Donnerstag, 30. August 2018

[Travel] Reisebericht Dublin / Irland

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich meinen Reisebericht von Dublin / Irland für euch. Ich war für 5 Tage auf der grünen Insel und habe mir damit einen langen Traum erfüllt. Irland war immer das Land für mich, welches ich unbedingt sehen möchte.  Dieser Wunsch hat vor 18 Jahren angefangen, vermutlich habe ich mit 12 zum ersten mal von Irland erfahren^^  Damals dachte ich aber noch, dass ich totale Flugangst habe, was sich dann bei meinem ersten Flug als Irrtum herausgestellt hat. So stand meiner Reise nach Irland nichts mehr im Wege und ich habe sie mir zu meinem 30. Geburtstag geschenkt.

Ich bin mit Ryanair Hin und Zurück geflogen und zwar nur mit Handgepäck, was ich sehr befreiend fand und trotzdem hatte ich im Endeffekt wieder Kleidung dabei, die ich nicht einmal an hatte. Der Hinflug war richtig schlimm, es gab Turbulenzen, sodass wir richtig rumgeschüttelt wurden und sogar die Flugbegleiter geflucht haben und die Landung war auch Horror. Dafür verlief der Rückflug ohne Probleme.

Dublin ist für eine Hauptstadt recht klein, sodass man überall gut zu Fuß hin kommt. So bin ich dann auch viel rum gelaufen und habe mir die Stadt angeschaut, das Dublin Castle Und das Trinity College und die verschiedenen Kirchen und natürlich auch das berüchtigte Pub Viertel. Ein Highlight war die Bibliothek im Trinity College und das Kilmainham Gaol, ein altes Staatsgefängnis in dem unter anderen die Anführer des Oster Aufstandes Hingerichtet wurden.



Ich habe zum ersten mal eine Bus Tour gemacht, ok es waren sogar zwei und die waren echt toll. Es ging jeweils im 6:30 los und um 21 Uhr rum waren wir wieder zurück. Die eine Tour hat uns an die West Seite der Insel zu den Cliffs of Moher geführt und in eine typisch irische Küstenstadt.  Die andere Tour führe mich nach Belfast und somit nach Nordirland, hier waren wir am Giants Causeway  und auch an der Rope Bridge und auch am Dunluce Castle und dem The Dark Hedges. Das Schloss diente als Vorlage für das Schloss auf Game of Thrones von der Insel Pyke und die Bäume sieht man auf dem Königsweg in Staffel eins und auch die Rope Bridge kommt in GoT vor. Die Tour war also sehr GoT lastig^^



Die Touren waren auf englisch aber ich habe fast alles verstanden zum Glück, den unsere Guids haben uns jede Menge spannende Dinge erzählt. So habe ich sehr viel über die irische Geschichte gelernt, sei es die große Hungersnot, über die verschiedenen Flaggen, aber auch über die Konflikte in Belfast und die Entstehung der Republik. Aber auch ein paar Legenden und Märchen zum Bepsiel die von Bloody Marry ;). Die Touren haben mir richtig gut gefallen, nur der Zeitdruck war etwas schade.

Besonders schön fand ich die Landschaft bei der Rope Bridge am Giants Causeway, es war so wunderschön dort, so grün und dann noch der Nebel dazu und der Sandstrand an den Klippen. Wirklich ein Traum und ich wäre gerne länger dort geblieben. 


Schön fand ich auch, dass ich die Nordirland Tour zum Teil nicht alleine bestritten habe. Da ich einmal die Uhrzeit verplant hatte, habe 12.15 verstanden anstatt 12.45 und dann total panisch wurde, weil da niemand kam, habe ich dann eine junge Frau die ich aus dem Bus wieder erkannt habe angesprochen. Wir kamen ins Gespräch und haben dann den Restlichen Tag zusammen verbracht und uns unter anderen über GoT und Shadohuners unterhalten, sie kam aus Italien und war zum Sprachurlaub da. Es war echt witzig mit ihr unter anderen weil mir manche Wörter nicht eingefallen sind und dann haben wir eine Art von Tabu gespielt, sodass ich dann versucht habe ihr das Wort zu beschreiben was ich meine :-D

Das Hostel war zwar an sich schön, USB Anschlüsse am Bett und Vorhänge, aber es waren extrem viele deutsche da und zwar in einer Jugendgruppe bestimmt 50 Leute und dann noch andere Gruppen und man merkte einfach, da gehts nur um Party machen. Ich habe extra ein Hostel genommen, welches nicht so nahe em Pub Viertel ist, aber trotzdem noch Zentral, aber trotzdem waren zum großen Teil Party Peopel dort. Mein Highlight, Achtung Ironie, ein Typ in meinem Zimmer der irgendwie die ganze Zeit nur im Bett lag, Vorhang zu und immer gehustet hat, die ganze Nacht, 5 Nächte lang.  Am letzten Tag sahs ich dann auf der Dachterrasse und höre auf einmal jemanden husten und ich wusste genau, dass ist der Typ. Und als ich ihn dann später im Zimmer gesehen habe, hab ich gemerkt, dass ich recht hatte, ich habe ihn wirklich an seinem Husten erkannt :-D

Ich möchte auf jeden Fall nochmal nach Irland und dann auch mehr von der Natur sehen und zwar ohne Zeitlimit, sodass ich die Atmosphäre dann auch wirklich aufnehmen kann. Den das Land ist wirklich wunderschön. Am liebsten mit dem eigenen Auto und dann noch einen Abstecher nach Schottland^^





Dienstag, 28. August 2018

[Rezi]Schildkrötenwege oder Wie ich beschloss, alles anders zu machen von Matthew Quick

Buchinfos:

ISBN: 978-3-423-76204-5
Seiten: 304
Format: Hardcover
Verlag: dtv
Übersetzer: Knut Krüger
Erscheinungsdatum: 29. März 2018
ab 14 Jahren
Preis: 16,95  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)




Klappentext:
Von der Schwierigkeit, gegen den Strom zu schwimmen
Ihr ganzes Leben lang gehörte Einserschülerin und Spitzensportlerin Nanette O’Hara zu den Mädchen, die alle Regeln befolgen – bis zu dem Tag, als sie den Kultroman ›Der Kaugummi-Killer‹ liest. Auf einmal beginnt Nanette, ihr gesamtes Dasein in Frage zu stellen, und sie trifft auf den Einzelgänger Alex, der, ebenfalls ein großer Fan des Buchs, sich ähnlich wie der Held im Roman konsequent jeder Anpassung verweigert. Als Nanette und Alex sich ineinander verlieben, und sich näherkommen, fasst sie erstmals den Mut, sich offen gegen ihr bisheriges Leben aufzulehnen. Doch die radikale Weise, mit der Alex seine Auflehnung durchzieht, bereitet Nanette zunehmend Probleme… Quelle  (Werbung gem. TMG)

Sonntag, 26. August 2018

[Rezi]Elian und Lira – Das wilde Herz der See von Alexandra Christo

Buchinfos:

ISBN: 9783423762205
Seiten: 384
Format: Hardcover
Verlag: Dtv
Übersetzer: Petra Koob-Pawis
ab 14 Jahren
Erscheinungsdatum: 20.07.2018
Preis:  18,95 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)




Klappentext:
Eine Fantasywelt, so betörend wie ein Sirenenlied - düster, romantisch und voller Sogkraft
Lira ist die Tochter der Meereskönigin. Jahr für Jahr ist sie dazu verdammt, einem Prinzen das Herz zu rauben. Doch dann begeht sie einen Fehler und ihre Mutter verwandelt sie zur Strafe in die Kreatur, die sie am meisten verabscheut – einen Menschen. Und sie stellt Lira ein Ultimatum: Bring mir das Herz von Prinz Elian oder bleib für immer ein Mensch. Elian ist der Thronerbe eines mächtigen Königreichs. Doch das Meer ist der einzige Ort, an dem er sich wirklich zu Hause fühlt. Er macht Jagd auf Sirenen, vor allem auf die eine, die so vielen Prinzen bereits das Leben genommen hat. Als er eines Tages eine junge Frau aus dem Ozean fischt, ahnt er zunächst nicht, wen er da an Bord geholt hat. Bald wird aus Misstrauen jedoch Leidenschaft und das Unerwartete geschieht – die beiden verlieben sich ineinander.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

Freitag, 24. August 2018

[Rezi]Du wolltest es doch von Louise O'Neill

Buchinfos:

ISBN: 9783551583864
Seiten: 368
Format: Hardcover
Verlag: Carlsen
Übersetzer: Katarina Ganslandt
Erscheinungsdatum: 25.07.2018
Preis: 18,00  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)


Klappentext:
Emma ist hübsch und beliebt, die Jungs reißen sich um sie. Und sie genießt es, versucht, immer im Mittelpunkt zu stehen: Das Mädchen, das jeden herumkriegt. Bis sie nach einer Party zerschlagen und mit zerrissenem Kleid vor ihrem Haus aufwacht. Klar, sie ist mit Paul ins Schlafzimmer gegangen. Hat Pillen eingeworfen. Die anderen Jungs kamen hinterher. Aber dann? Sie erinnert sich nicht, aber die gesamte Schule weiß es. Sie haben die Fotos gesehen. Ist Emma wirklich selber schuld? Was hat sie erwartet – Emma, die Schlampe in dem ultrakurzen Kleid?
Ein aufwühlendes, vielfach preisgekröntes Buch. Quelle  (Werbung gem. TMG)

Mittwoch, 22. August 2018

[Travel] Reisebericht Neapel

Hallo ihr Lieben,

heute folgt mein Reisebericht von Neapel. Wobei ich gestehen muss, wirklich in Neapel war ich nur kurz nämlich am Bahnhof, dort aber bei meiner Abreise sehr intensiv. Ich hatte über Hosteworld ein sehr individuell aussehendes Hostel in einem Vorort von Neapel gefunden und da es auch noch am Meer lag, wollte ich dort unbedingt hin. Hauptsächlich, weil ich noch etwas Meer gebraucht habe und nach Rom ausspannen wollte.

Das Hostel war dann auch sehr besonders, wie ihr auch an den Bildern sehen könnt. Leider fand ich die Atmosphäre dort nicht so toll. Die Angestellten waren nun nicht so freundlich, wie ich es sonst von Hostels gewöhnt bin. Und es war auch ziemlich abgelegenen heißt, man musste 30 min laufen um an den Bahnhof zu kommen, klingt nun nicht schlimm. Aber 20 min Bergauf bei 30 Grad sind dann doch nicht so angenehm.

Was schön war, es gab dort Hunde und Katzen. Leider eher schön in der Theorie, die Hunde waren immer wieder hinter meiner Pizza her und da sie sehr groß waren und ich sie auch nicht kannte, habe ich mich dann eher ruhig verhalten. Die Katzen waren auch süß, bis sich eine in unsere Zimmer geschlichen hat und nicht mehr aus meinem Bett wollte, sie hat sich dort richtig wohl gefühlt^^ Ich war nur nicht so scharf auf Katzenhaare überall und ganz ehrlich, ich weiß auch nicht wo die Katze davor überall war. Meine deutsche Zimmernachbarin hat mir dann geholfen die Katze aus dem Bett und dem Zimmer zu locken, denn wenn wir ihr zu nahe kamen, hat sie die Krallen  ausgefahren.  War ne ziemlich abenteuerliche und Witze Angelegenheit.

Bei Neaple wollte ich unbedingt auf den Vesuv Vulkan und auch Pompeji sehen. Doch meine Recherchen wie man auf den Vulkan kommt waren nicht so ergiebig. Am ersten Abend habe ich mich kurz mit einer jungen Frau in meinem Zimmer unterhalten und als sie erzählt hat, dass sie am nächsten Tag auf den Vulkan möchte, habe ich kurz entschlossen gefragt, ob wir nicht zusammen gehen wollten. Und ich bin darüber immer noch froh, denn der Aufstieg war nicht ohne.

Wir haben dann am Busbahnhof noch jemanden aus unseren Hostel getroffen und so sind wir dann zu dritten auf den Vulkan gestiegen. Es war heiß und steil, kein Schatten und der Schutt von dem Gestein wurde immer wieder aufgewirbelt und da man im Kies verstupfte kam man kaum voran. Mein Kreislauf hätte fast schlapp gemacht, aber da meine Hostel Nachbarin eine Ärztin aus Edinburgh war, konnte ich meine Panik gleich zu kollabieren wieder bezwingen und kurz nachdem ich dachte meine Lungen zereisse nun gleich, waren wir auch schon oben.

Und die Aussicht war echt toll und auch der Blick in den Vulkan, die Vorstellung welche Macht da schlummert. Und auch ein bisschen der Gedanke, dass der Vulkan der zwei Städte ausgelöscht hat, immer noch aktiv ist und ich gerade an seinem Rand stehe. Der Abstieg war dann auch nicht so leicht. Also wenn jemand von euch mal dort hin will. Feste Schuhe und viel Trinken mit nehmen und am besten Walking Stöcke^^.




Einen Tag später bin ich dann nach Pompeji und konnte nun sehen, was der Vulkan damals angerichtet hat. Pompeji ist für Touristen richtig toll, es gibt kostenlose Pläne und auch ein Heft in allen möglichen Sprachen in dem viele Infos stehen. Man sollte auf jeden Fall auf gutes Schuhwerk achten, weil die Wege nicht immer so toll sind und man schon richtig viel laufen kann, wenn man den will. Ich fand es dort sehr beeindruckend.

Zwei Tage später war ich dann in einer anderen Stadt, die vom Ausbruch des Vesuv auch verschüttet wurde, nämlich in Ercolano, da war da es Sonntag war der Eintritt frei. Diese Stadt ist um einiges kleiner, weil vieles noch nicht ausgegraben ist, da Wohnhäuser darüber gebaut wurden und die Leute nicht so wild darauf sind diese zu verlassen, um so weitere Ausgrabungen zu ermöglichen.










Zusammen fassenden zu meinem aufenthalt in Neapel, von Neapel an sich habe ich wenig gesehen, dafür habe ich einen Vulkan bestiegen. Zwei zerstörte Städte besichtigt und nette Kontakte geknüpft. Und jede Menge Pizza gegessen :-D



















Montag, 20. August 2018

[Rezi]Worte, die leuchten wie Sterne von Brigid Kemmerer

Buchinfos:

ISBN: 9783959672160
Seiten: 368
Format: Hardcover
Verlag: Harper Collins
Erscheinungsdatum: 01.08.2018
Preis: 16,00  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)


Reihe:  Letters to the Lost
Band 1: Der Himmel in deinen Worten
Band 2:Worte, die leuchten wie Sterne



Klappentext:
Rev hat immer noch mit den Schatten seiner harten Kindheit zu kämpfen. Aber seine liebevolle neue Familie hilft ihm dabei zu heilen.

Emma ist ein Computerfreak und hat selbst ein Online-Spiel entwickelt. Die virtuelle Welt ist wie ihr zweites Zuhause.

Doch plötzlich erhält Rev Briefe von seinem leiblichen Vater, der ihm nicht nur seelische Narben zugefügt hat. Und auch Emma erhält beängstigende Nachrichten von einem Online-Troll, der ihr das Leben zur Hölle macht. In dieser schweren Zeit treffen die beiden aufeinander – und fühlen sofort eine besondere Verbindung. Können sie sich gegenseitig helfen, die traumatischen Ereignisse zu überwinden? Quelle  (Werbung gem. TMG)

Samstag, 18. August 2018

[Rezi]Ein langer Schatten von Cassandra Clare und Sarah Rees Brennan

https://images.lovelybooks.de/img/260x/cover.allsize.lovelybooks.de/9783641237929_1527599402000_xxl.jpg Buchinfos:

ISBN: 9783641237929
Seiten: 65
Format: eBook
Verlag: Goldmann
Übersetzer Franca Fritz, Heinrich Koop
Erscheinungsdatum: 18.06.2018
Preis:  2,99 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)


Die Geheimnisse des Schattenmarktes
1. Sohn der Dämmerung
2. Ein langer Schatten
3. Alles Erlesene dieser Welt
4. Verlust
5. Eine tiefere Liebe
6. Die Bösen
7. Mein verlorenes Land
8. Durch Blut und Feuer


Klappentext:

Die erste Erzählung aus dem Zyklus um die Geheimnisse des Schattenmarktes

Matthew Fairchild ist der goldhaarige Wunderknabe der Nephilim. Von allen geliebt und bewundert, könnte der Parabatai von James Herondale wunschlos glücklich sein – wären da nicht Matthews Hang zu allerlei Zerstreuungen und seine Vorliebe für die schönen Dinge des Lebens; und beides passt so gar nicht zu den eher asketischen Idealen eines Schattenjägerdaseins. Bei einem seiner heimlichen Ausflüge auf den Londoner Schattenmarkt begeht Matthew dann die größte Sünde seines Lebens – etwas, das er weder seinem Parabatai noch sonst einem ehrenwerten Schattenjäger jemals wird beichten können ...
Quelle  (Werbung gem. TMG)

Freitag, 17. August 2018

[Rezi]Sohn der Dämmerung von Cassandra Clare und Sarah Rees Brennan

https://images.lovelybooks.de/img/260x/cover.allsize.lovelybooks.de/9783641237912_1527253642000_xxl.jpgBuchinfos:

ISBN: 978-3-641-23791-2
Seiten: 70
Format: eBook
Verlag: Goldmann
Übersetzer Franca Fritz, Heinrich Koop
Erscheinungsdatum: 16.05.2018
Preis:  1,99 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)


Die Geheimnisse des Schattenmarktes
1. Sohn der Dämmerung
2. Ein langer Schatten
3. Alles Erlesene dieser Welt
4. Verlust
5. Eine tiefere Liebe
6. Die Bösen
7. Mein verlorenes Land
8. Durch Blut und Feuer

Klappentext:

Die erste Erzählung aus dem Zyklus um die Geheimnisse des Schattenmarktes

Die Lightwoods, Hüter des Schattenjäger-Instituts in New York, machen sich bereit, ein neues Familienmitglied zu begrüßen: den jungen Jace Wayland, der vor Kurzem in Idris seinen Vater verlor und nun ganz auf sich allein gestellt ist. Alec und Isabelle Lightwood sehen der Ankunft des neuen Bruders mit eher gemischten Gefühlen entgegen, doch niemand hat Zeit, sich den Bedenken der Kinder zu widmen. Denn kurz vor Jace‘ Ankunft schnappt Raphael Santiago, stellvertretender Anführer des New York Vampirclans, auf dem Schattenmarkt äußerst beunruhigende Neuigkeiten auf. Sollten sich diese bewahrheiten, dann wäre die gesamte New Yorker Schattenwelt in Gefahr …
Quelle  (Werbung gem. TMG)

Donnerstag, 16. August 2018

[Gewinnspiel] Ausgelost

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich das Gewinnspiel, in dem es eine Ausgabe von  Spinster Girls – Was ist schon normal? von Holly Bourne zu Gewinnen gab ausgelost.  Zunächst einmal Dankeschön für eure Teilnahme und auch ein ganz liebes Danke an Aleshanee für das einstellen des Gewinnspiels auf ihrer Seite :-*

Gewonnen hat Nenis Welt (über Instagram teilgenommen)  Herzlichen Glückwunsch



Mittwoch, 15. August 2018

[Rezi] MARCO POLO My Way Reisetagebuch Faultier

MARCO POLO My Way Reisetagebuch FaultierBuchinfos:

ISBN: 978-3829731645
Seiten: 160
Format:  12,2 x 1,4 x 18,7 cm
Verlag: MARCO POLO
Erscheinungsdatum: 04.05.2018
Preis: 9,99  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)

Klappentext:
Jede Reise ist ein Erlebnis und jeder Mensch reist anders. Das MARCO POLO Reisetagebuch mit ansprechendem Design und besonderer Haptik begleitet Sie auf Ihren Reisen durch die Welt. Mit Einstecktasche für Gesammeltes und 136 Stickern zum individuellen Gestalten.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

Montag, 13. August 2018

[Rezi] Gus - Für immer mit dir von Kim Holden

Buchinfos:
ISBN: 978-3-7325-4328-1
Seiten: 551
Format: eBook
Verlag:  beHEARTBEAT by Bastei
Übersetzer: Anita Nirschl
Erscheinungsdatum: 10.07.2018
ab 16 Jahren
Preis: 6,99  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)


Reihe:  Bright Side
Band 1: Bright Side
Band 2: Gus 
Band 3: Franco


Klappentext:
Der herzergreifende Nachfolger zu „Bright Side“: Die Reise geht weiter.
Bright Side war nicht nur meine beste Freundin. Sie war meine andere Hälfte ... Die andere Hälfte meines Verstands, meines Gewissens, meines Humors, meiner Kreativität – die andere Hälfte meines Herzens. Wie soll ich zur Normalität zurückkehren, wenn der wichtigste Mensch in meinem Leben plötzlich unerreichbar ist?
Dies ist die Geschichte von Gus.
Wie er sich verliert.
Wie er sich wiederfindet.
Und wie seine Seele langsam heilt.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

Samstag, 11. August 2018

[Rezi]Achtsam reisen von Sara Clemence

Buchinfos:

ISBN: 9783770184705
Seiten: 128
Format:  152 mm x 240 mm
Verlag:  DuMont
Erscheinungsdatum: 04.04.2018
Preis:  16,99 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)



Klappentext:
Details
Endlich Urlaub! Doch von jetzt auf gleich in den Ich-bin-komplettentspannt-Modus zu switchen – gar nicht so einfach. Alle, die sich nach Entschleunigung und anderem Reisen sehnen, finden hier jede Menge Anregungen und handfeste Tipps. Warum nicht einfach mal in eine Region reisen, in der es garantiert kein Handy-Netz gibt – zum Beispiel in den Grand Canyon? Wie wäre es mit einem Reisetagebuch statt Facebook-Posts, mit hemmungslosem Faulenzen statt hektischem Sightseeing, einem Hotelzimmer ohne W-Lan und TV? Und wie wird die Verspätung am Flughafen zum Geschenk? Slow Travel leicht gemacht!
Ein Reiseführer ohne geografisches Reiseziel, aber mit vielen charmant formulierten und modern illustrierten Tipps, wie man auf Reisen vor allem eines entdeckt: sich selbst.
»Achsam reisen« verrät die besten Tricks, wie man im Urlaub wirklich ankommt.

Sara Clemence unternahm ihre erste große Reise mit 9 Jahren, als sie drei Monate mit ihren Eltern durch China reiste. Dieses Erlebnis hat sie vermutlich geprägt, denn sie arbeitete später als Reiseredakteurin bei The Wall Street Journal und bei Travel + Leisure. Ihre Reportagen erschienen u. a. in Vogue, Esquire, Forbes, Marie Claire, Redbook und anderen Magazinen. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in New York.
www.saraclemence.com
  • Trendthema Achtsamkeit
  • Praktischer und unterhaltsamer Guide für achtsames Reisen
  • Inspirationsbuch für jeden, der anders reisen will
Quelle  (Werbung gem. TMG)

Donnerstag, 9. August 2018

[Lesemonat] Juli

Hallo ihr Lieben,  
 heute gibt es meinen Lesemonat Juli für euch. Ich hatte diesen Monat mündliche Prüfungen, weswegen ich zu Beginn des Monats auch nicht so viel lesen konnte. Meine 2 Jährige Weiterbildung zur Fachwirtin für Organisation und Führung habe ich erfolgreich mit einem Schnitt von 1,6 bestanden :) Leider konnte ich mich darüber nicht sehr lange freuen, da ich schon einen Tag später, die Meldung bekommen habe, das jemand der mir mal sehr nahe stand gestorben ist. Das hat mich ziemlich aus der Bahn geworfen und ich habe dann zur Ablenkung einige Bücher verschlungen. Dies hat mir auch wirklich geholfen. Besonders da ich zufällig einige Bücher mit ernsten und zum Teil dunklen Themen auf der Want to Read Liste hatte, eine Friede-Freude Geschichte, hätte ich nur schwer ertragen. Nun freue ich mich auf meine baldige Dublin / Irland Reise und auch auf den Sonnenstrand in Bulgarien gegen Mitte / Ende August. Um zu entspannen, aber auch den Kopf frei zu bekommen.


Mittwoch, 8. August 2018

[Rezi]Tears of Tess - Buch 1 von Pepper Winters

Buchinfos:

ISBN: 978-3-86552-616-8
Seiten: 528
Format:  Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Verlag: Festa
Übersetzer: Doris Attwood
Erscheinungsdatum: 08.02.2018
Preis:  13,99 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)

Reihe:   Monsters in the Dark
Band 1:Tears of Tess Buch 1
Band 2: Quintessentially Q / Buch 2
Band 3: Twisted Together


Klappentext:
Die australische Studentin Tess bricht mit ihrem Freund zu einer romantischen Reise nach Mexiko auf. Sie hofft auf Spaß, viel Sex und die Gelegenheit, ihm endlich ihre geheimen Fantasien zu offenbaren, die so gar nichts mit süßer Anbetung und Kuschelsex zu tun haben.
Aber dann dringt der Schrecken in ihr Leben. Tess gerät in die Fänge skrupelloser Frauenhändler und wird nach Frankreich an einen geheimnisvollen Millionär als Sexsklavin verkauft. Plötzlich werden ihre dunklen Fantasien auf abstoßende Weise wahr …

Verrucht, heiß, ergreifend. Jedes Buch von Pepper Winters ist eine gewaltige Reise voller Schmerz und Leidenschaft.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

Montag, 6. August 2018

[Rezi] Leckerbissen von Kitty Thomas

Buchinfos:

ISBN: 978-3-86552-622-9
Seiten: 224
Format:  Paperback, Umschlag in Festa-Lederoptik
Verlag: Festa
Übersetzer: Manfred Sanders
Preis: 13,9  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)



Klappentext:
Heute entdeckte ich etwas Schönes und beschloss, es zu zerstören. Ich wollte sehen, wie es in meinen Händen zerbricht und zu meinen Füßen zerbröckelt. Ihr Name ist Emily Vargas.
Emily wird in völliger Isolation gefangen gehalten. Als Teil seiner Konditionierungsmethoden weigert sich ihr Entführer, mit ihr zu sprechen, weil er weiß, wie sehr sich die selbstbewusste Frau nach menschlichem Kontakt sehnt …
Kann ein so schöner Mann ein Monster sein?
Was passiert, wenn alle Gefühle der Lust und des Schmerzes auf den Kopf gestellt werden? Wenn Peitschen Behagen verursachen und Essen zur Strafe wird?
Der erste Tag meiner Gefangenschaft war wie eine Geburt – oder wie Sterben.
Dies ist die Geschichte von Emily, von ihr selbst erzählt. Das ist keine kuschelige Liebesgeschichte. Es geht um echte Sklaverei.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

Sonntag, 5. August 2018

[Rezi] Never Loved Before von Monica Murphy

Buchinfos:

ISBN: 9783453580657
Seiten: 512
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne
Übersetzer Barbara Ostrop
Erscheinungsdatum: 11.06.2018
Preis:   9,99 € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)


Reihe  
Band 1:Never Loved Before
Band 2: Never let you go



Klappentext:

Ich habe mein Leben für sie riskiert, darf mich aber nicht zu erkennen geben ...

Vor langer Zeit, als ich fünfzehn und eine komplett andere Person war, habe ich einem Mädchen das Leben gerettet. Ich habe nur ein paar Stunden mit ihr verbracht, aber irgendwie entstand eine Verbindung – und seitdem war ich nicht mehr derselbe. Niemand versteht, was wir durchgemacht haben. Niemand weiß, was es bedeutet, wir zu sein. Wir haben überlebt, aber ich fühle mich nicht, als ob ich richtig leben würde – bis jetzt. Acht Jahre später habe ich sie gefunden. Ich will, dass sie zu mir gehört. Aber sie wird mich für immer hassen, wenn sie herausfindet, wer ich wirklich bin.
Quelle  (Werbung gem. TMG)

Donnerstag, 2. August 2018

[Rezi]Dirty Love - Ich will dir gehören! von Laurelin Paige

Buchinfos:

ISBN: 9783956497988
Seiten: 304
Format: Taschenbuch
Verlag: mtb
Erscheinungsdatum: 02.07.2018
Preis: 9,99  € (D) Kaufen (Werbung gem. TMG)

Reihe: Dirty Love
Band 1:Ich will dir gehören!
Band 2:  Ich brauche dich



Klappentext:
Als ich Donovan Kincaid zum ersten Mal traf, war mein Schicksal besiegelt … In seiner Welt drehte sich alles um Geld, Sex und Macht, und das zog mich magisch an. Obwohl ich wusste, dass ich mir die Finger verbrennen würde, konnte ich nicht anders. Ich war unschuldig – und er hat mich zerstört.

Jetzt, zehn Jahre später, hatte ich mein Leben endlich wieder im Griff und gerade einen tollen Job bekommen. Alles war perfekt. Bis ich meinen neuen Chef sah: Donovan Kincaid, so schön und dominant wie damals! Plötzlich gab es wieder nur noch eins, was ich wollte: Ihm gehören …
Quelle  (Werbung gem. TMG)