Sonntag, 22. November 2020

[Rezi] Der Geist von Lucy Gallows von Kate Alice Marshall


Buchinfos:


ISBN: 978-3-86552-859-9
Seiten: 512
Format: Mit Leseband, gebunden in der Festa-Lederoptik
Verlag: Festa
Übersetzer: Heiner Eden
Erscheinungsdatum: 25.09.2020
Preis:  22,99 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)

Klappentext:
Einmal im Jahr erscheint in Briar Glen um Mitternacht eine Straße im Wald und der Geist von Lucy Gallows lockt die Ahnungslosen zu sich.

Seit Beccas spurlosem Verschwinden ist ein Jahr vergangen. Nur ihre Schwester Sara weiß, was geschehen ist. Becca hat den Geist von Lucy Gallows gesucht und ist auf der Straße gefangen, die zu ihr führt.
Und dann erhält Sara eine mysteriöse Nachricht mit der Einladung »das Spiel zu spielen«.
Als sie mit ihren Freunden den Wald betritt, erscheint die unheimliche Straße tatsächlich. Sie müssen ihr nur folgen.
Lucy Gallows wartet schon auf sie …

Stranger Things trifft auf The Blair Witch Project in diesem außergewöhnlichen Geister-Thriller.

Metro: »Beunruhigend. Stockdunkel. Einfallsreiche Fantasy.«

Natalie C. Parker: »Herrlich gruselig! Ein unwiderstehliches Mysterium.«

Kesia Lupo: »Das Horror-Fantasy-Mash-up, von dem ich nicht wusste, dass ich genau darauf gewartet habe.«

Dana Mele: »Hat alle Voraussetzungen zum Horror-Klassiker. Erstaunlich originell, herrlich finster und echt unheimlich. Eine spannende und aufregende Lektüre für alle, ob mit oder ohne Puls.«

Carousel: »Diese beklemmende Geschichte voller Psychospiele wird im effektiven Pseudo-Stil eines Dokumentarfilms erzählt. Fans des übernatürlichen Horrors werden begeistert sein.«
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 


Steht ihr auf den The Blair Witch Project Charme? Dann könnte Der Geist von Lucy Gallows etwas für euch sein. Das Buch besticht durch seine mysteriöse Atmosphäre und ist in meinen Augen auch für Leser:innen geeignet, die nicht primäre Horrorbücher lesen, da es auch gekonnt Fanatsyelemente mit einbindet und das Ganze ist angereichert mit einer bunten Schar Jugendlicher. Schön finde ich es, dass die Autorin hier nicht nur auf Stereotypen zurückgreift, sondern eine Diverse Gruppe gebildet hat. 

Und diese Gruppe von Jugendlichen betritt eine Straße. Doch es ist keine gewöhnliche Straße. Sie erscheint nur einmal im Jahr und wer sie einmal betritt, der wird sich wünschen es nicht getan zu haben. Denn sie lässt einen nicht einfach wieder gehen und wer sie unerlaubt verlässt, wird dies bitter bereuen. 

Als Leser:in weiß man lange nicht, was es mit dieser Straße auf sich hat und auch manche Charaktere wirken undurchsichtig. Alleine schon diese Faktoren, die die Neugier beim Lesen wecken verleiten zum Weiterlesen. Man möchte unbedingt wissen, was es damit auf sich hat. Noch dazu ist man gespannt, hofft und bang, wer die Reise überleben wird. So entsteht eine wunderbare Spannung, bei der man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. 

Der Schreibstil ist locker leicht zu lesen. Was gut zu dem Verwirrspiel passt, dem man ausgesetzt ist und das Lesen dadurch nicht zusätzlich erschwert. Manchmal dachte ich, die Autorin hätte einen Fehler gemacht, dabei gehörte das zur Geschichte und man hat es erst im verlauf der Handlung begriffen bzw. die Tragweite erkannt. 

Der Aufbau des Buches ist auch interessant, so gibt es Abschriften von Interviews und berichte von Kamera aufnahmen. Wodurch dieser Blair Witch Charme entsteht. Jugendliche alleine im Wald, Kamera aufnahmen und etwas Böses was auf sie lauert.

Es wird zwar immer wieder gruselig, doch ist es eher ein unterschwelliges grauen, besonders wenn man versucht sich in die Charaktere hineinzuversetzen. Es wird nicht eklig oder übertrieben brutal, sexuelle Gewalt kommt auch keine vor. Blutige Szenen gibt es zwar, aber diese werden nicht ausgeschmückt oder übertrieben oft in die Geschichte eingebunden.  Das Buch lebt mehr durch seine Atmosphäre und die Charaktere. 





https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html



Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja,
    du hast mir ja schon ein wenig über das Buch berichtet. Wie du ja weißt, lese ich die Bücher aus dem Hause Festa auch sehr gerne. Mit deiner Rezension hast du meine Neugierde geschürt. Es reizt mich schon sehr. Mal sehen, ob ich noch ein freies Leseplätzchen dafür finde :o)

    Ich freue mich auf jeden Fall, dass du so schöne und spannende Lesestunden mit diesem Buch hattest :o)

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      ich würde mich ja sehr freuen, wennes auch bei dir einzieht. Ich weiß ja, zu grusel magst du nicht^^ Aber ich glaube diese geisterhafte Geschichte würde da noch gut passen :-)

      Liebe Grüße

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte