Dienstag, 9. April 2019

[Rezi] Niemalswelt von Marisha Pessl

Buchinfos:

ISBN: 978-3-551-58400-7
Seiten: 384
Format: Hardcover
Verlag: Carlsen Verlag
Übersetzer: Claudia Feldmann
Erscheinungsdatum:  22.03.2019
 ab 14 Jahren
Preis:  18 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)



Klappentext:
Tödliche Wahl – der neue Roman der New-York-Times-Bestsellerautorin Marisha Pessl!
Ein packender Genre-Mix aus Psycho-Thriller, Coming-of-Age und Mystery.
Seit Jims ungeklärtem Tod hat Bee keinen ihrer Freunde mehr gesprochen. Als sich die fünf ein Jahr später in einem noblen Wochenendhaus an der Küste wiedertreffen, entgehen sie nachts nur knapp einem Autounfall. Unter Schock und vom Regen durchnässt kehren sie ins Haus zurück. Doch dann klopft ein geheimnisvoller Unbekannter an die Tür und eröffnet ihnen das Unfassbare: Der Unfall ist wirklich passiert und es gibt nur einen Überlebenden. Die Freunde sind in einer Zeitschleife zwischen Tod und Leben gefangen, in der sie dieselben elf Stunden immer wieder durchlaufen – bis sie sich geeinigt haben, wer von ihnen überlebt. Der Schlüssel zur Entscheidung scheint Jims Tod zu sein – in ihrer Verzweiflung beginnen die Freunde nachzuforschen, was wirklich mit ihm passiert ist, in jener Nacht, in der er in den Steinbruch stürzte. Und langsam wird klar, dass sie alle etwas zu verbergen haben …
Ein echter Page-Turner, der einen nicht mehr loslässt!
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Der Klappentext der Geschichte klang für mich sehr reizvoll. Freunde die sterben und dann landen sie in der Niemalswelt, müssen abstimmen, wer von ihnen wieder zurück ins Leben darf. Leider hat mich die Umsetzung dann enttäuscht.

Zum einen habe ich mir unter der Geschichte etwas anderes vorgestellt, ich dachte, die Freundschaft der Jugendlichen würde mehr im Fokus stehen.  Denn ich habe die Freundschaft beim Lesen nicht gespürt, da war nicht dieses Verbundenheitsgefühl, sondern eher, als wären sie halt zusammen abgehangen, aber wirkliche Freundschaft, nein, die habe ich nicht gefühlt.

Zeitschleifen sind nicht so mein Ding, doch wäre ich mit ihnen durchaus klargekommen, da auch immer wieder etwas anderes passiert. Doch dann kam noch ein Aspekt dazu, der mir dann zu viel war. Zeitschleifen und dann noch das ****** das war mir too much. 

Leider konnte ich zu den Charakteren keine Verbindung aufbauen. Ich hatte die Hoffnung, dass wir aus mehreren Perspektiven lesen dürfen, dem war aber nicht so. Wir lesen nur aus der Sicht von Bee. Und sie war mir nicht sehr sympathisch, zu Beginn ging es, aber zum Ende hin mochte ich sie überhaupt nicht mehr.

Nun zum Ende, keine Angst, ich werde nicht spoilern. Nur so viel, die ganze Auflösung und der Ausgang, haben mir die Geschichte noch mal mehr madiggemacht. Ohne zu viel zu sagen, ich bin nicht glücklich damit, wie die Geschichte sich auf den letzten 50 Seiten entwickelt hat.

Warum das Buch dann trotzdem 3 Weinlachgummis bekommt? Ich fand es durchaus angenehm zu lesen, war immer wieder gefesselt und es gab auch WoW Momente, sodass die Spannung gehalten wurde.


 
Konnte mich nicht überzeugen.
Vieles war mir too much und auch die Auflösung / das Ende haben mir nicht gefallen.
Angenehm zu lesen war es trotzdem und es gab spannende Momente.


https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html



Kommentare:

  1. Hallo Tanja :)

    Das Buch ist derzeit ja in aller Munde, nicht zuletzt wegen der groß angelegten "Lesewache". Bei mir durfte es bisher noch nicht einziehen und nach deiner Rezension bin ich ganz froh, dass ich dem Hype diesmal nicht erlegen bin.

    Liebe Grüße
    Lisa von Prettytigers Bücherregal (Blog & Facebook)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lisa,

      Ja, für das Buch wurde die Werbetrommel gut gerührt. Und ich muss sagen, ich glaube den meisten anderen hat es auch gefallen. Zumindest habe ich bis jetzt nicht zu viele negative Meinungen dazu gehört.

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    au weh, das klingt ja gar nicht gut. Ich habe das Buch auf der Wunschliste und mich reizt dieses Spielchen, wer der Auserwählte ist, schon enorm. Ich lasse das mal sacken. Es scheint kein richtiges Lesevergnügen zu sein, so wie du das beschreibst. Und mit Zeitschleifen habe ich manchmal auch Probleme.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      Dieses Spielchen, wer dann überleben darf, hat mich auch sehr gereizt. Ich habe da einfach auch eine andere Umsetzung erwartet. Besonders die Thematik, dass alle gut befreundet sind, hat mich interessiert, da dies ja zu einem ganz anderen Konflikt führt. Doch wenn man das Buch dann liest, stellt man fest dass sie eigentlich gar keine so guten Freunde sind. Allein da hat sich bei mir schon die Dynamik in der Geschichte geändert. Dies kann bei dir natürlich ganz anders sein.

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  3. Huhu Tanja,

    ich finde deine Kritik total verständlich und nachvollziehbar. Über das Ende haben wir uns ja bereits ausgetauscht und ich denke, auch mich hätte dieses gestört. Das Buch werde ich auf jeden Fall nicht mehr lesen. Ich finde es aber dennoch toll, dass es dich trotz deiner Kritik fesseln konnte.

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      Ja, ich bin auch froh dass es mich "wenigstens" fesseln konnte. Sonst, wäre es wirklich kein schönes Leseerlebnis geworden.

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen
  4. Hallo Tanja <3,

    das du nicht so begeistert von der Story warst, davon hattest du mir ja berichtet, aber das es so extrem war - puh, das habe ich nicht erwartet.

    Ich bin noch immer vom Klappentext angetan und auch, das was dann geschehen soll, reizt mich noch immer. Daher werde ich deine Meinung einfach mal ausblenden und unvoreingenommen an das Buch herangehen. Freue mich aber schon sehr auf den Austausch mit dir und wie es mir natürlich letztlich gefallen wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,
      Naja, nachdem du das Buch eh schon hattest, dachte ich bringt das auch nichts, so negativ über das Buch zu reden. Ich wollte es dir ja nicht irgendwie schlecht machen. An dich denke auch, es ist am besten, wenn du meine Meinung einfach aus blendest und dich auf die Geschichte einlässt. Und ich bin schon sehr gespannt wie es dir dann gefällt und freue mich auf den Austausch.

      Liebe Grüße Tanja

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte