand es klasse. Die Idee der Jahreszeiten Söhne wird weiter ausgebaut, mit der Mutter von Gaia kommt eine Antagonistin dazu, die für Spannung sorgt und einigen Herzschmerz. Die Autorin bedient wieder die Gefühlspalette und das Ende macht sehr neugierig auf Band 4, welchen ich sogleich im Anschluss begonnen habe.


 
Wieder eine sehr schöne Geschichte über einen Sohn von Gaia und die Enkeltochter des Sommers.
Besonders das Wiedersehen mit den anderen Charakteren hat mir gefallen.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte