Dienstag, 31. Juli 2018

[Rezi] Call Me by Your Name von André Aciman

Buchinfos:

ISBN: 9783423086561
Seiten: 288
Format:  Taschenbuch
Verlag: dtv
Übersetzer: Renate Orth-Guttmann
Erscheinungsdatum: 09.02.2018
Preis: 10,90  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)



Klappentext:
Völlig überraschend trifft Elio seine erste große Liebe: Der Harvard-Absolvent Oliver ist für sechs Wochen bei Elios Familie an der italienischen Riviera zu Gast. Oliver ist weltgewandt, intelligent und schön. Er ist alles, was Elio will, vom ersten Moment an. Die Zuneigung ist gegenseitig, doch Schüchternheit und Unsicherheit veranlassen beide zur Zurückhaltung. Ein fast unerträgliches Spiel von Verführung und Zurückweisung beginnt. Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

*Kurzmeinung*


Ich war wirklich sehr gespannt auf die Geschichte von Elio und Oliver, angefixt wurde ich von diversen Damen auf Instagram. Ich lese ja wirklich sehr gerne Geschichten mit zwei männlichen Protagonisten. Und dieses Buch habe ich mir extra für meinen Italien Urlaub aufgehoben, da die Geschichte fast ausschließlich in Italien spielt.

Zunächst hatte mir der Schreibstil von André Aciman etwas zu schaffen gemacht. Zum Teil hat er extrem lange Sätze, deren Sinn mir erst beim Zweiten oder zum Teil Drittel mal lesen völlig begreiflich wurde. Außerdem schreibt er sehr poetisch. Ich fand seinen Stil außergewöhnlich, aber trotzdem ansprechend, da er zu der Geschichte gut gepasst hat. 

Ich habe lange überlegt, wie ich das Buch finde. Das Ende hat mich sehr bewegt und ich habe fürchterlich in meiner Hängematte irgendwo auf einem Dach in Neapel geweint, immer wieder liefen die Tränen. Emotional konnte mich die Geschichte also völlig mitnehmen. 

Was daran lag, dass die Geschichte so intensiv war. "Call me by your name and I'll call you by mine" trifft es da sehr gut. Man merkt als Leser sehr deutlich, wie intensiv die Gefühle der beiden sind. Wie groß die Anziehungskraft, aber auch die Gefühle sind. Und umso mehr trifft einen der Ausgang der Geschichte. Es gab einzelnen Szenen, Stichwort Pfirsich, da weiß ich immer noch nicht genau, was ich davon halten soll. Aber ich werde einen Pfirsich definitiv nicht mehr mit den gleichen unschuldigen Augen sehen, wie davor.

 
Eine extrem intensive Liebesgeschichte.
"Call me by your name and I'll call you by mine"
Man merkt als Leser sehr deutlich, wie nahe sich die beiden sind.
Der Stil war besonders, nicht so einfach zu lesen, dafür aber eindringlich und poetisch.
Ich werde Pfirsiche nie mehr so sehen wie davor, da sie mich wohl immer an diese besondere Liebesgeschichte erinnern werden.







Kommentare:

  1. Hi Tanja,

    für Gay romances bin ich ja zwischendurch immer zu haben und das Buch ist mir noch so gar nicht über den Weg gelaufen (muss mal meine Accounts, denen ich auf Insta folge checken ;-)). ich bin mir auch gerade unsicher wegen der Sprache, aber 5 Sterne sprechen ja eigentlich für sich!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      echt so gar nicht O.o Den Film zum Buch kann ich auch empfehlen, aber lieber zuerst das Buch lesen, wie es ja so oft zu empfehlen ist^^
      Ich glaube, dir würden die zwei auch gefallen, der Autor fängt die Gefühle der beiden richtig gut ein :)

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte