Mittwoch, 30. September 2020

[Rezi] Magic Tales- Verhext um Mitternacht von Stefanie Hasse

Buchinfos:

ISBN: 978-3-7432-0645-8
Seiten: 368
Format: Hardcover mit Folienprägung und Spotlack
Verlag: Loewe
Alter: ab 13 Jahren
Reihe: Magic Tales, Band 1
Erscheinungsdatum: 16.09.2020
Preis: 16,95 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)

Klappentext:
Es war einmal eine Prinzessin, die ihren Prinzen suchte.

Tristan und seine beiden Stiefbrüder – das war noch nie eine gute Beziehung. Vor allem seit dem Tod seines Vaters hat Tristan unter den Mobbingattacken seiner Brüder zu leiden. Als einziger in der Familie hat er keine magischen Fähigkeiten und kann sich daher nicht wehren. Und natürlich wird er auch nicht zu den Bällen mitgenommen, die anlässlich des großen Walpurgistreffens stattfinden. Nur seine alte Freundin Mara hält zu ihm. Und Ela, die neue Schülerin aus dem fernen Rom. Aber Ela hat einen ganz speziellen Auftrag. Dafür braucht sie ausgerechnet ihn, Tristan. Wenn er doch nur ein kleines bisschen Magie hätte …

Moderne Märchen, gegen den Strich erzählt. Das sind die Magic Tales! Im ersten Band ihrer neuen Fantasy-Reihe verbindet Autorin und Bloggerin Stefanie Hasse das Thema Hexen mit dem Märchen von Aschenputtel (Cinderella) und erschafft so eine ganz neue Adaption dieses Märchenklassikers – eine Version, in der ausnahmsweise nicht der Prinz die Prinzessin retten muss ...
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Auf Magic Tales-Verhext um Mitternacht von Stefanie Hasse war ich sehr gespannt. Ich liebe Märchen und bin immer offen für neue Adaptionen und diese hier klang sehr vielversprechend. 

Die Idee das Märchen Aschenputtel zu nehmen und die Rollen zu tauschen, sodass der männliche Protagonist die Rolle von Aschenputtel einnimmt, hat mir sehr gefallen.  Tristan war ein richtig sympathischer Charakter und stellenweise tat er einem mit seiner Familie und den Gemeinheiten einfach nur leid. Ich habe sehr gerne die Kapitel aus seiner Sicht gelesen und fand es im Allgemeinen super, dass die Perspektive immer wieder gewechselt hat. 

Außerdem hat Stefanie Hasse noch Hexen in diese Cinderella Anlehnung gepackt. Zu diesen gehört unsere Protagonistin Ela. Beim Lesen hatte ich nicht das Gefühl, etwas zu lesen was es schon hundertmal gab. Die Autorin hat etwas Eigenes aus der Idee gemacht, was mir sehr gefallen hat. Zudem ist es ihr gelungen eine tolle magische Atmosphäre zu erschaffen. Hierzu hat auch das Setting beigetragen, welches ich gut gewählt fand. Da haben die Hexen wunderbar hineingepasst und es wirkte alles so schön stimmig.

Deswegen  hat mir das Buch trotz ein paar kleiner Kritikpunkte super gefallen. Die Geschichte gibt zwar einiges an Spannung, Gefühlen und auch Überraschungen her, zusätzlich aber auch einige Klischees. Die mich mittlerweile leider ziemlich nerven. 

Mit dem Schreibstil der Autorin musste ich zunächst klarkommen bzw. mich an ihn gewöhnen. Gerade die längeren Schachtelsätze haben mich manchmal aus dem Lesefluss geworfen. Aber wie gesagt, hat die atmosphärische Geschichte und die sympathischen Protagonisten trotzdem noch für genug Lesespaß gesorgt, denn diesen hatte ich definitiv.


 

Man nehme Hexen und packe sie in das Märchen von Aschenputtel. 
Dazu noch einen sympathischen Protagonisten der die Rolle von Aschenputtel übernimmt  und eine Hexe, die zusätzlich die gute Fee mimt. 
Natürlich darf die Lovestory nicht fehlen zwischen den beiden und auch an spannenden Szenen mangelt es nicht. 
Ein schöner Auftakt mit toller Atmosphäre.


https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html




1 Kommentar:

  1. Hallo Tanja,

    ich habe das Buch gerade gelesen und auch mir hat die Idee gut gefallen. Tristans Passagen habe ich auch sehr gerne gelesen und man muss ihn einfach mögen, aber auch Ela hat ein gutes Herz. Ein wirklich gelungener Auftakt und ich bin gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte