Donnerstag, 8. November 2018

[Rezi] Der Abgrund in dir von Dennis Lehane

https://www.diogenes.ch/.imaging/diogenesTitleDetailMedia/titel/dennis-lehane/der-abgrund-in-dir-9783257070392.jpgBuchinfos:

ISBN: 978-3-257-07039-2
Seiten: 528
Format: Hardcover
Verlag: Diogenes
Übersetzer: Steffen Jacobs und Peter Torberg
Erscheinungsdatum: 01. September 2018
Preis: 25  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)



Klappentext:
Rachel Childs hat alles, was man sich erträumt: ein Leben ohne finanzielle Sorgen, einen gutaussehenden, liebevollen Ehemann. Doch im Bruchteil einer Sekunde macht ausgerechnet dieser Mann ihr Leben zu einer Farce aus Betrug, Verrat und Gefahr. Nichts ist mehr, wie es scheint, und Rachel muss sich entscheiden: Wird sie kämpfen für das, was sie liebt, oder im Strudel einer unglaublichen Verschwörung untergehen?
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Der Abgrund in dir war mein erstes Buch aus dem Diogenes Verlag. Auf das Buch gekommen bin ich durch den Autor. Da dieser auch das Buch zu Mystic Ricer und Shutter Island geschrieben hat, zwei Filme, die ich sehr genial fand.

Das Buch handelt von Rachel und der Leser begleitet sie über einen größeren Zeitraum. Sodass man am Anfang auch ihre Mutter kennenlernt, und das Verhältnis zwischen den beiden. Dieses hat Rachel sehr geprägt. Man ist dabei, wie sie von Teenager ins Erwachsenenalter wechselt, ihren Vater sucht und letztendlich nach Haiti geht und dort einen Zusammenbruch hat. Dieser erste Abschnitt war zwar wichtig, um ihren Charakter zu formen und sie, so dem Leser näher zu bringen. Doch war es nicht immer spannend. Die Geschichte zog sich und ich fragte mich, was wird noch passieren. Der Anfang ist nämlich vielversprechend, Rachel erschießt jemanden und man fragt sie, wie ist es dazu gekommen.


In Teil 2 lernt sie nun Brian näher kennen und ab hier wurde es für mich spannend. Rachel hat große Probleme und verlässt ganze 18 Monate ihre Wohnung nicht. Den Aspekt mit den Ängsten fand ich gut eingebracht und glaubwürdig dargestellt. Mit der Zeit werden immer mehr Details eingestreut, sodass Rachel anfängt, an Brian zu zweifeln und der Leser auch. Es wird richtig spannend und ich hing nur noch an den Seiten, weil ich unbedingt wissen wollte wie es ausgeht.

Die Story hat mich dann auch überraschen können. Leider fand ich ein paar Punkte nicht so glaubwürdig, da sie einfach zu viel waren. Zu viele Zufälle, so viele Eventualitäten. Davon abgesehen fand ich die Geschichte dann ab Teil 2 sehr interessant. Das Ende war mir etwas zu offen, da habe ich mich ein wenig in der Luft hängen gelassen gefühlt.

 
Eine interessante Story, bei der man gar nicht mehr weiß, was man glauben soll.
Leider erst ab dem zweiten Teil spannend, davor plätschert es etwas vor sich hin.
Manche Zufälle waren mir zu viel, dafür gab es schöne WoW Effekte.



https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html




Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,
    hm... ich finde es gerade etwas schade, dass dein erstes Buch von Diogenes ein paar Kritikpunkte parat hielt.
    Es freut mich aber, dass dich Geschichte trotz anfänglicher Schwierigkeiten dann im zweiten Teil zu packen wusste. Die Story ansich hört sich sehr interessant an. Rachels Ängste und ihr Misstrauen machen neugierig. Eine sehr schöne und interessante Buchvorstellung :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      Danke dir. Ich habe das Buch ja, in einer Leserunde gelesen. Und auch die anderen meinten, dass es ihnen zum Teil zu viel war. Und auch dass sie schon besseres von dem Auto gelesen haben. Deswegen lasse ich mich da noch nicht abschrecken. Der eine Film den ich dir ausgeliehen habe, Mystic River, basiert auf einem Buch von dem Autor. Da müssen wir uns dann unbedingt drüber unterhalten.

      Liebe grüße
      tanja

      Löschen
  2. Huhu Tanja,
    ich habe das Buch noch vor mir und bin sehr neugierig. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass es mir vielleicht noch ein bisschen besser gefallen wird. Wow Momente klingt ja schonmal gut.
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,

      Ja das hoffe ich natürlich auch. Mir war es einfach manchmal zu viel mit den Zufällen. Aber vielleicht wird es dir da auch ganz anders gehen, ich hoffe es und wünsche dir viel Spaß beim lesen.

      Liebe Grüße
      Tanja

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte