Dienstag, 29. September 2020

[Rezi] Meine krasse Monsterklasse - Kettenrasseln mit Kellerasseln von Thomas Krüger und Anton Riedel

Buchinfos:

ISBN: 978-3-7373-4209-4
Seiten: 192
Format: Hardcover
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendbuch
Illustrator: Anton Riedel 
Alter: ab 8 Jahren
Reihe: Band 1
Erscheinungsdatum: 23.09.2020
Preis: 12  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)

Klappentext:
Schule ist doof? Nicht in der Monsterklasse!
Neue Stadt, neue Schule, neue Klasse? Findet die 10-jährige Hannah alles extrem doof. Doch dann entdeckt sie in der Schulbibliothek ein staubiges Tagebuch und einen seltsamen Totenkopfstift namens Rollf. Und Rollf kann sprechen, äh, schreiben! Das ist erst der Anfang: Rollf lädt Hannah in eine streng geheime Monster-Parallelweltklasse ein. Hier pauken das Monster Monique, das schüchterne Skelett Frida, der Hexer Martin und sogar ein kleines Einhorn das 1 x 1 der Zauberkunst. Und Hannah ist jetzt eine von ihnen! Als ihre neuen Freunde sie zur Halloween-Party an ihrer Doof-Normal-Schule begleiten, ist das Monsterchaos vorprogrammiert ...
Der erste Band einer Schultagebuch-Serie der anderen Art: zum Staunen, Mitfiebern und monstermäßig Schlapplachen!

Alle Bände der Serie:
Thomas Krüger / Anton Riedel, Meine krasse Monsterklasse – Kettenrasseln mit Kellerasseln (Band 1)
Thomas Krüger / Anton Riedel, Meine krasse Monsterklasse - Gruselschock mit Schottenrock (Band 2)

Weitere Bände sind in Vorbereitung!
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Ich liebe Monstergeschichten und so musste Meine krasse Monsterklasse bei mir einziehen. Das Buch ist der Anfang einer Reihe und für LeserInnen ab 8 Jahren. Ich habe mich sogleich in das Cover verliebt, schaut es nicht schon unheimlich süß aus?

Und so war ich sehr erfreut, dass es jede Menge Illustrationen im Buch gibt. Ja, fast auf jeder Seite findet man eine Zeichnung von Anton Riedel. In der Regel sind sie in den Text mit eingeflossen, sodass dieser Tagebuch-Effekt noch begünstigt wird.

Das Buch ist nämlich wie ein Tagebuch aufgebaut und unsere Protagonistin Hannah erzählt uns von ihrem Alltag an der neuen Schule. Es läuft nicht gut, so ist Hannah ziemlich traurig und hat kaum Lust auf die Schule. Doch dann entdeckt sie einen mysteriösen Totenkopf Stift und bekommt eine Einladung in die Monsterklasse und auf einmal macht Schule wieder Spaß.

Die Geschichte und der Aufbau haben mir richtig gut gefallen. Welches Kind kennt es nicht, wenn die Schule doof ist und man geärgert wird. Ich glaube, da passt dieses Buch dann gut. Aber auch so, weil es mit seinen vielen Monster auch für Vielfältigkeit ist und extrem süß. Den Kleinen passieren nämlich immer noch einige Missgeschicke und so gab es ein paar witzige Szenen, bei denen ich laut auflachen musste.

Die wunderbaren Zeichnungen und das Tagesbuchdesign untermalen das ganze dann noch. So wechselt die Schrift Art, Größe und Farbe manchmal und es gibt Tinten Flecken und noch viel mehr. So ist das Buch auch visuell ein Erlebnis, dies in Kombination mit den süßen Monstern fand ich genial. 

Leider kann ich nicht die volle Punktzahl geben, da mir ein Ereignis ein bisschen bitter aufgestoßen ist. Vielleicht sehe ich das aber auch viel zu eng. Der Klasse wird etwas verboten und keiner hält sich daran, doch Konsequenzen gibt es keine, es wird eher als positiv betrachtet. Dies ist natürlich nun runtergebrochen, möchte nicht spoilern. Aber das fand ich als Lehre für Kinder nicht ganz so glücklich. 


https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html





2 Kommentare:

  1. Hallo,
    Mensch ich hab deinen Blog schon ewig nicht mehr besucht *schäm* . Das Buch hört sich toll an und ich kann mir vorstellen das es meiner kleinen gefallen könnte . Sie geht zwar noch nicht in die Schule aber Monster kann sie gut leiden, muss sie ja aucj wo bei uns eines auf dem Dachboden lebt.
    Liebe Grüße
    Viki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Viki,
      schön von dir zu hören und joar^^ auch bei mir sind die Besuche bei anderen Blogs leider ziemlich eingeschlafen * auch schäm* :-D Und kann mir das Buch gut für deine Kleine vorstellen, zumal ich es in meinen Augen nichts hat, was irgendwie brutal ist. Wie es ja manchmal in Kinderbüchern der Fall ist.

      Liebe Grüße auch an die Monster auf dem Dachboden *gg*
      Tanja

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte