Sonntag, 17. März 2019

[Rezi] The Hurting von Lucy van Smit

Buchinfos:

ISBN: 978-3-551-52112-5
Seiten: 368
Format: Hardcove
Verlag: Chicken House
Übersetzer: Sophie Zeitz
Erscheinungsdatum: 28.02.2019
Preis:  17,00 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)



Klappentext:
Nordic Noir trifft auf Brontës Sturmhöhe
Nell glaubt nicht an Liebe auf den ersten Blick – bis sie Lukas begegnet. Dem attraktiven und irgendwie wilden Jungen im Wolfsmantel. Mit Lukas wird ihr Leben schöner, mit ihm kann sie glücklich sein. Doch Lukas verfolgt einen finsteren Plan und als Nell das begreift, ist sie schon mitten im Nirgendwo, hat ein Kind entführt und wird von der Polizei gesucht. Und hier, in der Einsamkeit norwegischer Wälder, beginnt für sie ein Überlebenskampf - gegen die Natur, gegen Wölfe, gegen den Schmerz und gegen den Jungen, den sie liebt.
Dieser Geschichte kann man sich nicht entziehen. Sie wühlt auf, sie überrascht und sie zerreißt einem das Herz! Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Bei The Hurting hat mich besonders das Setting angesprochen, also natürlich abgesehen von dem Klappentext. Es klang nach einem spannenden Jugendbuch, welches in Norwegen spielt, und so war mein Interesse geweckt.

Nell hat es wirklich nicht leicht, sie muss ihre gewohnte Umgebung in England verlassen und mit ihrem trinkenden Vater, der gerne von Gott predigt und ihrer krebskranken Schwester nach Norwegen ziehen. Die Mutter hat die Familie schon vor Jahren verlassen, laut Nells Schwester trägt sie die Schuld daran, weil sie als Baby so viel schrie. Ja ihr merkt schon, Harper, ihre Schwester ist nicht unbedingt eine Sympathieträgerin, genauso wenig wie ihr Vater oder die verschwundene Mutter.

Abgesehen von Nell, die sehr viel gibt, glänzen die anderen Charaktere durch ihren Egoismus. Was von der Autorin so beabsichtigt ist, damit die Geschichte funktioniert, es mir aber etwas schwer gemacht hat, weil mir das Verhalten der anderen sehr auf die Nerven ging. Nell lässt sich wirklich viel gefallen und wirkt gerade im Bezug auf Lukas auch oft naiv.

Wobei man dies durchaus auch verstehen kann. Da kommt dieser gut aussehende junge Mann daher mit seinem Wolfsmantel, er ist ungewöhnlich und sticht aus der Masse heraus. Und er interessiert sich ausgerechnet für Nell. Endlich sieht sie mal jemand und sie verliert sich in dem verliebt sein. So kommt es auch zu einigen Entscheidungen, die weitreichende Konsequenzen haben...

Ich fand die Geschichte sehr spannend und fesselnd erzählt. So wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Nicht alles erschien mir so logisch bzw. haben mir an manchen Stellen noch mehr Erklärungen gefehlt. Was ich toll fand war, wie Norwegen als Setting eingebracht wurde, die Menschen und auch die Kultur dem Leser etwas näher gebracht wurde. Und auch das Wolfsthema fand ich klasse.


 
Ein sehr spannendes und fesselndes Jugendbuch.
Das Setting und auch der Bezug zu den Wölfen fand ich toll.
Lukas war interessant dargestellt und auch Nell mochte ich.
Die egoistischen Charaktere haben mich zwar manchmal an meine Grenzen gebracht, und manches wurde mir nicht gut genug erklärt, aber davon abgesehen habe ich die Geschichte gerne gelesen.


https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html







2 Kommentare:

  1. Huhu Tanja,

    das Buch habe ich erst kürzlich bei Tanja (Der Duft von Büchern und Kaffee) entdeckt und fand, dass es sehr spannend klingt. Deine Worte hat meine Neugier aber völlig entfacht. Ich stelle mir eine Geschichte mit so vielen egoistischen Charakteren sehr schwierig vor. Die Protagonistin klingt da deutlich sympathischer, allerdings klingt es als würde sie zu viel verzeihen. Doch hört sich der Großteil davon einfach sehr authentisch an und mich interessiert jetzt auch noch der "Thriller"-Anteil im Buch. ;-)

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Leni,

      ich habe es auch durch Tanja entdeckt, sie hat mir damals so enthusiastisch davon berichtet :)

      Und ja, da die Kurve zu bekommen, mit all diesen Ich Bezogenen Charakteren, ohne das der Leser dann total genervt ist, war sicher nicht einfach.

      Und ich freue mich, dass ich dich noch zusätzlich hab neugierig machen können :)

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte