Montag, 22. Februar 2021

[Rezi] Rätselhafte Ereignisse in Perfect - Hüter der Fantasie von Helena Duggan

[Werbung] Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.


Buchinfos:


ISBN: 978-3-7432-0780-6
Seiten: 432
Format: Hardcover mit Spotlack und Folienprägung
Verlag:  Loewe 
Übersetzer: Ulrike Köbele
Alter: ab 10 Jahren
Reihe: Band  1
Erscheinungsdatum: 10.02.2021
Preis:  14,95 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)


Klappentext:
Violet lebt in der perfekten Stadt. In einer Stadt voller Rätsel und Geheimnisse. Und nur sie allein kann hinter die Fassade blicken!

Willkommen in Perfect – einem Ort, an dem nichts ist, wie es scheint! Die Bewohner tragen rosafarbene Brillen, trinken speziellen Tee und führen ein Leben in Gehorsam. Auf den ersten Blick ist alles makellos, ordentlich und geradezu märchenhaft. Doch nachts patrouillieren Hüter durch die Straßen, die ein düsteres Geheimnis bewahren. Violet setzt alles daran, das Mysterium zu ergründen. Schnell erkennt sie, dass Fantasie und Erinnerungen dabei die stärksten Waffen sind. Aber die Fantasie folgt ihren eigenen Gesetzen …

Wer möchte schon in einer Stadt leben, in der alles und jeder perfekt ist? Der Auftakt einer atmosphärischen und fantastischen Mystery-Trilogie, die durch Abenteuer, Spannung und Witz besticht. Mit viel Charme, einem rätselhaften Mystery-Aspekt und einer starken Heldin werden Kinder ab 10 Jahren in eine düstere Welt entführt. Fantasy trifft Crime, Spannung und Humor. Starke gesellschaftliche Themen wie Individualismus und Überwachung werden in dieser Dystopie hinterfragt und spannend aufbereitet. Für Fans von Roald Dahl, Neil Gaiman und Tim Burton. Düster, packend und fesselnd bis zur letzten Seite! 

Der Titel ist bei Antolin gelistet.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

 

Rätselhafte Ereignisse in Perfect ist Band 1 der Reihe, aber da der Band recht abgeschlossen endet, kann man ihn in meinen Augen auch für sich allein stehen lassen. Also wer keine Lust auf eine neue Reihe hat, kann trotzdem einen Blick auf Rätselhafte Ereignisse in Perfect werfen.

Perfect ist, wie der Name schon sagt, eine perfekte Stadt. Alle sind glücklich und zufrieden. Nett und höflich zueinander. Außerdem macht niemand ärger, alles ist gepflegt und joar, einfach perfekt. Für mich klingt das schon ziemlich schrecklich und langweilig. 

Doch die Wahrheit ist noch schlimmer. Denn die Menschen in Perfect werden auf mysteriöse Weise blind kurz nachdem sie nach Perfect gekommen ist. Doch eine besondere Art von Brille ermöglichtes den Bewohner:innen wieder zusehen.  Und das ist ziemlich unheimlich, besonders für Violet, die mit ihrer Familie neu nach Perfect gezogen ist. Nach kurzer Zeit verändern sich auch noch ihre Eltern, besonders ihre Mutter wird ganz seltsam und schnell ist für Violet klar, irgendetwas stimmt nicht in Perfect. 

Die Idee der Geschichte hat mir gefallen. Den Grundgedanken kennt man ja schon, eine Stadt, in der alle Perfekt sind und vorbildlich funktionieren.  Aber die Autorin gibt diesem Grundstein noch neue Einflüsse hinzugefügt, sodass eine eigenständige und interessante Geschichte entsteht. 

Das Lesealter wird ab 10 Jahren angesetzt, was ich passend finde. An manchen Stellen war mir als Erwachsene die Geschichte etwas zu kindlich. Was aber wohl auch an den beiden Protagonisten Violet und Boy lag. Sie verhalten sich zwar ihrem Alter entsprechend, trotzdem fand ich es etwas anstrengend, besonders wenn es dann noch so stereotypisch wurde mit Sätzen wie, stell dich nicht an wie ein Mädchen, ohne darauf kritisch einzugehen. 

Kurzum, ich glaube, bei der eigentlichen Zielgruppe kommt die Geschichte bestimmt besser an als bei mir. Wobei ich sie nun nicht schlecht fand. Die Idee hat mir gefallen und auch der Aufbau der Geschichte. Als Vielleser ist einem recht schnell klar, in welche Richtung die Geschichte gehen wird, was ja nicht passé etwas Negatives ist, trotzdem hätte ich mir doch die eine oder andere Überraschung gewünscht. 

So war der Ausflug nach Perfect für mich ein unterhaltsames Leseerlebnis mit interessanten Aspekten, aber leider kein Highlight. Der Zielgruppe aber schätze ich, könnte Perfekt durchaus besser gefallen. Da sie die Charaktere vermutlich anders wahrnehmen und auch die Geschichte nicht so durchschaubar finden, glaube ich. 


 
Rätselhafte Ereignisse in Perfect ist ein interessanter erster Band, den man auch gut für sich stehen lassen kann.
Die Autorin verknüpft schön Alte wie neue Aspekte und kreiert so eine fantasievolle Geschichte. 
Das wunderschöne Cover, so wie die Aufmachung innerhalb des Buches sind ein Highlight. 
Leider konnte mich die Geschichte nicht völlig überzeugen, Violet und Boy fand ich etwas eindimensional dargestellt.
Die Handlung konnte mich zwar nicht überraschen, war aber trotzdem unterhaltsam zu verfolgen. Nur permanent an den Seiten fesseln konnte sie mich nicht. 
Ich glaube, die Zielgruppe, Leser:innen ab 10 Jahren, werden ihre Freude an der Geschichte haben, da diese die Zusammenhänge wohl nicht so schnell entschlüsseln werden und bestimmt auch Violet und Boy positiver wahrgenommen werden. 


https://weinlachgummis.blogspot.de/p/danke.html



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über eure Kommentare, eine Antwort kann manchmal etwas länger dauern, aber sie kommt.
Zum Thema Datenschutz:
Mit Absenden eines Kommentars und beim Setzen eines Hakens für weitere Benachrichtigungen auf Folgekommentare erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) eventuell abgespeichert und von Blogger / Google weiterverarbeitet werden.
Anonymes Kommentieren ist möglich, hierbei wird die IP-Adresse erfasst.
Weitere Informationen findest Du hier.
Datenschutzerklärung :
von Google
von Weinlachgummis Naschtüte