Montag, 19. Oktober 2020

[Rezi] COLDTOWN – Stadt der Unsterblichkeit von Holly Black

Buchinfos:


ISBN: 978-3-570-16266-8
Seiten: 480
Format: Hardcover
Verlag: Cbj
Übersetzer: Anne Brauner
Alter: ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2020
Preis:  18,00 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)

Klappentext:
Coldtown ist gefährlich. Ein goldener, glamouröser Käfig für die Verdammten und all jene, die mit ihnen bis in den Tod feiern ...
Tana wacht morgens nach einer Party auf und stellt fest, dass sie eine der wenigen Überlebenden in einem Haus voller Leichen ist. In einer Welt, in der Vampire ihr Unwesen treiben, ist Tana Schreckliches gewohnt, doch normalerweise halten sich Vampire in Quarantäne-Städten auf, in den sogenannten »Coldtowns«. Tanas Ex-Freund Aidan hat die Party zwar überlebt, doch er ist mit dem Vampir-Virus infiziert, und auch Tana könnte infiziert sein. Gemeinsam mit Aidan und dem einzigen anderen Überlebenden, dem geheimnisvollen Gavriel, macht sich Tana auf ins Herz der Gefahr – nach Coldtown, um sich und die anderen zu retten ...

Ein atemberaubender Vampirroman über Rache und Schuld, Tod und Liebe, von der New-York-Times-Bestsellerautorin Holly Black!

»Wir alle haben schon unzählige Vampirromane gelesen, aber keiner schreibt wie Holly Black: Ihre Welten sind unterhaltsam und zugleich unheimlich lebendig und das dekadente und ausgelassene Coldtown ist mein liebstes Fantasy-Setting aller Zeiten.« Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Na, wer hat Lust auf eine Vampirgeschichte, oder seid ihr immer noch übersättigt? Diesen Einzelband von Holly Black kann ich euch trotzdem ans Herz legen. Wie gewohnt bei Holly geht es düster zu, das Buch ist nicht umsonst ab 16 Jahren. 

Der Start war schon vielversprechend, Tana unsere Protagonistin erwacht nach einer Party in der Badewanne. Was sie zu diesem Zeitpunkt nicht weiß, alle ihre Freunde sind in der Nacht von Vampiren umgebracht worden und ihr Exfreund ist infiziert. So kommt es, dass Tana sich auf den weg nach Coldtownt macht, eine Stadt die von Vampiren bewohnt wird, doch auch Menschen und infizierte kommen rein. Nur rauskommt niemand mehr.

Ich glaube, auch wenn man keine große Lust auf Vampire hat, kann einem diese Geschichte begeistern. Denn sie bietet allerlei spannende Momente und auch brutale. Es ist keine weich gewaschene Geschichte mit einer typischen Lovestory. Wobei es die auch gibt. Und der verlauf hat mir sehr gefallen, was schon etwas heißt. Aber die beiden zusammen mochte ich echt gerne.  

Wie die Vampire dargestellt wurden, hat mir gefallen, gesteuert durch ihre Blutlust, aber doch noch menschlich in ihrem Wesen. Außerdem fand ich den Cult um sie sehr interessant, wie Menschen freiwillig welche werden möchten und was sie bereit sind dafür zu tun. Da fragt man sich, wie man selbst handelt würde, wenn dies real wäre. 

Der Spannungsbogen wird gut gehalten. Immer wieder kommt es zu brenzligen Situationen. Außerdem gibt es öfters Rückblenden, welche informativ sind und die Kapitel fangen immer mit einem Zitat über das Sterben an. Holly Black konnte mich wunderbar in die Geschichte einfangen, sodass ich beim Lesen das Gefühl hatte mitten dabei zu sein.

Auf ganzer Linie konnten mich auch die Charaktere überzeugen. Tana fand ich sympathisch und konnte ihre Entscheidungen gut nachvollziehen. Und  Gavriel, ach, ihn mochte ich besonders. Er ist so undurchsichtig, man kann ihn kaum einschätzen, aber gerade das macht ihn so interessant. Und mit der Zeit mochte ich ihn immer lieber. Da ist es fast schade, dass es nur ein Einzelband ist.  



https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html




Kommentare:

  1. Hallo Tanja, sehr schöne Rezension. Mir hat Coldtown auch ganz besonders gut gefallen, es war sogar mein Oktober Highlight. Endlich mal wieder eine gute Vampir Geschichte :)
    Liebe Grüße Claudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudi,
      das freut mich und ja, da kann ich dir nur zustimmen, endlich wieder eine gute Vampir-Geschichte.

      Liebe grüße
      Tanja

      Löschen
  2. Hallo Tanja,

    auf das Buch hatte ich bereits ein Auge geworfen, als ich es in den Vorschauen sah, aber irgendwie ist es dann in Vergessenheit geraten. Daher war ich sehr gespannt, wie es dir gefallen wird und dass, was du schreibst, klingt auf jeden Fall danach, als könnte es auch mir gut gefallen. Besonders der Aspekt, dass es keine Weichgespülten Vampire sind, sondern blutgierende Monster, gefällt mir.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uwe,
      ich könnte mir gut vorstellen, dass dir das Buchgefallen würde, vielleicht ja mal als Hörbuch :-)
      Holly Black hat es irgendwie drauf, ihren Geschichten etwas Düsteres zu verleihen finde ich, so auch hier mit den Vampiren.

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte