Mittwoch, 20. Mai 2020

[Rezi] Queer Heroes von Arabelle Sicardi

Buchinfos:

ISBN: 978-3-7913-7437-6
Seiten: 64
Format: Hardcover
Verlag: Prestel Verlag
Illustrator: Sarah Tanat-Jones
Alter: ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: 18. Mai 2020
Preis:  20 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)

Klappentext:
Ein wichtiges Buch, das jungen Menschen Mut macht!
Entdecke die inspirierenden Geschichten von 53 queeren Künstlern, Schriftstellern, Innovatoren, Sportlern und Aktivisten von der Antike bis heute! Sie alle haben einen großen kulturellen Beitrag geleistet und zum Kampf für die Gleichberechtigung beigetragen.

Dieses stylisch illustrierte Buch feiert die Errungenschaften von LGBTQ-Menschen aus der ganzen Welt, aber erinnert auch daran, dass es nicht immer und überall einfach war und ist, zu seiner Identität zu stehen. Dynamisch gezeichnete Farbporträts inspirierender Vorbilder ergänzen ihre Biografien, die von den spannenden Lebensgeschichten und unglaublichen Erfolgen der 53 Mitglieder der LGBTQ-Community erzählen. Angefangen von Freddie Mercurys Beitrag zur Musik und Ellen DeGeneres' Comig-Out in ihrer eigenen TV-Serie über Jazz Jennings Leben als Transgender-Teen, bis hin zu Leonardo da Vincis "Mona Lisa". Dieses außergewöhnliche und einzigartige Buch zeigt Teenagern, dass alles möglich ist!

Mit erklärendem Glossar und weiterführenden Informationen und Quellen am Schluss.

Ausdruckstarke Porträts von: Freddie Mercury, Frida Kahlo, Alan Turing, Michelangelo, Sappho, Audre Lorde, Manvendra Singh Gohil, Emma Gonzalez, James Baldwin, Leonardo da Vinci, Alexander Wang, Subhi Nahas, Tove Jansson, Martina Navratilova, Sia, Tim Cook, Pedro Almodovar, Virginia Woolf, Tschaikowsky, Vikram Seth, Yotam Ottolenghi, Johanna Sigurðardóttir, Marsha Johnson, Sylvia Rivera, David Bowie, Kasha Nabagsera, Lili Elbe, Matthew Borowski, Alvin Ailey, Harvey Milk, Willem Arondeus, Nergis Mavalvala, Rufus Wainwright, Marlene Dietrich, Didier Lestrade, Nabuko Yoshiya, Bayard Rustin, Claire Harvey, Barbara Jordan, Josephine Baker, k.d. Lang, Kristen Stewart, Jazz Jennings, Elio di Rupo, Oscar Wilde, Harish Iyer, Khalid Abdel-Hadi, Lana und Lilly Wachowski, Laith Ashley, Ellen DeGeneres und Portia de Rossi.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Nachdem ich Queer Heroes in der Verlagsvorschau entdeckt habe, war für mich schnell klar, dass ich das Buch lesen möchte. Als es dann bei mir ankam, war ich etwas überrascht, das Buch hat nämlich nicht das gängige Buchformat, sondern kommt im Großformat (24,2 x 1,3 x 28,4 cm) daher. 

Umso besser dachte ich mir, so gab es mehr Spielraum für die Gestaltung des Buches. Und da es sich hier um eine Sammlung von 53 Porträts handelt, ist dies definitiv von Vorteil. Die farbenfrohe Gestaltung springt einem sofort ins Auge. Alles andere wäre aber auch nicht passend, geht es doch in diesem Buch um Menschen, die einen Beitrag dazu beigetragen haben, die Welt bunter zu machen.

Die Gestaltung des Buches hat mir sehr gefallen. Auf jeder Seite ist eine Illustration der jeweiligen Person, die aber eher ein bisschen wage, gehalten ist, also kein 1 zu 1 Bild. Ich als Kunstlaien würde die Porträts eher als etwas abstrakt bezeichnen, aber trotzdem fangen sie das besondere Wesen der jeweiligen Person ein. Dann folgen Informationen, das Geburtsland, sowie die Daten von Geburt und eventuell dem Todestag. 

Es ist fast immer so, dass jeder Person eine Seite gewidmet ist, doch manchmal haben es auch zwei Menschen auf eine Seite geschafft, da ihre Leben miteinander verknüpft sind. Im jeweiligen Text wird dann Bezug auf ihr Leben genommen, wofür waren / sind sie bekannt. Und im letzten Absatz ging es häufig darum, in wieweit sie für die LGBTQ-Community eingedrehten sind, was sie verändert haben, welche Organisationen gründeten etc. 

So bekam man als Leser einen kleinen Eindruck von der Person und auch, was sie alles bewirkt hat bzw. für was sie sich heute noch Einsetzt. Manche Geschichten stimmen einen traurig, andere wütend. Doch inspirieren sie auch und geben Mut. Das ist wohl auch die wichtigste Aussage des Buches, du bist nicht alleine! Du kannst etwas bewegen!

Gefallen hat mir auch, dass die vorgestellten Menschen bunt gemischt waren, aus allen Ländern und sich die Autorin nicht nur auf Amerikaner und Engländer beschränkt hat. Und dies spiegelte sich auch in den Berufen der Menschen wider, von der Tennisspielerin, über den Künstler bis zur Politikerin.  

Das Glossar am Ende fand ich praktisch und informativ. Die meisten Begriffe kannte ich schon, aber nichtsdestotrotz ist ein solches Glossar am Ende des Buches nicht verkehrt und für einige bestimmt auch hilfreich.  



https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte