Mittwoch, 5. Juni 2019

[Rezi] Falscher Weg nach Hause von K.A. Merikan

Buchinfos:

ISBN: 978-1094824864
Seiten: 274
Format: eBook oder Print
Verlag: SP
Übersetzer: Xenia Melzer
Preis: 4,99€ / 12,89€  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)




Klappentext:
Colin: Folgt den Regeln. Zukünftiger Arzt. Zeuge eines Mordes. Gefangener.
Taron: Überlebenskünstler. Stumm. Mörder. Kidnapper.

Wie jedes andere Wochenende auch ist Colin auf dem Weg von der Universität nach Hause, wird aber von der Bemerkung verfolgt, dass er im Leben nie Risiken eingeht und immer ausgetretenen Pfaden folgt. Spontan entscheidet er, eine andere Route zu fahren. Nur dieses eine Mal. Was ihm nicht klar ist, ist, dass er damit zum letzten Mal eine Wahl hat.

Er nimmt einen Umweg in die dunkelsten Abgründe des Schreckens, gefangen genommen von einem stummen, bedrohlichen Mann mit einer blutbefleckten Axt. Aber was wie sein schlimmster Albtraum scheint, könnte sich als Weg zu jener Art Freiheit erweisen, von der Colin nicht einmal wusste, dass sie existiert.

Taron hat jahrelang allein gelebt. Sein Land, seine Regeln. Er hat die Gesellschaft anderer schon vor Jahren aufgegeben. Schließlich ist es gefährlich, sich an jemanden zu binden. Er kümmert sich selbst um seine Probleme, aber in der Nacht, als er einen Feind loswerden muss, hat er einen Zeugen.

Das Letzte, was Taron braucht, ist ein nerviger Gefangener. Colin verdient es nicht zu sterben, weil er sich auf Tarons Land gewagt hat, aber ihn zu behalten ist auch nicht optimal. Erst als er herausfindet, dass der Stadtjunge schwul ist, ergibt sich eine ganz andere Möglichkeit. Eine, die nicht richtig ist, ihn jedoch jedes Mal in Versuchung führt, wenn Colins hübsche Augen ihn aus dem Käfig heraus anstarren.
*
„Als Taron das schwere Metallhalsband um den schlanken Hals legte und mit einem Vorhängeschloss sicherte, zitterte sein Körper vor Erregung in dem Wissen, dass ihm dieser Junge gehörte.
War es falsch? Ja, ja, das war es.
War es so, so gut? Ganz sicher.

*
Themen: Prepping, alternative Lebensstile, Behinderung, Verbrechen, Einsamkeit, Feinde zu Liebhabern, erzwungene Nähe, fehl am Platz, Gegensätze ziehen sich an, Entführung, Stockholm Syndrom, Familienprobleme.
Genre: dunkler Thriller, M/M Romanze
Inhalt: brennend heiße, emotionale, explizite Szenen.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 



*Kurzmeinung*

Vom Klappentext her fand ich Falscher Weg nach Haus nicht so interessant, aber da ich die Bücher der zwei Autorinnen sehr gerne lese, wollte ich es trotzdem lesen und war sehr positiv überrascht.
Auch hier die Empfehlung, unbedingt den Klappentext lesen, die Bücher von den beiden sind oft eher speziell und durch den Klappentext und auch die Themen und Genre Einteilung bekommt man einen guten Überblick.

Wenn man Taron kennenlernt, denkt man nicht, dass man ihn je mögen könnte. Aber was soll ich sagen, letztendlich hätte ich dann auch gerne so einen Axtmörder mit einem Haus voller Katzen. Die Autorinnen haben die beiden Protagonisten sehr gut gezeichnet, ich konnte ihre Gedanken und ihr Handeln nachvollziehen und ich fand sie so schön menschlich. Die Beziehung der beiden ist natürlich nicht klassisch, Stichwort Stockholm Syndrom. Und es gibt auch die eine oder andere krasse Szene.

Auch die Story hat mir gefallen, war definitiv mal was anderes, auch wenn ich gerne Dark Romance lese, wo Entführungen öfters vorkommen, war es hier trotzdem was anderes. Das ganze "Anwesen" und die Mitbewohner hatten echt was für sich. Und auch das Prepping Thema fand ich interessant.

Spannung war auch da, und was fürs Herz. Gehört nun zu meinen Lieblingsbüchern von den beiden.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte