Sonntag, 20. Dezember 2020

[Rezi] Blister von Jeff Strand


Buchinfos:


ISBN: 978-3-86552-874-2
Seiten: 304
Format: Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Verlag:  Festa Verlag
Übersetzer: Michael Krug
Erscheinungsdatum: 20.10.2020
Preis: 14,99 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)

Klappentext:
Jason Tray ist ein erfolgreicher Karikaturist, der von seinem Agenten für ein paar Tage in eine Hütte am See verbannt wurde, um Ruhe zu finden.
Als er eines Nachts mit ein paar Einheimischen in einer Kneipe rumhängt, bieten sie ihm an »Blister zu sehen«. Ohne zu ahnen, wovon sie reden, nimmt Jason ihr Angebot an.
Und so späht er kurz darauf durch das Fenster eines Schuppens auf das Albtraumhafteste, was er jemals gesehen hat: Blister ist eine fürchterlich entstellte junge Frau, die sich vor der Welt versteckt. Am nächsten Morgen bedauert Jason sein Verhalten. Er muss sich bei der Frau entschuldigen …
Doch diese kleine Stadt hat ihre Geheimnisse und Bewohner, die vor nichts zurückschrecken, um sie zu hüten.

Eine Geschichte voller menschlicher Monster.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Wer hat Lust auf einen gefühlvollen Thriller mit Horrorelementen und speziellen Humor?

Jason ist ein erfolgreicher Karikaturist mit zweifelhaftem Humor, seinem Agenten macht er das Leben schwer, sodass dieser ihn in seine Ferienhütte schickt. Da kann Jason sich entspannend und was soll er schon anstellen, so auf dem Land. Tja,  wie sich zeigen wird ziemlich viel.

Jede Gemeinde hat ihre Geheimnisse und manche sollten für immer begraben bleiben. Als Jason sich mit Blister anfreundet, weckt er schlafende Hunde und bringt nicht nur sich selbst in Gefahr. 

Blister ist eine überraschend facettenreicher Roman. Mich hat die Geschichte immer wieder überrascht. Zunächst angefangen bei dem schwarzen Humor des Autors, der genau meinen Geschmack getroffen hat. Schon nach den ersten Seiten wusste ich, das wird gut. Auch hat er es vorzüglich geschafft eine permanente Spannung einzubauen, man wartet gespannt darauf, was passieren wird und will nicht mehr mit dem Lesen aufhören. 

Dann die Charaktere, ich mochte Rachel und ihren bissigen Humor total gerne. Und auch Jason war mir sympathisch, er ist durchaus reflektiert und überlegt, entscheidet sich dann aber bewusst nicht immer für die klügste Variante. Die beiden sind gut gezeichnet und bleiben nicht so blass, wie man es öfters im Horror / Thriller Bereich erlebt.

Wobei Blister ein gelungener Genremix ist, so verbindet der Autor Horro- und Thrillerelemente  mit einer Lovestory. Aber keine Angst, es wird nicht zu schnulzig. Das Buch hält in alle Richtungen gut die Woge, so wird es weder zu kitschig  noch zu eklig oder blutig. Diese Mischung hat mich positiv überrascht, da ich so eine Geschichte hier nicht erwartet hätte. 

Blister wird bestimmt nicht mein letztes Buch von Jeff Strand bleiben. Mit diesem Werk hat er mich von sich überzeugt.



 
Ein Facettenreicher Genremix.
Horror- und Thrillerelemente treffen auf eine ungewöhnliche Liebesgeschichte.
Mein Highlight war der Humor, sarkastisch, bissig und schwarz, muss man abkönnen, ich fand ihn genial.
Mit seinen authentischen Charakteren und der spannungsgeladenen Atmosphäre kommt Blister ohne viel Blutvergießen, ekel sowie auch Kitsch aus.


https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte