Sonntag, 29. Juli 2018

[Travel] Reisebericht Rom

Hallo ihr Lieben,


heute habe ich endlich meinen Reisebericht für euch. Ende Mai, Anfang Juni war ich für 11 Tage in Italien unterwegs. Ich war davor schon 3 Mal in Italien, wollte aber unbedingt Rom sehen und nach Neapel ging es eher zufällig, weil ich das Hostel so ansprechend fand, welches ich dort entdeckt habe.



Die Reise:

Ich bin bewusst ohne Trolley gereist und nur mit meinem 50l Rucksack und einer Umhängetasche. Ich wollte nicht zu viel unnötiges Zeug mit schleppen und auch kein Geld für Kram ausgeben, den man im Urlaub so gerne kauft und zu Hause kaum noch weiß warum man es gekauft hat. Und Rückwirkend kann ich sagen, ich hätte noch mehr dezimieren können^^
Ich bin wie schon öfters mit dem Flixbus gefahren,  Hin und Zurück und auch von Rom nach Neapel. Ich fahre ja gerne über Nacht mit dem Bus und hatte damit auch keine Probleme bis jetzt. Doch meine Reise hat damit begonnen, dass mich ein ältere Mann der hinter mir sahs, in der Nacht während ich geschlafen habe von hinten betatscht hat. Er hat mich durch den zwischen Raum von dem Sitz und der Scheibe am Kopf angefasst und mir dann den Arm entlang gestreichelt. Ja extrem unheimlich und eklig, hab dann gesagt er soll aufhören, was ihn überrascht hat. Er meinte nur Sure.... Brrrr....Ich hätte gerne noch mehr gesagt, aber auf englisch hab ich nicht die richtigen Worte gefunden. Dann hat er mich aber in ruhe gelassen. Die anderen Fahrten blieben zum Glück ohne Zwischenfälle.


Rom:
Rom ist wirklich eine beeindruckende Stadt, es gibt jede Menge zu sehen und da ich gerne die Städte auf eigene Faust erkunde, habe ich mich zu Fuß auf den Weg gemacht mir die Sehenswürdigkeiten an zu sehen. Leider hatte ich dafür die falschen Schuhe dabei, bis dato hatte ich noch nie Probleme mit Chucks, doch hier haben sie mir jede Menge schmerzen bereitet. Letztendlich bin ich den kompletten Urlaub mit runter geklappert Ferse bei den Schuhen durch die Gegend geschlürft^^ Kleiner Tipp, am Bahnhof mit solchen Schuhen rennen, weil genau der eine Zug mal pünktlich kommt, ist nicht so geschickt :-D Aber die Leute waren nett, sind mir aus dem Weg gegangen und haben mich angefeuert ^^


Für das Colloseum habe ich eine Tour auf deutsch gebucht, war meine erste Tour überhaupt und hat mir gut gefallen. Nicht nur, dass ich nicht anstehen musste, ich habe auch viele Interessante Dinge gelernt. Außerdem war das Colloseum total beeindruckend, die Größe und die Vorstellung, was dort alles schon passiert ist. Allgemein ist Rom eine sehr geschichtsträchtige Stadt und es war sehr interessant die ganzen Orte mal in echt zu sehen.



Natürlich war ich auch am Trevi Brunnen, dort war es extrem voll, aber dies war es in Rom allgemein. Klar, es war Ferienzeit und das Wetter war richtig schön. Auch an der Spannischen Treppe war ich und bin dort eine Weile gesessen. Vor der Treppe gibt es einen Brunnen, den Fontana della Barcacci, dort wollte ich mein Wasser auf füllen. Eins der tollen Dinge in Rom, es gibt sehr viel öffentlich zugängliches Trinkwasser. Um an den Brunnen zu kommen, muss man eine Stufe runter steigen und ratet mal, wer es geschafft hat sich vor all den Touristen auf den Po zu legen. Ja genau ich :-D Durch das Wasser war die Stufe sehr glitschig, mir ist nichts passiert nur mein Po war nass. Aber he, wenn ich nun Angst habe vor Leuten zu stolpern, denke ich immer, "Du bist vor all diesen Touris hingefallen, peinlicher wird es nicht". Man sollte ja immer das positive sehen.

Ich war wieder in einem Hostel und im großen und ganzen zufrieden. Dadurch, dass die Duschen in einer Kabine mit den Toiletten waren und es so sehr nass wurde, hat es mich dort auch noch mal hingelegt, leider etwas schmerzhafter. Ja, hinfallen kann ich echt gut^^
Es gab eine Roof Bar und das Hostel war nur 5min vom Bahnhof entfernt und sauber war es auch. Leider hatte ich einen älteren und extrem schnarchenden Mann im Zimmer, der uns alle wach gehalten hat, aber die Gefahr besteht ja immer, wenn man mit anderen Menschen in einem Raum schläft.

Dafür habe ich mich gut mit einem jungen Mann aus Texas verstanden und mit dem bin ich dann auch zusammen zum Vatikan und auf den Peters Dom rauf. Es war der letzte Sonntag im Monat und so war der Eintritt in den Vatikan umsonst, die Schlange war natürlich lang, aber da ich nicht alleine da stand, verging die Zeit doch recht schnell. Da mein englisch  leider immer noch nicht so dolle ist, waren die Gespräche etwas holprig, aber trotzdem sehr interessant. Der Vatikan war dann sehr beeindruckend, besonders die Kunstwerke und Deckenmalereien. Auch die Aussicht vom Dom war beeindruckend, der Papst hat gerade unten eine Ansprache gehalten, als wir oben waren. Aber ich war sehr froh, dass ich dort nicht alleine rauf gegangen bin. Teilweise hatte ich bei dem doch sehr abenteuerlichen Aufstieg echt Panik.

Wir sind dann im Anschluss noch etwas durch Rom geschlendert und am Abend schön Italienisch essen gegangen. Ich habe zwar kein Problem damit alleine Essen zu gehen, aber abends bzw. wenn es dunkel ist, gehe ich ungern alleine weg. So war es schön mit jemanden zusammen Essen zu gehen. Und es gab natürlich Pizza, ich habe in Rom praktisch nur Pizza und Eis gegessen, ok und manchmal Pasta. Ich liebe das Essen dort einfach. Am nächsten Abend sind wir dann nochmal zusammen essen gegangen. Normalerweise verbringe bzw. gestalte ich meine Tage im Urlaub immer alleine und so war es für mich eine neue Erfahrung, den Tag mit jemanden, denn ich gerade erst kennengelernt habe und der nicht meine Muttersprache spricht zu gestalten. Aber eine positive.

Von Rom aus ging es dann nach Neapel, da es sonst zu lange wird, gibt es dazu einen extra Bericht :-)

Und wart ihr auch schon in Rom? Wenn ja wie hat es euch gefallen und was war euer Highlight? Meines war auf jeden Fall das Colloseum.





Kommentare:

  1. Hey Tanja,

    ich war auch schon mehrfach in Rom - kann gar nicht mehr genau sagen wie oft. Ich glaube allerdings zwei Mal :D Es ist wirklich eine beeindruckende Stadt. Im Colloseum war ich auch und der Trevi-Brunnen wurde natürlich auch angeschaut.
    Bin gespannt, ob mich mein Lebensweg noch einmal dahin bringt.
    Neapel kenn ich übrigens selbst noch nicht. Bin schon sehr neugierig auf deinen Bericht.

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Charleen,
      oh cool :-) Zum Trevi-Brunnen und zum Colloseum muss man ja fast, wenn man in Rom ist, es gibt einfach so Dinge, die muss man sich anschauen, egal wie viele andere Touris da noch rum stehen^^

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hi Tanja,

    ok, das Flixbus-Erlebnis ist wirklich gruselig, aber ansonsten hört es sich nach einer tollen Reise an! Ich war schon zweimal in Rom und fand es immer toll! Das Colosseum ist schon beeinruckend. In den Vatikan kam ich mit meiner kurzen Hose nicht rein *augen verdreh*

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Desiree,
      ach nein, die sind da wirklich sehr streng. Wobei die an dem gratis Tag einige reingelassen haben, wo ich dachte, die würden umsonst anstehen. Ich hab mir extra ein Jäckchen für die Schultern mit genommen. Und andere kamen mit nackten Schultern rein....

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo Tanja,

    auf deinen Bericht zu deiner Rom Reise habe ich mich schon sehr gefreut, da mich die Stadt und die kulturellen Orte sehr reizen. Leider habe ich es bisher nicht geschafft, dort hin zu reisen.

    Die lange Strecke mit dem Bus zu fahren, stelle ich mir anstrengend vor und das Begrapschen geht ja mal gar nicht. Frechheit!!! Aber ansonsten klingt dein Urlaub richtig schön.

    Italienisches Essen ist einfach nur toll und ich liebe Nudeln ^^.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    PS: ich freue mich, dich in Frankfurt endlich mal live kennenzulernen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,
      ich freue mich auch schon sehr darauf, dich in Frankfurt kenne zu lernen und mit euch durch die Messe zu ziehen.

      Ich hoffe du oder eher ihr werdet Rom noch bereisen, es gibt so viele beeindruckendes zu sehen und im Gegensatz von vor ein paar Jahren, versuchen die Römer auch die Sehenswürdigkeiten sauber zu halten^^

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte