Freitag, 12. Oktober 2018

[Rezi] Spinnenzeit von Jennifer Estep

Buchinfos:
ISBN:  978-3-492-28150-8
Seiten: 416
Format:  Kartoniert
Verlag: Piper
Übersetzung:  Vanessa Lamatsch
Erscheinungsdatum:  04.09.2018
Preis:  13,00 € (D)  Kaufen (Werbung gem. TMG)

Reihe:  Elemental Assassin
Band 1: Spinnenkuss
Band 2: Spinnentanz
Band 3: Spinnenjagd
Band 4: Spinnenfieber
Band 5: Spinnenbeute
Band 6: Spinnenfeuer
Band 7: Spinnengift
Band 8: Spinnenfalle
Band 9: Spinnenherz
Band 10: Spinnenzeit

Klappentext:
Was bewegt wohl eine junge Frau, ihre magischen Talente zu nutzen, um zur gefürchteten Killerin zu werden? Wenn Sie sich das auch schon gefragt haben, haben Sie wahrscheinlich die ersten neun Bände der »Elemental Assassin«-Reihe gelesen – und erhalten nun endlich Antworten. »Spinnenzeit. Elemental Assassin 10« bringt Licht in die mysteriöse Vergangenheit der »Spinne« Gin Blanco und erläutert die tragischen Umstände, die aus Gin eine begnadete Auftragsmörderin machten. Für alle Estep-Fans ein Muss, und zugleich der perfekte Einstieg für Neuleser.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 
Spinnenzeit ist schon der 10. Band der Elemental Assassin Reihe. Da das Buch aber hauptsächlich in der Vergangenheit von Gin spielt, könnte man auch als Neueinsteiger damit seinen Spaß haben, ohne zu große Plot Lücken zu haben. Trotzdem ist es ratsam von vorne anzufangen. 

Man könnte meinen, nach 10 Büchern sei die Luft langsam raus, aber nein. Hier erfahren wir mehr über die Vergangenheit von Gin. Wir starten und Enden zwar in der Gegenwart, aber 90 % des Buches spielen 10 Jahre in der Vergangenheit. Gin ist zwar schon die Spinne, muss sich aber noch beweisen, sich, den Kunden und auch Fletcher gegenüber. Ja es war schön den alten Mann wieder zu sehen und auch zu lesen, wie Gins Leben sich damals schon leicht mit denen der anderen gestreift hat. Auch wenn es noch Jahre dauert, bis daraus Freundschaft, Familie oder gar Liebe wird. Manches fand ich diesbezüglich zwar etwas komisch, weil ich dachte, Gin müsste doch die Ähnlichkeit aufgefallen sein oder dass sie Owen damals schon getroffen hat. Aber dies tut der Geschichte keinen Abbruch.

Vom Aufbau her ist der Plot wieder ganz gewohnt. Es gibt einen Auftrag und Gin tritt in Aktion, doch hat sie die Sache mit der Geduld noch nicht gelernt, was ihr zum Verhängnis wird und nicht nur ihr. Die Geschichte ist wie gewohnt spannend erzählt. Es gibt einige Action Szenen, in denen es blutig wird und einen Showdown am Ende. 

Die Charaktere sind dem Leser mit der Zeit richtig ans Herz gewachsenen, auch wenn hier nicht alle vorkommen, da manche Nebencharaktere damals noch nicht zu Gins Familie zählten. War es trotzdem schön sie wieder zu sehen und so konnte Fletcher und auch Finn mehr Raum einnehmen.


 
Wie gewohnt konnte mich auch Spinnenzeit, der mittlerweile 10. Band der Reihe überzeugen.
Wir reisen mit Gin 10 Jahre in die Vergangenheit und erfahren einige interessante Dinge, sodass man sie letztendlich noch besser verstehen kann.
Der Plot ist wieder spannend und fesselnd und die Charaktere sind einem eh schon ans Herz gewachsen.
Der locker leichte Schreibstil trägt dazu bei, dass man das Buch nur so verschlingt. 



https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html












Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte