Freitag, 28. Dezember 2018

[Rezi] Spinnenglut von Jennifer Estep

Buchinfos:
ISBN:  978-3-492-28151-5
Seiten: 432
Format:  Kartoniert
Verlag: Piper
Übersetzung:  Vanessa Lamatsch
Erscheinungsdatum:  04.12.2018
Preis:  14,00 € (D)  Kaufen (Werbung gem. TMG)

Reihe:  Elemental Assassin
Band 1: Spinnenkuss
Band 2: Spinnentanz
Band 3: Spinnenjagd
Band 4: Spinnenfieber
Band 5: Spinnenbeute
Band 6: Spinnenfeuer
Band 7: Spinnengift
Band 8: Spinnenfalle
Band 9: Spinnenherz
Band 10: Spinnenzeit
Band 11: Spinnenglut

Klappentext:
Eine neuartige Droge macht die Straßen von Ashland unsicher. Bekannt ist sie unter dem Namen »Burn«, der die verheerende Auswirkungen der Droge auf ihre Konsumenten beschreibt. Die Elementarmagierin Gin Blanco hat eigentlich nichts mit Drogen am Hut. Doch als ihre Freunde von rücksichtslosen Drogendealern bedroht werden und ihre Schwester, die als Polizistin arbeitet, fast an dem Fall verzweifelt, schreitet Gin ein. Und sie wird keine Gnade kennen – denn wer sich mit der Auftragskillerin Gin anlegt, muss mit dem Tod rechnen ...Quelle  (Werbung gem. TMG)

 
Das neuste Abenteuer von Gin Blanco und ihren Freunden und Familien Mitgliedern. Dieses Mal legt sich ein Unterweltboss mit der Auftragsmörderin in Rente an, sodass Gin mal wieder zur Spinne werden muss. Er versucht eine neue Droge in Ashland zu etablieren und so kommt es, dass eine von Gins Angestellten von einem Drogendealer belästigt wird. Und da Gin einen sehr großen Beschützerinstinkt hat, greift sie ein, ein Ereignis führt zum Nächsten, und  ehe sie sich versieht, steckt sie mal wieder richtig tief in drinnen.

In der ersten Hälfte des Buches ging mir Bria sehr auf die Nerven, am liebsten hätte ich sie auf stumm geschaltet. Sie hat sich darin verrannt unbedingt den Unterweltboss  Beauregard Benton zu verhaften, egal wie und so wirkt sie doch sehr selbstgerecht gegenüber Gin. Im Verlauf der Handlung ging es dann wieder, und Bria und ich haben uns wieder versöhnt. Ich mag die Reihe unheimlich gerne. Auch wenn die Geschichten im Groben immer gleich verlaufen, aber man hat die ganzen Charaktere einfach ins Herz geschlossen und es ist schön zu sehen, dass nun wieder neue dazu gekommen sind, die die Familie ergänzen. 

Es gibt wieder viele actionreiche Szenen und es wird auch brutal. Gin ist nicht zimperlich und kann gehörig austeilen.  Der Schreibstil von Jennifer Estep war wie gewohnt toll. Einzig die kleinen Wiederholungen, was schon Geschehenes angeht, hätten für mich nicht sein müssen, da ich die wichtigen Dinge aus den anderen Bänden noch gut im Gedächtnis habe. Das Ende und die Enthüllung macht wieder sehr neugierig auf den nächsten Band.


 
Auch wenn die Reihe rund um Gin und ihre Wahlfamilie schon 11 Bände umfasst, wird es nicht langweilig.
Die Charaktere sind einem ans Herz gewachsen (Owen *.*) und man freut sich jedes Mal wieder ihnen zu begegnen.
Der Aufbau der Story ähnelt den anderen, Gin kämpft wieder mit allen Mitteln um die Ihren zu beschützen.
Besonders gut gefallen hat mir, dass neue Freunde dazu kommen und auch große Feinde, so bleibt es bestimmt auch in Zukunft spannend.


https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html




Kommentare:

  1. Hi Tanja,

    ich liebe die Reihe ja auch sehr und Owen ist auch einer meiner Lieblinge :-) Den neuesten Band habe ich nicht gelesen, aber was du schreibst, klingt wieder sehr gut, auch wenn dir Bria auf die Nerven ging ;-)

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Desiree,
      ja Owen ist einfach so ein toller Mann und er passt so gut zu Gin, Und ich bin mir sicher, du wirst den Band bestimmt auch wieder mögen :)

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte