Donnerstag, 19. Dezember 2019

[Rezi] Das Geschenk von Sebastian Fitzek

Buchinfos:

ISBN: 978-3426281543
Seiten: 368
Format: Hardcover,  Limitierte Sonderausgabe
Verlag:  Droemer
Erscheinungsdatum: 23. Oktober 2019
Preis: 22,99  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)



Klappentext:
Milan Berg steht an einer Ampel, als ein Wagen neben ihm hält. Auf dem Rücksitz ein völlig verängstigtes Mädchen. Verzweifelt presst sie einen Zettel gegen die Scheibe. Ein Hilferuf? Milan kann es nicht lesen – denn er ist Analphabet! Einer von über sechs Millionen in Deutschland. Doch er spürt: Das Mädchen ist in tödlicher Gefahr.
Als er die Suche nach ihr aufnimmt, beginnt für ihn eine albtraumhafte Irrfahrt, an deren Ende eine grausame Erkenntnis steht: Manchmal ist die Wahrheit zu entsetzlich, um mit ihr weiter zu leben - und Unwissenheit das größte Geschenk auf Erden.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Ich war sehr gespannt auf das neue Buch von Sebastian Fitzek. Er steht für mich für Spannung und unvorhersehbare Plottwists. Und ich kann schon mal sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Zunächst zu der limitierten Edition, diese kommt in einer Geschenk Verpackung daher, was natürlich perfekt passt. So macht das Buch auch im Regal einiges her, was man nun mal nicht von vielen Thrillern behaupten kann. Nun aber zum Inhalt.

Milan ist Analphabet, dies versteckt er aus Scham vor allen Menschen, nur seine Familie wusste Bescheid. Wie passenden ist es da, dass ausgerechnet er ein verzweifeltes Mädchen in einem Auto sieht, diese hebt einen Zettel an das Fenster während sie fürchterlich weint, doch Milan kann ihn einfach nicht entziffern. Als er die Suche nach ihr startet, setz er etwas in Gang, was sein gesamtes Leben verändern wird....

Gleich zu Beginn konnte mich das Geschenk packen. Ich weiß wirklich nicht wie der Autor das immer wieder macht, aber kaum habe ich angefangen zu lesen, war ich auch schon voll und ganz in der Geschichte. Und vor allem, ich konnte kaum noch aufhören. Zu der Zeit als ich das Geschenk gelesen habe, hatte ich große Probleme mich auf ein Buch zu konzentrieren, aber hier fiel es mir leicht. Ich wollte einfach ständig wissen wie es weiter geht und konnte es so kaum aus der Hand legen.

Ich fand es wirklich spannend Milan auf dieser verrückten suche nach dem Mädchen zu begleiten, besonders da vieles nicht so ist wie es scheint. Nicht nur einmal wurde ich überrascht. Klar, erscheint manches auch ein bisschen an den Haaren herbeigezogen, aber dies tat dem Lesespaß für mich keinen Abbruch.

Gefallen hat mir auch, wie Herr Fitzek hier das Thema Analphabetismus mit einbringt, wie schwierig es für Betroffene ist und wie weit verbreitet es ist. So wird man hier nicht nur durch den Psychothriller berieselt, sondern wird auch noch ein bisschen aufgeklärt und es wird ein Bewusstsein geschaffen.


 
Das Geschenk konnte mich von der ersten Minute an fessel und ich wollte immer weiter lesen.
Manches scheint ein bisschen Übertrieben, aber ich hatte trotzdem meinen Spaß beim Lesen.
Das Ende hat mich dann schön überrascht.
Klasse auch, wie ein Bewusstsein für das Thema Analphabetismus geschaffen wird.
Und um einen persönlichen Vergleich zu schaffen, kommt für mich an Noah und Passagier 24 ran und gefällt mir besser als das Paket und Achtnacht.


https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html



1 Kommentar:

  1. Hallo Tanja,

    auf deine Meinung zu diesem Buch habe ich gewartet, da mir die letzten Werke des Autors nicht wirklich gefallen haben bzw. mir der Thrill gefehlt hat. Dies scheint hier wieder besser zu sein und du hast mich nun ins grübeln gebracht, es vielleicht doch zu lesen.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte